Dedryck Boyata

belgischer Fußballspieler

Anga Dedryck Boyata (* 28. November 1990 in Uccle) ist ein belgischer Fußballspieler. Er steht bei Hertha BSC unter Vertrag.

Dedryck Boyata
Hertha BSC vs. West Ham United 20190731 (078).jpg
Dedryck Boyata (2019)
Personalia
Name Anga Dedryck Boyata
Geburtstag 28. November 1990
Geburtsort UccleBelgien
Größe 188 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
0000–2007 FC Brüssel
2007–2009 Manchester City
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2015 Manchester City 13 0(0)
2010–2013 Manchester City Reserves/U21 24 0(2)
2011–2012 → Bolton Wanderers (Leihe) 14 0(1)
2012 → Bolton Wanderers Reserves (Leihe) 1 0(0)
2012–2013 → FC Twente Enschede (Leihe) 5 0(0)
2015–2019 Celtic Glasgow 90 (12)
2019– Hertha BSC 47 0(5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2008–2009 Belgien U-19 12 0(2)
2010–2012 Belgien U-21 11 0(0)
2010– Belgien 22 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2020/21

2 Stand: 30. März 2021

HintergrundBearbeiten

Bienvenu Mandungu Boyata, Dedrycks Vater, stammt aus der DR Kongo. Er spielte in den 1990er Jahren für Royale Union Saint-Gilloise und Stade Löwen Fußball.[1] Boyatas Mutter ist Belgierin.[2]

Dedryck wuchs in Molenbeek-Saint-Jean/Sint-Jans-Molenbeek vor den Toren Brüssels auf.[3]

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

 
Boyata in einer Spielszene für Celtic Glasgow (2018)

Boyata hatte bis 2007 in der Jugend des FC Brüssel gespielt, bevor er in die Jugendakademie von Manchester City wechselte. Er gehörte zum Kader, der den FA Youth Cup 2008 gegen den FC Chelsea gewann.[4][5] Ab Januar 2010 kam er in der Profimannschaft zum Einsatz. Am Saisonende 2009/10 wurde er mannschaftsintern als Young Player of the Year ausgezeichnet. Ende August 2011 wurde Boyata für die Saison 2011/12 an die Bolton Wanderers ausgeliehen.[6] In der Saison 2012/13 wurde er an den FC Twente verliehen[7] und kehrte im Januar 2013 nach Manchester zurück.[8]

Im Juni 2015 unterschrieb Boyata einen Vertrag mit einer Laufzeit über vier Jahre bei Celtic Glasgow.[9] Bis zum Sommer 2019 absolvierte er 90 Ligaspiele und wurde mit Celtic viermal in Folge schottischer Meister.

Zur Saison 2019/20 wechselte Boyata ablösefrei nach Deutschland zu Hertha BSC.[10][11] Zu Beginn der Saison fiel er mit Oberschenkelproblemen aus und verpasste die ersten drei Partien. Seit dem 4. Spieltag ist er Stammspieler in der Innenverteidigung neben Niklas Stark. Zur Saison 2020/21 wurde Boyata von der Mannschaft zum neuen Kapitän gewählt.

NationalmannschaftBearbeiten

Er absolvierte in der belgischen U-19-Nationalmannschaft insgesamt zwölf Spiele, wobei er zwei Tore schoss. Er debütierte am 3. März 2010 beim 1:0-Sieg über Malta für die belgische U-21-Nationalmannschaft.[12]

Ungefähr fünf Monate später wurde er für das Freundschaftsspiel gegen Finnland nominiert, allerdings nicht eingesetzt.[13] Er musste zwei weitere Monate warten, bis er im Oktober für die EM-Qualifikationsspiele gegen Kasachstan und Österreich nominiert wurde. Gegen Österreich bestritt er sein erstes A-Länderspiel, in dem er 45 Minuten lang spielte.

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 stand er nicht im Kader der belgischen Nationalmannschaft. An der Europameisterschaft 2016 konnte er wegen Oberschenkelproblemen nicht teilnehmen. Erst bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 wurde er in allen drei Vorrunden-Spielen über die volle Dauer eingesetzt, allerdings bei den weiteren Spielen nicht mehr berücksichtigt.

ErfolgeBearbeiten

mit Celtic Glasgow:

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dedryck Boyata, l’option back droit de Georges Leekens? In: sportmagazine.rnews.be. 8. Oktober 2010, archiviert vom Original am 10. Oktober 2010; abgerufen am 31. August 2019 (französisch).
  2. Christoph Dach: Dedryck Boyata hat den Biss. In: Der Tagesspiegel. Verlag Der Tagesspiegel GmbH, 5. Juli 2019, abgerufen am 27. Dezember 2019.
  3. Sebastian Schmitt: Neuer Hertha-Verteidiger Darum blutet Boyatas Herz. In: Berliner Zeitung. DuMont.next GmbH & Co. KG, 4. Juli 2019, abgerufen am 27. Dezember 2019.
  4. Oliver Pickup: FA Youth Cup Final: Man City have the edge. In: The Daily Telegraph. Telegraph Media Group, 4. April 2008, abgerufen am 3. Januar 2010 (englisch).
  5. Mark Ogden: FA Youth Cup: Manchester City crush Chelsea. In: The Daily Telegraph. Telegraph Media Group, 17. April 2008, abgerufen am 3. Januar 2010 (englisch).
  6. Boyata loaned to Bolton for rest of the season. (Nicht mehr online verfügbar.) In: mcfc.co.uk. Manchester City Football Club Ltd, ehemals im Original; abgerufen am 17. Mai 2021 (englisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.mcfc.co.uk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  7. Dedryck Boyata naar FC Twente. (Nicht mehr online verfügbar.) In: fctwente.nl. FC Twente Enschede, ehemals im Original; abgerufen am 17. Mai 2021 (englisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.fctwente.nl (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  8. Loan watch: Boyata returns. (Nicht mehr online verfügbar.) In: mcfc.co.uk. Manchester City Football Club Ltd, ehemals im Original; abgerufen am 17. Mai 2021 (englisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.mcfc.co.uk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  9. Dedryck Boyata: Celtic sign Manchester City defender. In: BBC Sport. British Broadcasting Corporation, 5. Juni 2015, abgerufen am 17. Mai 2021 (englisch).
  10. Hertha BSC verpflichtet Dedryck Boyata. In: herthabsc.de. Hertha BSC GmbH & Co. KGaA, 19. Mai 2019, abgerufen am 19. Mai 2019.
  11. Für Boyata beginnt jetzt die Saison. In: kicker.de. Olympia-Verlag GmbH, 4. September 2019, abgerufen am 4. September 2019.
  12. EK-kwalificatiewedstrijd: België – Malta 1–0. In: footbel.be. Koninklijke Belgische Voetbalbond, archiviert vom Original am 22. Februar 2012; abgerufen am 4. März 2010 (niederländisch).
  13. First senior call-up for Boyata. (Nicht mehr online verfügbar.) In: mcfc.co.uk. Manchester City Football Club Ltd, ehemals im Original; abgerufen am 10. August 2010 (englisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.mcfc.co.uk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)