David Azin

deutscher Fußballspieler

David Azin (* 11. Januar 1990 in Köln) ist ein deutsch-armenischer Fußballspieler. Er spielt vorzugsweise als defensiver Mittelfeldspieler, kann aber auch offensiv agieren.

David Azin
Personalia
Geburtstag 11. Januar 1990
Geburtsort KölnDeutschland
Größe 183 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2005 SpVg Porz-Gremberghoven
2005–2009 1. FC Köln
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2011 FC Pjunik Jerewan 4 (0)
2010–2011 FC Pjunik-2 Jerewan ? (2)
2012 Assyriska Föreningen 15 (0)
2013 Ebbsfleet United 2 (0)
2013–1/2014 FF Jaro 8 (0)
1/2014–2014 União Madeira
8/2015–2016 FC Wegberg-Beeck
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Armenien U-21 5 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 15. November 2013

VereinskarriereBearbeiten

David Azin begann seine Karriere beim damaligen deutschen Landesligisten SpVg Porz-Gremberghoven, bevor er im Alter von fünfzehn Jahren zur Jugendabteilung des 1. FC Köln wechselte. Am 26. August 2008, dem zweiten Spieltag der Saison 2007/08, kam Azin das erste Mal für den 1. FC Köln in der U-19-Bundesliga zum Einsatz. Er wurde beim 7:2-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf in der 58. Minute für Burak Selöz eingewechselt.[1] Insgesamt lief er in zwei Jahren dreizehn Mal in der U-19-Bundesliga auf. In der Saison 2007/08 wurde er mit dem 1. FC Köln Meister der U-19-Bundesliga West. Im Halbfinale der 2008 gesamtdeutschen Meisterschaft schied man jedoch gegen den späteren Meister SC Freiburg aus. Sowohl 2008, als auch 2009 gewann er mit der U-19 des 1. FC Köln den Mittelrheinpokal.

Nach vier Jahren beim 1. FC Köln wechselte er Anfang 2010 zum armenischen Meister FC Pjunik Jerewan. Dort kam er am 14. September 2010 beim 3:0 Auswärtsspiel gegen Gandzasar Kapan zu seinem Debütspiel in der armenischen Bardsragujn chumb. Er wurde in der 74. Minute für Hovhannes Goharjan eingewechselt.[2] Insgesamt bestritt er vier Spiele für FC Pjunik Jerewan und wurde armenischer Meister der Saison 2010. Nebenbei lief er auch für die zweite Mannschaft von FC Pjunik Jerewan auf und erzielte in der zweiten Liga zwei Tore.[3] Am 24. September 2010 gewann Azin außerdem noch den Supercup im Spiel gegen Bananz Jerewan, in dem er sein Startelfdebüt gab.[4] Azins Vertrag bei FC Pjunik Jerewan lief bis zum 31. Dezember 2011, jedoch kam er nicht mehr zum Einsatz. Anfang Juli 2011 bekam Azin deshalb die Erlaubnis sich beim niederländischen Zweitligisten FC Emmen im Probetraining vorzustellen. Dabei kam er auch im Testspiel gegen SC Veendam zum Einsatz, konnte jedoch nicht überzeugen, weshalb von einer Verpflichtung seitens des FC Emmen abgesehen wurde.[5]

Nach Ablauf seines Vertrages konnte er in einem dreiwöchigen Probetraining Anfang 2012 beim schwedischen Zweitligisten Assyriska Föreningen überzeugen. Dort unterschrieb er dann am 22. Februar 2012 einen Vertrag über zwei Jahre bis Ende Dezember 2014.[6] Der Vertrag wurde am 13. November 2012 in gegenseitigem Einvernehmen wieder aufgelöst und er verließ Schweden.[7]

Ende März 2013 unterschrieb er einen Vertrag beim englischen Fünftligisten Ebbsfleet United.[8] Dort kam er bis zum Saisonende 2012/13 aber nur zu zwei Ligaeinsätzen. Nach dem Abstieg in die sechste Liga verließ er im Sommer 2013 den Klub.

Anfang August 2013 präsentierte sich Azin im Probetraining beim finnischen Erstligisten FF Jaro.[9] Bereits ein Tag später unterschrieb er beim Klub einen Vertrag für die restliche Saison.[10] Bis zum Saisonende 2013 wurde er achtmal eingesetzt. Nach dem Ende der Saison absolvierte Azin im November 2013 in Polen Probetrainings bei Pogoń Szczecin und Arka Gdynia.[11][12] Im Januar 2014 schloss er sich dem portugiesischen Verein Union Madeira an, wo er bis zum Saisonende tätig war. Hiernach war Azin kurzzeitig vereinslos, ehe er sich im August 2015 dem Regionalligaaufsteiger FC Wegberg-Beeck anschloss, den er jedoch nach dem direkten Abstieg aus der Regionalliga wieder verließ.[13]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Spielbericht 1. FC Köln U-19 gegen Fortuna Düsseldorf U-19 auf transfermarkt.de
  2. Spielbericht Gandzasar Kapan gegen Pyunik Jerewan auf soccerway.com (englisch)
  3. Torschützenliste der armenischen zweiten Liga auf ffa.am (englisch)
  4. Spielbericht armenischer Supercup 2010 auf soccerway.com (englisch)
  5. fcemmen.nl: FC Emmen in gesprek met aantal proefspelers@1@2Vorlage:Toter Link/fcemmen.nl (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. , 13. Juli 2011, abgerufen am 15. November 2013 (niederländisch)
  6. assyriska.se: David Azin klar för Assyriska! (Memento des Originals vom 6. Mai 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.assyriska.se, 22. Februar 2012, abgerufen am 15. November 2013 (schwedisch)
  7. fotbolltransfers.com: Officiellt: Luzardo, Azin och Vaitsiakhovich lämnar Assyriska, 13. November 2012, abgerufen am 15. November 2013 (schwedisch)
  8. footballconference.co.uk: Fleet Look to Overseas Market (Memento des Originals vom 10. Juni 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.footballconference.co.uk, 29. März 2013, abgerufen am 1. Juni 2013 (englisch)
  9. ffjaro.fi: Saksalaispelaaja testiin@1@2Vorlage:Toter Link/www.ffjaro.fi (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. , 7. August 2013, abgerufen am 15. November 2013 (finnisch)
  10. ffjaro.fi: Myös Azin liittyy punapaitoihin@1@2Vorlage:Toter Link/www.ffjaro.fi (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. , 8. August 2013, abgerufen am 15. November 2013 (finnisch)
  11. 90minut.pl: Ormianin testowany w Arce, 15. November 2013, abgerufen am 15. November 2013 (polnisch)
  12. arka.gdynia.pl: Pomocnik z Armenii na testach. Arka myśli już o sparingach zimą., 15. November 2013, abgerufen am 15. November 2013 (polnisch)
  13. Transfers