David Zajas

deutscher Fußballspieler

David Zajas (* 1. Mai 1983 in Arnsberg) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger Fußballtrainer.

David Zajas
Personalia
Geburtstag 1. Mai 1983
Geburtsort ArnsbergDeutschland
Größe 166 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
TuS Sundern
0000–1998 SuS Hüsten 09
1998–2002 VfL Bochum
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2009 VfL Bochum 1 (0)
2002–2009 VfL Bochum II 213 (0)
2009–2010 SSVg Velbert 14 (0)
2010–2011 FC Wegberg-Beeck 23 (0)
2011–2014 SG Wattenscheid 09 96 (1)
2014–2015 VfL Bochum II 30 (0)
2015–2016 SV Höntrop 4 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2016–2017 VfL Bochum (Jugend)
2017–2018 DJK TuS Hordel
2020– Wuppertaler SV U19
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

Der defensive Mittelfeldspieler mit polnischen Wurzeln[1] begann in der Jugend von SuS Hüsten 09 mit dem Fußballspielen und wechselte später zur TuS Sundern. Zur Saison 1998/99 wechselte Zajas zum VfL Bochum, für den er bis 2009 spielte. Meist stand er im Kader der zweiten Mannschaft des VfL. Zwischen 2002 und 2004 gehörte er zwei Spielzeiten lang dem Profikader der Bochumer an und kam auf einen Einsatz in der Bundesliga; am 17. Mai 2003 wurde er im Spiel gegen den Hamburger SV in der 79. Minute eingewechselt. Es blieb sein einziges im Profifußball. In der Saison 2007/08 stand Zajas erneut im Profikader der Bochumer. Für die VfL-Reservemannschaft bestritt er über 200 Oberliga- und Regionalligaspiele.

Im Sommer 2009 wechselte er zur SSVg Velbert. In der Winterpause 2009/10 schloss er sich dem Tabellenführer der Mittelrheinliga, dem FC Wegberg-Beeck, an.[2] Nach dem Aufstieg in die NRW-Liga und dem erneuten Rückzug des FC Wegberg-Beeck in die Mittelrheinliga zog es Zajas zum 1. Juli 2011 zur SG Wattenscheid 09. In der Saison 2011/12 fungierte der B-Lizenz-Inhaber als spielender Co-Trainer. Er löste damit den zurückgetretenen Markus Braasch ab, der aufgrund beruflicher Verpflichtungen nicht mehr als Assistenztrainer von 09-Coach André Pawlak zur Verfügung stand.[3] Zajas führte die SG Wattenscheid 09 als Mannschaftskapitän zur Meisterschaft der Westfalenliga, womit der ehemalige Bundesligist in die Oberliga Westfalen aufstieg. Er verlängerte im März 2012 bereits seinen im Sommer auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr. Auch in der Saison 2012/13 war er Kapitän der SG. Als Aufsteiger stieg die SG Wattenscheid als Tabellenzweiter der Oberliga hinter dem SV Lippstadt 08 in die Regionalliga West auf. Im Zuge der Aufstiegsfeierlichkeiten verlängerte Zajas seine Vertragslaufzeit bis zum 30. Juni 2014.

Nach dem Vertragsende 2014 kehrte er zum VfL Bochum zurück. Die zweite Mannschaft des VfL wurde mit Abschluss der Saison 2014/15 aufgelöst und Zajas musste sich einen neuen Verein suchen. Er schloss sich dem Bochumer Bezirksligisten SV Höntrop an.[1] Seit dem Sommer 2017 ist Zajas als Trainer für die DJK TuS Hordel in der Westfalenliga tätig.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Ex-Profi Zajas verstärkt das Kellerkind
  2. FC Wegberg-Beeck verpflichtet David Zajas (Memento vom 15. Januar 2010 im Internet Archive), RP vom 13. Januar 2010
  3. Pressemitteilung (Memento vom 10. August 2014 im Internet Archive) der SG Wattenscheid 09 vom 1. Juli 2011
  4. Zajas löst in Hordel Bieschke ab. vom 18. Januar 2017, abgerufen am 27. Oktober 2017