Deer Lake (Pennsylvania)

Ort im US-Bundesstaat Pennsylvania

Deer Lake ist ein Borough im Schuylkill County im Bundesstaat Pennsylvania in den USA.

Deer Lake
Deer Lake (Pennsylvania)
Deer Lake
Lage in Pennsylvania
Basisdaten
Gründung: 1936
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Pennsylvania
County: Schuylkill County
Koordinaten: 40° 37′ N, 76° 3′ WKoordinaten: 40° 37′ N, 76° 3′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 670 (Stand: 2020)
Haushalte: 234 (Stand: 2020)
Fläche: 1,0 km² (ca. 0 mi²)
Bevölkerungsdichte: 670 Einwohner je km²
Höhe: 148 m
Postleitzahlen: 17961[1]
Vorwahl: +1 570
FIPS: 42-18576
GNIS-ID: 1173089 1215547, 1173089
Website: www.deerlakeborough.org

GeographieBearbeiten

Der Ort liegt 12 Kilometer südlich von Pottsville und 150 Kilometer nordöstlich von Philadelphia. Die Pennsylvania Route 61 verläuft durch die westlichen Bezirke von Deer Lake.

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 1922 gründeten einige Geschäftsleute aus dem umliegenden Kohlerevier in der landschaftlich reizvollen Gegend eine Siedlung, errichteten einen kleinen Staudamm (Deer Lake Dam) und schufen dadurch einen kleinen See (Deer Lake Pond), der auch von Hirschen (englisch: deer) aufgesucht wurde. Das Borough Deer Lake wurde 1936 gegründet und wurde und wird überwiegend als Erholungsort genutzt.[2][3]

Muhammad Ali BoxcampBearbeiten

Deer Lake erlangte großes öffentliches Interesse, als der Boxer Muhammad Ali nach seiner boxerischen Zwangspause im Jahr 1970 ein ruhiges Trainingscamp für einen Neubeginn suchte und in Deer Lake fündig wurde. Er bereitete sich dort auf alle seine folgenden Kämpfe vor. Das Camp ist heute noch nahezu unverändert erhalten und damals wie heute Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt.[4]

Demografische DatenBearbeiten

Im Jahr 2012 wurde eine Einwohnerzahl von 692 Personen ermittelt, was eine Zunahme um 31,1 % gegenüber 2000 entspricht. Das Durchschnittsalter lag 2012 mit 40,1 Jahren unterhalb des Wertes von Pennsylvania, der 43,3 Jahre betrug. 31,1 % der heutigen Bewohner gehen auf Einwanderer aus Deutschland zurück. Weitere maßgebliche Zuwanderungsgruppen während der Anfänge des Ortes kamen zu 14,0 % aus Irland und zu 7,3 % aus Polen.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. US Postal Service - ZIP Codes
  2. History@1@2Vorlage:Toter Link/deerlakeborough.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Vision (Memento des Originals vom 16. Juni 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.schuylkillvision.com
  4. http://www.guernseys.com/specialsales/deerlake/ Ali Boxcamp
  5. city-data