Hauptmenü öffnen

Der Dennenloher See liegt bei Dennenlohe im Landkreis Ansbach im Dennenloher Forst, einem großen Wald- und Heidegebiet. Der See hat eine Wasseroberfläche von 20 ha. Er liegt in Luftlinie etwa zehn km westlich von Gunzenhausen und gut sieben km nördlich von Wassertrüdingen.

Dennenloher See
Dennenloher See.jpg
Geographische Lage Landkreis Ansbach, Bayern
Zuflüsse Markgrafengraben, Mühlgraben
Abfluss Schwaninger Mühlbach →  Lentersheimer Mühlenbach → Wörnitz → Donau → Schwarzes Meer
Inseln zwei, darunter eine Vogelschutzinsel
Orte oder Städte am Ufer Dennenlohe
Orte oder Städte in der Nähe Gunzenhausen
Daten
Koordinaten 49° 6′ 25″ N, 10° 36′ 56″ OKoordinaten: 49° 6′ 25″ N, 10° 36′ 56″ O
Dennenloher See (Bayern)
Dennenloher See
Höhe über Meeresspiegel 444,3 m ü. NN
Fläche 20 ha
Länge 1,1 km
Breite 280 m

Der See zählt touristisch zum künstlich geschaffenen Fränkischen Seenland und ist dessen kleinstes Stillgewässer. Anders als die größeren Seen der Gruppe dient er nicht dazu, das nordbayerische Wassermangelgebiet durch die Donau-Main-Überleitung zu versorgen.

Seit der Inbetriebnahme von Altmühlsee und Kleinem Brombachsee wird der Dennenloher See weniger frequentiert. Er ist interessant für Angler und Wanderer. Am Ufer liegt ein Campingplatz.

Der See liegt am Limesweg des Fränkischen Albvereins, einem Teilabschnitt des Deutschen Limes-Wanderwegs.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten