Decatur (Georgia)

Ort im US-Bundesstaat Georgia

Decatur ist eine Stadt und zudem der County Seat des DeKalb County im US-Bundesstaat Georgia mit 19.335 Einwohnern (Stand: 2010).

Decatur
Old DeKalb County Courthouse (2012)
Old DeKalb County Courthouse (2012)
Lage in County und Bundesstaat
DeKalb County Georgia Incorporated and Unincorporated areas Decatur Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1823
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Georgia
County: DeKalb County
Koordinaten: 33° 46′ N, 84° 18′ WKoordinaten: 33° 46′ N, 84° 18′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 19.335 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.790,3 Einwohner je km²
Fläche: 10,8 km² (ca. 4 mi²)
davon 10,8 km² (ca. 4 mi²) Land
Höhe: 318 m
Postleitzahlen: 30030-30037
Vorwahl: +1 404
FIPS: 13-22052
GNIS-ID: 0331532
Website: www.decaturga.com
Bürgermeister: Patti Garrett

GeographieBearbeiten

Decatur grenzt im Westen direkt an die Großstadt Atlanta und im Osten an die Stadt Avondale Estates innerhalb der Metropolregion Atlanta.

GeschichteBearbeiten

Decatur wurde 1823 gegründet. Der Stadtname erinnert an den amerikanischen Nationalhelden Stephen Decatur junior.[1]

Demographische DatenBearbeiten

Laut der Volkszählung von 2010 verteilten sich die damaligen 19.335 Einwohner auf 8.599 bewohnte Haushalte, was einen Schnitt von 2,17 Personen pro Haushalt ergibt. Insgesamt bestehen 9.335 Haushalte.

52,8 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme) mit einer durchschnittlichen Größe von 2,96 Personen. In 29,5 % aller Haushalte lebten Kinder unter 18 Jahren sowie in 21,1 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren.

25,1 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 29,0 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 29,6 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 16,2 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 38 Jahre. 43,6 % der Bevölkerung waren männlich und 56,4 % weiblich.

73,5 % der Bevölkerung bezeichneten sich als Weiße, 20,2 % als Afroamerikaner, 0,2 % als Indianer und 2,9 % als Asian Americans. 0,6 % gaben die Angehörigkeit zu einer anderen Ethnie und 2,4 % zu mehreren Ethnien an. 3,2 % der Bevölkerung bestand aus Hispanics oder Latinos.

Das durchschnittliche Jahreseinkommen pro Haushalt lag bei 92.263 USD, dabei lebten 15,6 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.[2]

StädtepartnerschaftenBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

22 Bauwerke und Stätten in Decatur sind im National Register of Historic Places eingetragen (Stand 17. Juli 2019), darunter:[3][4]

VerkehrBearbeiten

Decatur wird von den U.S. Highways 23, 29, 78 und 278 sowie von der Georgia State Route 155 durchquert. Die Stadt ist zudem mit einer Station an das Metronetz der Metropolitan Atlanta Rapid Transit Authority angebunden. Der nächste Flughafen ist der Flughafen Atlanta (rund 20 km südwestlich).

BildungBearbeiten

Der Decatur City School District, erstreckt sich über das gesamte Stadtgebiet und unterhält Bildungsstätten von der Vorschule bis zur zwölften Klasse, die aus vier Elementary School, einer vierten und fünften Klasse Akademie, einer Mittelschule und einer Highschool besteht.[5]

Der DeKalb County School District deckt die nicht rechtsfähigen Bereiche ab, dient in DeKalb County rund um Decatur und betreibt das renommierte William Bradley Bryant-Center (WBBC) in einer Personengesellschaft.[6]

Schulen in Decatur:

  • Decatur High School
  • Carl G. Renfroe Middle School
  • The 4/5 Academy at Fifth Avenue
  • Glenwood Elementary
  • Clairemont Elementary
  • Oakhurst Elementary
  • Ronald E. McNair Discovery Learning Academy
  • Winona Park Elementary[7]

Der Distrikt unterhält 224 Vollzeitlehrer und über 2519 Schüler.[8]

KriminalitätBearbeiten

Die Kriminalitätsrate lag im Jahr 2018 mit 176 Punkten um das 1,5-fache niedriger als im US-Durchschnitt. Es gab drei Morde, zwei Vergewaltigungen, 19 Raubüberfälle, 17 Körperverletzungen, 61 Einbrüche, 476 Diebstähle, 39 Autodiebstähle und eine Brandstiftung.[9]

Feste, besondere Ereignisse und KunstBearbeiten

Decatur hat eine blühende Kunst- und Festivalszene. Die Decatur Arts Alliance veranstaltet jedes Jahr im Mai das Decatur Arts Festival. Außerdem werden öffentliche Kunst in der ganzen Stadt installiert, Galerieräume für lokale Künstler geschaffen, YEA! Produziert, eine Veranstaltung für junge aufstrebende Künstler, und die Kunst- und Kunsterziehung in der gesamten Stadt unterstützt Stadt.

Decatur veranstaltet das jährliche AJC Decatur Book Festival, das als eines der größten unabhängigen Buchfestivals in den USA gilt. Es hat Tausende berühmter Autoren, Signaturen und Reden vorgestellt und 2019 mehr als 85.000 Menschen angezogen.

In Decatur befindet sich Eddie’s Attic, ein Veranstaltungsort für Live-Musik, an dem fast jeden Abend Shows stattfinden.

Decatur ist bekannt für seine häufigen Festivals, zu denen das jährliche Decatur Arts Festival, Summer In The City, Decatur BBQ, das Blues & Bluegrass Festival, das Decatur Book Festival, das Decatur Maker's Faire, das Decatur Craft Beer Festival und das Decatur Wine Festival gehören. Weitere Veranstaltungen während des ganzen Jahres sind Paraden, Konzerte auf dem Platz, Weinkrabbeln, Kunstspaziergänge, Läufe und Rennen.

Zu den öffentlichen Kunstwerken in Decatur gehören Celebration (Künstler: Gary Price), Valentine (Künstler: George Lundeen), Thomas Jefferson (George Lundeen), Commodore Stephen Decatur (Künstler: unbekannt), Roy A. Blount Plaza und Living Walls Murals (verschiedene Künstler).

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

 
Dwight Phillips
 
Keri Hilson

Des Weiteren stammt die Rapper-Gruppe Travis Porter aus Decatur.

WeblinksBearbeiten

Commons: Decatur, Georgia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Joe Earle: Decatur. Arcadia Pub., 2010, ISBN 9780738586243, S. 7.
  2. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau. Abgerufen am 2. Januar 2019.
  3. Suchmaske Datenbank im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 17. Juli 2019.
  4. Weekly List im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 17. Juli 2019.
  5. Georgia Board of Education@1@2Vorlage:Toter Link/www.doe.k12.ga.us (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. , abgerufen am 8. Juni 2010.
  6. Schools and Centers (Memento vom 21. September 2012 im Internet Archive). DeKalb County School District. Abgerufen am 18. September 2012. "2652 Lawrenceville Highway Decatur, GA 30033"
  7. Schools. City Schools of Decatur. 2011 (Memento vom 23. Juni 2011 im Internet Archive)
  8. School Stats, abgerufen am 8. Juni 2010.
  9. Crime rate in Decatur, Georgia (GA): murders, rapes, robberies, assaults, burglaries, thefts, auto thefts, arson, law enforcement employees, police officers, crime map, auf city-data.com, abgerufen am 20. Januar 2021
  10. Jan Hooks (1957–2014), imdb.com
  11. Jan Hooks, findagrave.com