Hauptmenü öffnen

Deportivo Táchira FC

venezolanischer Fußballverein
(Weitergeleitet von Deportivo Táchira Fútbol Club)

Deportivo Táchira Fútbol Club ist ein 1974 gegründeter, venezolanischer Fußballverein.[1] Táchira spielt aktuell in der Primera División, der höchsten Spielklasse in Venezuela, in der er mit acht Meisterschaften nach dem FC Caracas (11) die meisten Titel holte.

Deportivo Táchira FC
Logo von Deportivo Táchira
Basisdaten
Name Deportivo Táchira Fútbol Club
Sitz San Cristóbal, Venezuela
Gründung 1974
Präsident VenezuelaVenezuela Juana Suárez
Website deportivotachira.com
Erste Mannschaft
Cheftrainer VenezuelaVenezuela Carlos Maldonado
Spielstätte Estadio Polideportivo de Pueblo Nuevo
Plätze 42.500
Liga Primera División
2014/15 2. Platz
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 1974 gründete der Italiener Gaetano Greco den Verein und benannte ihn Deportivo San Cristóbal. 1978 erhielt der Club seinen heutigen Namen und nannte sich Deportivo Táchira Fútbol Club. Danach wechselte der Verein noch zwei Mal den Namen: 1986 folgte der Namenswechsel in Unión Atlético Táchira und 1999 erhielt der Verein wieder den Namen Deportivo Táchira Fútbol Club.

Das StadionBearbeiten

Der Verein trägt seine Heimspiele im Estadio Polideportivo de Pueblo Nuevo in San Cristobal aus, das 42.500 Zuschauern Platz bietet. Das Stadion wurde am 11. Januar 1976 mit dem Spiel gegen Deportivo Calí eingeweiht.

ErfolgeBearbeiten

Primera División

  • Meister: 1979, 1981, 1984, 1986, 2000, 2008, 2011, 2015

Venezolanischer Pokal

  • Sieger: 1986

TrainerhistorieBearbeiten

Ehemalige SpielerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Deportivo Táchira FC – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Informationen über Deportivo Táchira FC auf weltfussball.de
  2. Carlos Maldonado - Profil auf soccerway.com, abgerufen am 22. Oktober 2016
  3. Jaime de la Pava - Profil auf soccerway.com, abgerufen am 22. Oktober 2016
  4. Técnicos y Jugadores Mundialistas que pasaron por el fútbol nacional (Memento des Originals vom 27. Februar 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.balonazos.com (spanisch) auf balonazos.com vom 17. Juni 2014, abgerufen am 28. Februar 2015
  5. Carlos Maldonado - Profil auf soccerway.com, abgerufen am 22. Oktober 2016