Hauptmenü öffnen

Dele Alli

englischer Fußballspieler

Bamidele „Dele“ Jermaine Alli (* 11. April 1996 in Milton Keynes) ist ein englischer Fußballspieler. Der zentrale Mittelfeldspieler steht bei Tottenham Hotspur unter Vertrag und ist englischer Nationalspieler.

Dele Alli
Dele Alli 2018 (cropped).jpg
Dele Alli (2018)
Personalia
Name Bamidele Jermaine Alli
Geburtstag 11. April 1996
Geburtsort Milton KeynesEngland
Größe 188 cm
Position Zentrales Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2007 City Colts FC
2007–2012 Milton Keynes Dons
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2015 Milton Keynes Dons 74 (22)
2015– Tottenham Hotspur 108 (38)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012–2013 England U17 9 0(0)
2014 England U18 2 0(0)
2014–2015 England U19 4 0(0)
2015 England U21 2 0(0)
2015– England 30 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 18. August 2018

2 Stand: 14. Juli 2018

Inhaltsverzeichnis

KindheitBearbeiten

Alli ist der Sohn eines Nigerianers und einer Engländerin.[1] Als eines von vier Kindern seiner Mutter, die alle einen anderen Vater haben, spielte er in seiner Jugend auf der Straße mit anderen Kindern Fußball.[2] Als seiner Mutter der Verlust des Sorgerechts drohte, schickte sie ihren damals 13-jährigen Sohn nach Cosgrove Village zu den Eltern eines Freundes.[2]

KarriereBearbeiten

 
Alli im Trikot der Spurs (2016)

VereineBearbeiten

Alli begann seine Karriere beim City Colts FC[3] und wechselte 2007 im Alter von elf Jahren in die Jugend der Milton Keynes Dons. Dort rückte er zur Spielzeit 2012/13 in den Profikader auf. Am 29. Dezember 2012 kam er bei der 2:3-Niederlage gegen Coventry City zu seinem Debüt in der Football League One. Sein erstes Tor erzielte er am 28. September 2013 beim 4:1-Sieg gegen den FC Stevenage. Am 20. September 2014 traf er beim 6:1-Sieg gegen Crewe Alexandra dreimal.[4] Insgesamt erzielte Alli in der League One 22 Tore in 74 Partien.[2]

Am 2. Februar 2015 wurde Alli von Tottenham Hotspur unter Vertrag genommen. Er erhielt einen bis zum 30. Juni 2020 gültigen Vertrag, spielte die Saison 2014/15 aber noch auf Leihbasis bei Milton Keynes Dons zu Ende.[5] Mit den Dons stieg er als Tabellenzweiter in die Football League Championship auf. Alli wurde anschließend ins PFA Team of the Year berufen.

Zur Saison 2015/16 stieß Alli zum Team von Tottenham Hotspur. Er debütierte am ersten Spieltag bei der 0:1-Auswärtsniederlage gegen Manchester United in der Premier League, nachdem er in der 77. Spielminute für Eric Dier eingewechselt worden war. Am 22. August 2015 erzielte er beim 1:1 gegen Leicester City sein erstes Tor in der Premier League. Am fünften Spieltag stand Alli erstmals bei einem Ligaspiel in der Startelf und erkämpfte sich in der Folge einen Stammplatz. Mit den Spurs spielte er in der Spielzeit zudem in der Europa League und erreichte als Gruppensieger die K.-o.-Runde, in der die Mannschaft bis ins Achtelfinale kam. Die Meisterschaft beendete der Verein auf dem dritten Tabellenplatz. Von der englischen Spielergewerkschaft PFA wurde Alli Mitte April 2016 erneut in das Team of the Year gewählt[6] und außerdem als bester junger Spieler ausgezeichnet.[7]

Im September 2016 verlängerte Alli seinen Vertrag mit Tottenham bis 2022.[8]

NationalmannschaftBearbeiten

Alli spielte von 2012 bis 2014 neunmal für die U17-Auswahl des englischen Fußballverbands. Anfang März 2014 kam er zu zwei Einsätzen für die U18. Am 8. September 2014 kam er beim 1:1 im Freundschaftsspiel gegen Deutschland erstmals für die U19-Nationalmannschaft zum Einsatz und lief bis November 2014 in insgesamt vier Partien für sie auf. Im September 2015 spielte Alli zweimal für die U21-Auswahl.

Am 9. Oktober 2015 debütierte Alli beim 2:0-Sieg im Wembley-Stadion in London in der EM-Qualifikation gegen Estland in der A-Nationalmannschaft, nachdem er in der 87. Minute für Ross Barkley eingewechselt worden war. Beim 2:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Frankreich am 17. November 2015 erzielte er mit dem Tor zum 1:0 seinen ersten Treffer für die Nationalmannschaft. Für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde Alli von Nationaltrainer Roy Hodgson in den englischen Kader berufen. Im Turnier kam er in allen vier Spielen seiner Mannschaft zum Einsatz, die im Achtelfinale mit 1:2 gegen Island verlor. Im Mai 2018 wurde Alli vom neuen Nationaltrainer Gareth Southgate in den englischen Kader für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland berufen.[9] Im Turnier kam Alli fünfmal zum Einsatz und belegte mit seiner Mannschaft den vierten Platz.

ErfolgeBearbeiten

Milton Keynes Dons

Persönliche Auszeichnungen

WeblinksBearbeiten

  Commons: Dele Alli – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Graeme Culliford, Tracey Kandohla: I gave Dele Alli away at 13 to save him from gangs and allow him to follow his football dream. The Sun, 10. Januar 2016, abgerufen am 27. Juni 2016 (englisch).
  2. a b c Tim Schöfer: Hacke, Spitze, Beinschuss. In: Spox.com. 10. März 2016, abgerufen am 20. März 2016.
  3. Chris Osborne: MK Dons’ Dele Alli has the makings of next Steven Gerrard. BBC, 19. September 2014, abgerufen am 27. Juni 2016 (englisch).
  4. Milton Keynes Dons – Crewe Alexandra 6:1. Spielbericht auf weltfussball.de, abgerufen am 27. Juni 2016.
  5. Dele completes move. Meldung von Tottenham Hotspur, 2. Februar 2015, abgerufen am 3. Februar 2015 (englisch).
  6. Team of the Year: Foxes und Spurs dominieren. sport.de, 21. April 2016, abgerufen am 27. Juni 2016.
  7. PFA Awards: Riyad Mahrez und Dele Alli ausgezeichnet. SID-Meldung auf Goal.com, 25. April 2016, abgerufen am 27. Juni 2016.
  8. Dele signs new deal auf der Website von Tottenham Hotspur vom 19. September 2016, abgerufen am 19. September 2016 (englisch)
  9. England World Cup squad: Trent Alexander-Arnold in 23-man squad auf bbc.com vom 16. Mai 2018, abgerufen am 4. Juni 2018 (englisch)