Deivydas Matulevičius

litauischer Fußballspieler

Deivydas Matulevičius (* 8. April 1989 in Alytus, Litauische SSR, Sowjetunion, heutiges Litauen) ist ein litauischer Fußballnationalspieler. Er steht seit August 2019 bei FK Kauno Žalgiris in A lyga.[1]

Deivydas Matulevičius
Personalia
Geburtstag 8. April 1989
Geburtsort AlytusLitauische SSR, Sowjetunion
Größe 190 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
FK Vilkmergė Ukmergė
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007 Interas-AE Visaginas 15 0(1)
2007–2008 FC Vilnius 10 0(2)
2009–2011 Odra Wodzisław 17 0(2)
2011–2012 FK Žalgiris Vilnius 32 (19)
2012 → KS Cracovia (Leihe) 7 0(0)
2012–2015 Pandurii Târgu Jiu 69 (24)
2015–2016 Tobyl Qostanai 13 0(0)
2016 FC Botoșani 25 0(4)
2017 Royal Excel Mouscron 16 0(4)
2017–2018 Hibernian Edinburgh 12 0(0)
2018 Kuopion PS 6 0(0)
2018–2019 Rapid Bukarest 16 (11)
2019 FK Kauno Žalgiris 11 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2005–2006 Litauen U-17 3 0(0)
2007–2008 Litauen U-19 6 0(0)
2009–2010 Litauen U-21 13 0(6)
2012–2017 Litauen 34 0(5)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 27. Dezember 2019

2 Stand: 3. Mai 2019

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Matulevičius begann 2007 seine Profikarriere bei Interas-AE Visaginas, wechselte bald darauf aber zum FC Vilnius. Nachdem der Verein Ende 2008 den Spielbetrieb eingestellt hatte, wechselte er nach Polen, wo er sich aber nicht durchsetzen konnte. 2011 kehrte der Stürmer nach Litauen zurück und spielte für den FK Žalgiris Vilnius. In dieser Saison wurde Matulevičius mit 19 Treffern Torschützenkönig und trug somit wesentlich zum Erreichen des zweiten Platzes bei. Für die folgende Saison wurde er nach Polen zum KS Cracovia verliehen, konnte sich jedoch abermals nicht durchsetzen. Nach Beendigung der Leihe wechselte er unmittelbar zum rumänischen Erstligisten Pandurii Târgu Jiu. Nach einem zwischenzeitlichen Engagement in Kasachstan spielte Matulevičius seit Anfang 2016 wieder in Rumänien beim FC Botoșani. Anfang 2017 schloss der sich dem belgischen Erstligisten Royal Excel Mouscron an. Nach einem halben Jahr in Belgien wechselte Matulevičius zu Hibernian Edinburgh. Im Januar 2018 wurde der Vertrag in Schottland aufgelöst. Dann spielte er knapp drei Monate für Kuopion PS in Finnland und wechselte im Sommer weiter zum rumänischen Drittligisten Rapid Bukarest.

NationalmannschaftBearbeiten

Matulevičius durchlief die litauischen Jugendnationalmannschaften von der U-17 bis zur U-21. Am 29. Mai 2012 debütierte er für die litauische A-Nationalmannschaft beim 0:0-Unentschieden gegen Russland, als er in der 80. Spielminute für Darvydas Šernas eingewechselt wurde.[2] Sein erstes Länderspieltor erzielte Matulevičius bei der 1:2-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Luxemburg.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://alyga.lt/naujiena/i-a-lyga-sugrizo-rezultatyviausias-2011-metu-cempionato-zaidejas/6189
  2. Spielbericht bei transfermarkt.de, abgerufen am 29. August 2016.
  3. Spielbericht bei transfermarkt.de, abgerufen am 29. August 2016.