Hauptmenü öffnen

Der Demidow-Preis (russisch Демидовская премия) ist ein von 1832 bis 1865 und ab 1993 von der Russischen Akademie der Wissenschaften jährlich an ihre Mitglieder verliehener Preis für besondere wissenschaftliche Leistungen. Er gilt als einer der angesehensten Wissenschaftspreise Russlands. Er ist nach dem Stifter Pawel Nikolajewitsch Demidow benannt. Der Preis wurde zunächst nur bis 1865 verliehen (entsprechend den Bestimmungen in Demidows Testament) und 1993 auf Initiative von Gennadi Mesjaz (Vizepräsident der Russischen Akademie der Wissenschaften) und des Gouverneurs der Oblast Swerdlowsk, Eduard Rossel, neu gestiftet.

Der Preis war ursprünglich mit 5000 Rubel dotiert (für den vollen Preis) und ist seit 1993 mit 10.000 Dollar dotiert. Er wird in Jekaterinburg (Hauptstadt der Oblast Swerdlowsk) verliehen, und die Preisträger halten eine Vorlesung an der dortigen Staatlichen Universität des Urals.

PreisträgerBearbeiten

Preisträger bis 1865Bearbeiten

 
Demidoviani

Preisträger ab 1993Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jürgen von Hehn, Wilhelm Lenz, Georg von Rauch: Geschichte der deutschbaltischen Geschichtsschreibung. (= Ostmitteleuropa in Vergangenheit und Gegenwart 20) Böhlau, Köln 1986 ISBN 978-3-412-05085-6, S. 112; das Jahr muss vor 1855 sein, da der Preis auf dem Titelblatt der Buchfassung bereits erwähnt ist: Eibofolke oder die Schweden an den Küsten Ehstlands und auf Runö: Eine historisch-ethnographische von der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften zu St. Petersburg mit einem Demidowschen Preise gekrönte Untersuchung. Reval/Leipzig: Fleischer 1855 (Digitalisat)
  2. Voice of Russia: Three Russian scholars receive Demidov prize@1@2Vorlage:Toter Link/sputniknews.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., 16. November 2010
  3. Voice of Russia: Winners of 2011 Demidov Award announced (Memento des Originals vom 17. November 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sputniknews.com, 16. November 2011
  4. Demidow-Preisträger bekannt gegeben, Stimme Russlands vom 8. November 2012
  5. Лауреатами Демидовской премии в этом году стали академики Юрий Ершов, Александр Спирин и Климент Трубецкой, Itar Tass vom 11. November 2013
  6. Лауреатами Демидовской премии 2014 года стали астрофизик, химик и селекционер. itar-tass.com; abgerufen am 11. November 2014.
  7. Представлены лауреаты Демидовской премии за 2015 год. In: scientificrussia.ru. 18. November 2015, abgerufen am 23. November 2016 (russisch).
  8. Лауреатом Демидовской премии стал открывший "новосибирскую Трою". In: tass.ru. 22. November 2016, abgerufen am 23. November 2016 (russisch).
  9. Лауреаты Демидовской пре. In: ras.ru. 14. November 2017, abgerufen am 17. November 2017.
  10. Лауреатом Демидовской премии 2018 года стал вице-президент РАН Валерий Козлов. In: ТАСС. (tass.ru [abgerufen am 13. November 2018]).