Delice

Siedlung in der Türkei

Delice ist eine Stadt und ein Landkreis der türkischen Provinz Kırıkkale.

Delice
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Delice (Türkei)
Red pog.svg
Kırıkkale location Delice.png
Lage des Kreises Delice in der Provinz Kırıkkale
Basisdaten
Provinz (il): Kırıkkale
Koordinaten: 39° 57′ N, 34° 2′ OKoordinaten: 39° 56′ 51″ N, 34° 1′ 48″ O
Höhe: 701 m
Einwohner: 2.280[1] (2020)
Telefonvorwahl: (+90) 318
Postleitzahl: 71 700
Kfz-Kennzeichen: 71
Struktur und Verwaltung (Stand: 2021)
Gliederung: 8 Mahalle
Bürgermeister: Turgut Özdem (AKP)
Postanschrift: Cumhuriyet Mahallesi
Atatürk Bulvarı
71700 Delice
Website:
Landkreis Delice
Einwohner: 8.532[1] (2020)
Fläche: 970 km²
Bevölkerungsdichte: 9 Einwohner je km²
Kaymakam: Muhammed Burak Akköz
Website (Kaymakam):

StadtBearbeiten

Die Stadt liegt etwa 45 Kilometer östlich der Provinzhauptstadt Kırıkkale. Ein früherer Name des Ortes war Karabekir.[2] Delice ist die größte Stadt des Landkreises und beansprucht etwa ein Viertel der Landkreisbevölkerung. Die Kreisstadt liegt am Fluss Delice Çayı, der weiter nördlich in den Kızılırmak fließt. Von Süden kommt der Kılıçözü Çayı, der südlich des Hauptortes in den Delice Çayı mündet. Delice wird in acht Stadtviertel (Mahalle) gegliedert mit durchschnittlich 285 Einwohnern.

LandkreisBearbeiten

Der Landkreis liegt im Nordosten der Provinz. Er grenzt im Süden an den Landkreis Keskin, im Westen an Balışeyh, im Nordwesten an Sulakyurt und im Osten an die Provinzen Çorum und Yozgat sowie im Süden an die Provinz Kırşehir (Provinz). Die Europastraße 88, die von Ankara nach Sivas führt, durchquert südlich von Delice den Landkreis, davon zweigt die D-190 nach Sungurlu ab. Etwa parallel zur E-88 verläuft eine Eisenbahnstrecke der TCDD, die Kırıkkale mit Kayseri verbindet.

Die höchsten Erhebungen sind der Yücekaya Tepesi (1100 m), der Sarı Tepe (1291 m) und der Bozburun Tepesi (1374 m) im Westen des Kreises, die zu Ausläufern des Gebirges Karagüney Dağı gehören. Im Landkreis treffen sich der 34. Längengrad (ö. L.) und der 40. Breitengrad (n. Br.).

Durch das Gesetz Nr. 7033[3] wurde der Landkreis 1960 aus der Provinz (Vilâyet) Ankara ausgegliedert, vom Kaza/Kreis Kırıkkale wurden 34 Ortschaften und vom Kaza/Kreis Keskin vier Ortschaften zum neuen Kreis vereint. Zur ersten Volkszählung nach der Gebietsreform (im Oktober 1960) hatte der Kreis Delice 21.216 Einwohner, davon 2.000 in der Kreisstadt.

Ende 2020 besteht der Landkreis außer der Kreisstadt aus der etwas südlicher gelegenen Stadt Çerikli mit 2.039 Einwohnern. Zwei ehemalige Belediye (Büyükafşar und Büyükyağlı) verloren 2013 diesen Status und wurden zu Dörfern (Köy, Mehrzahl Köyler) zurückgestuft. Derer gibt es 40 im Kreis mit einer Durchschnittsbevölkerung von 105 Einwohnern. 13 Dörfer haben mehr Einwohner als dieser Durchschnitt, 26 haben 100 Einwohner und weniger. Mit 355 Einwohnern ist Büyükafşar das größte Dorf.

BevölkerungBearbeiten

Ergebnisse der BevölkerungsfortschreibungBearbeiten

Die nachfolgende Tabelle zeigt den vergleichenden Bevölkerungsstand am Jahresende für die Provinz Kırıkkale, den Landkreis und die Stadt Delice sowie deren jeweiligen Anteil an der übergeordneten Verwaltungsebene. Die Zahlen basieren auf dem 2007 eingeführten adressbasierten Einwohnerregister (ADNKS).[4] Die letzten beiden Datenzeilen entstammen Volkszählungsergebnissen.

Jahr Provinz Landkreis Stadt
abs. % abs. % abs.
2020 271.424 3,14 08.532 26,72 2.280
2019 275.618 3,29 09.075 27,58 2.503
2018 286.602 3,50 10.017 24,92 2.496
2017 278.749 2,95 08.211 28,40 2.332
2016 277.984 2,97 08.249 27,71 2.286
2015 270.271 3,10 08.376 26,53 2.222
2014 271.092 3,29 08.914 25,78 2.298
2013 274.658 3,69 10.131 25,07 2.540
2012 274.727 3,31 09.101 25,34 2.306
2011 274.992 3,49 09.592 25,23 2.420
2010 276.647 3,60 09.960 24,76 2.466
2009 280.834 3,79 10.648 25,09 2.672
2008 279.325 4,20 11.723 24,58 2.881
2007 280.234 3,94 11.035 26,54 2.929
2000 383.508 8,09 31.042 33,86 10.512
1997 357.544 7,35 26.295 43,85 11.531

PersönlichkeitenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Delice Nüfusu, Kırıkkale, abgerufen am 5. September 2021
  2. Index Anatolicus
  3. Gesetz Nr. 7033, erschienen am 27. Juni 1957 im Amtsblatt Nr. 9644; PDF-Datei, S. 15/16 (17451/17452)
  4. Central Dissemination System/Merkezi Dağıtım Sistemi (MEDAS) des TÜIK, abgerufen am 5. September 2021