Hauptmenü öffnen

Dawid Kownacki (* 14. März 1997 in Gorzów Wielkopolski, Polen) ist ein polnischer Fußballspieler. Der Stürmer steht bei Sampdoria Genua unter Vertrag und ist derzeit an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen.

Dawid Kownacki
Dawid Kownacki.JPG
Aufnahme aus dem Jahr 2014
Personalia
Geburtstag 14. März 1997
Geburtsort Gorzów WielkopolskiPolen
Größe 187 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
bis 2005 GKP Gorzów Wielkopolski
2005–2013 Lech Posen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2013 Lech Posen ME 20 0(6)
2013–2014 Lech Posen II 7 0(4)
2014–2017 Lech Posen 94 (21)
2017– Sampdoria Genua 35 0(6)
2019– → Fortuna Düsseldorf (Leihe) 10 0(4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011 Polen U15 4 (7)
2012 Polen U16 2 (1)
2012–2014 Polen U17 10 (8)
2014–2015 Polen U19 4 (0)
2015–2016 Polen U21 5 (2)
2016– Polen 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

2 Stand: 23. März 2018

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Dawid Kownacki spielte in seiner Jugend bis 2005 für GKP Gorzów Wielkopolski, bevor er 2005 als Achtjähriger in die Jugendakademie des Erstligisten Lech Posen wechselte. Dort schaffte er in der Saison 2013/14 den Sprung in die erste Mannschaft. Mittlerweile ist er eine feste Größe in der Mannschaft von Lech Posen und kommt regelmäßig zum Einsatz. Im Sommer 2015 gewann Kownacki mit der Meisterschaft und dem Superpokalsieg seine ersten beiden Titel im Seniorenbereich. Er gilt als eines der größten Talente im polnischen Fußball.

Im Sommer 2017 wechselte Kownacki zu Sampdoria Genua. In der Wintertransferperiode 2018/19 verliehen ihn die Italiener an den deutschen Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf.[1] Beim 4:0-Auswärtssieg gegen den FC Schalke 04 am 2. März 2019, dem 24. Spieltag, erzielte er seine ersten beiden Bundesligatreffer.[2]

Zur Saison 2019/20 wurde Kownackis Leihvertrag in Düsseldorf um ein weiteres Jahr verlängert.[3]

NationalmannschaftBearbeiten

Dawid Kownacki wurde von Nationaltrainer Adam Nawałka für das EM-Qualifikationsspiel gegen Georgien am 13. Juni 2015 und das Freundschaftsspiel gegen Griechenland am 16. Juni 2015 in den Kader der polnischen Nationalmannschaft berufen. Am 23. März 2018 gab er im Freundschaftsspiel gegen Nigeria seinen Einstand.

Bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland gehörte er zum polnischen Aufgebot. Er kam zu zwei Einsätzen und schied mit der Mannschaft nach der Gruppenphase aus.

Titel und ErfolgeBearbeiten

PrivatesBearbeiten

Kownacki ist Vater einer Tochter, die seine Freundin Alexandra Adamczak Anfang April 2019 in Polen gebar.[4]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Dawid Kownacki – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fortuna verstärkt sich mit Dawid Kownacki, f95.de, abgerufen am 1. Februar 2019
  2. Auch Raman & Co. demontieren Schalke, Spielbericht auf kicker.de, abgerufen am 2. März 2019.
  3. Fortuna verpflichtet Dawid Kownacki, f95.de, abgerufen am 30. Juni 2019
  4. Bernd Jolitz: Das Kownacki-Baby ist da. Artikel vom 4. April 2019 im Portal rp-online.de (Rheinische Post), abgerufen am 2. Mai 2019