Hauptmenü öffnen

Archivar (Zeitschrift)

(Weitergeleitet von Der Archivar)

Der Archivar – Zeitschrift für Archivwesen (bis Ende 2007 unter dem Titel: Der Archivar – Mitteilungsblatt für das deutsche Archivwesen) ist die führende deutsche Fachzeitschrift für das Archivwesen.

Archivar – Zeitschrift für Archivwesen
Archivar 2008.jpg
Beschreibung deutsche archivalische Zeitschrift
Erstausgabe August 1947
Erscheinungsweise vierteljährlich
Verkaufte Auflage 3600 Exemplare
Weblink archive.nrw.de
ISSN (Print)

Das Heft Nr. 1 Der Archivar erschien im August 1947 als Mitteilungsblatt für deutsches Archivwesen im Auftrag des Vereins Deutscher Archivare (VdA), herausgegeben vom Staatsarchiv Düsseldorf. Im Geleitwort des ersten Heftes wies Bernhard Vollmer darauf hin, dass Der Archivar das Mitteilungsblatt, welches von 1936 bis 1945 von der preußischen Archivverwaltung zur Bekanntgabe von Angelegenheiten des archivalischen Dienstes herausgegeben wurde, als Organ aller deutschen Archive fortsetzen und erweitern sollte.

Ausgestattet mit einer Lizenz der britischen Militärregierung vom 14. Dezember 1946 sollte die Zeitschrift ein Bindeglied zwischen den Archiven aller Fachrichtungen in Deutschland sein. Treuhänderisch haben das Staatsarchiv Düsseldorf und sein damaliger Leiter Bernhard Vollmer die Herausgeberschaft übernommen. Der 1947 gegründete „Verein deutscher Archivare“ bestimmte die Zeitschrift zu seinem Veröffentlichungsorgan. 1966 übertrug der Kultusminister des Landes Nordrhein-Westfalen dem Hauptstaatsarchiv Düsseldorf die dienstliche Aufgabe, die Zeitschrift „Der Archivar“ als Gemeinschaftsorgan für alle deutschen Archive und Archivare herauszugeben. Im gleichen Jahr schrieb der „Verein deutscher Archivare“ in seiner Satzung fest, seine Vereinsmitteilungen im „Archivar“ zu veröffentlichen.

Jährlich erscheinen vier Hefte. Derzeit liegt die Auflage bei 3600. Die Zeitschrift wendet sich überwiegend an ein Fachpublikum: Archivare, aber auch Leser benachbarter Disziplinen (Historiker, Bibliothekare, Verwaltung). Mitglieder des VdA erhalten die Zeitschrift als Leistung im Rahmen der Mitgliedschaft.

Die Redaktion (früher Schriftleitung genannt) lag bis 2003 beim Hauptstaatsarchiv Düsseldorf, seit 2004 beim Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, Duisburg.

Die Volltexte der Hefte sind ab 1999, Heft 3, im Internet kostenfrei zugänglich.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten