De Aar

Kleinstadt in Südafrika

De Aar (deutsch ‚Die Ader‘, nach einer Wasserader) ist mit 23.760 Einwohnern (Stand: 2011)[1] eine der größten Städte der Provinz Nordkap in Südafrika.

De Aar
De Aar (Südafrika)
De Aar
De Aar
Koordinaten 30° 39′ S, 24° 1′ OKoordinaten: 30° 39′ S, 24° 1′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Nordkap
Distrikt Pixley Ka Seme
Gemeinde Emthanjeni
Höhe 1243 m
Einwohner 23.760 (2011)

ReligionBearbeiten

De Aar ist Sitz des römisch-katholischen Bistums De Aar. Die Diözese erstreckt sich nach Süden bis in die Gegend von Graaff-Reinet und im Norden bis Hopetown.[2]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

VerkehrBearbeiten

Die Stadt ist einer der wichtigsten Eisenbahnknotenpunkte Südafrikas. Hier kreuzen sich die Bahnstrecke von Kapstadt über Kimberley nach Johannesburg und Pretoria und die Strecke von Windhoek über Upington nach Port Elizabeth und East London.

Ferner führt im Süden des Stadtgebiets die Nationalstraße N10 von Ncanaha (bei Port Elizabeth) bis zur Grenze nach Namibia vorbei.

PersönlichkeitenBearbeiten

Olive Schreiner, Autorin und Feministin, besaß ein Haus in De Aar und lebte dort zwischen 1907 und 1913. Das Haus wird mittlerweile als Restaurant genutzt.

BildergalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: De Aar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Volkszählung 2011, abgerufen am 18. November 2013
  2. Bistum De Aar. auf www.diocese-de-aar.com (englisch)