Hauptmenü öffnen

Das Ding des Jahres

Deutsche Unterhaltungsshow

Das Ding des Jahres ist eine deutsche Unterhaltungsshow, die erstmals am 9. Februar 2018 auf ProSieben ausgestrahlt wurde. In der Show treten Erfinder mit ihrem Produkt gegeneinander an, um einen Werbedeal auf den Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe in Höhe von 2,5 Millionen Euro in der ersten Staffel bzw. ein Preisgeld von 100.000 Euro in der zweiten Staffel zu gewinnen.[1] In den ersten beiden Staffeln wurden fast 100 Erfindungen präsentiert.

Seriendaten
OriginaltitelDas Ding des Jahres
ProduktionslandDeutschland
Jahr(e)seit 2018
Produktions-
unternehmen
Raab TV
Länge128–130 Minuten
Episoden12+ in 2+ Staffeln (Liste)
Ausstrahlungs-
turnus
wöchentlich
GenreUnterhaltungsshow
TitelmusikThe Isley Brothers – It's Your Thing
IdeeStefan Raab
ProduktionStefan Raab
ModerationJanin Ullmann
Erstausstrahlung9. Februar 2018 auf ProSieben
Moderatorin Janin Ullmann

Die erste Staffel mit 6 Folgen lief im Februar und März 2018, Sieger wurde der faltbare PKW-Anhänger Faltos vom Erfinder Ulrich Müller.[2]

Im Juni 2018 wurde bekannt, dass es 2019 eine zweite Staffel geben wird.[3] Diese wurde mit ebenfalls 6 Folgen im Februar und März 2019 ausgestrahlt. Sieger waren die Erfinder Eduard Wiebe und Andreas Neitzel mit der Rollstuhl-Anhängerkupplung Rollikup.

Noch im Finale der zweiten Staffel wurde eine dritte Staffel für 2020 angekündigt.[4]

Produziert wird die Show nach einer Idee von Stefan Raab.[1]

KonzeptBearbeiten

VorrundeBearbeiten

In jeder Folge gibt es insgesamt vier Duelle in der 1. Staffel bzw. fünf Duelle in der 2. Staffel, in den jeweils zwei Teilnehmer mit einer Erfindung gegeneinander antreten. Nach einem Einspielfilm stellt der Erfinder sein Produkt dem Publikum und der Jury ausführlicher vor; wobei nur die Jury das Produkt ausprobieren und Fragen stellen kann. Pro Duell entscheidet das Studiopublikum den Gewinner des Duells. Aus allen Teilnehmern bleiben vier (1. Staffel) bzw. fünf (2. Staffel) Duell-Gewinner übrig, die zum Ende der Folge erneut zu einer finalen Abstimmung gegeneinander antreten. Das Studiopublikum entscheidet nun, wer ins Finale einzieht. In der ersten Staffel entschied außerdem die Jury in der finalen Abstimmung gemeinsam – unabhängig vom Studiopublikum – einen Duell-Gewinner, der ins Finale einziehen soll. Sollte die Jury und das Studiopublikum unterschiedliche Erfindungen gewählt haben, dann kamen beide ins Finale.

Die Vorrunden werden vorher aufgezeichnet.

FinaleBearbeiten

Im Finale der 1. Staffel, das live ausgestrahlt wurde, wurden die Finalisten aus den Vorrunden in zwei Gruppen aufgeteilt. Nach einem Einspielfilm, der die Resonanz des Produkts nach der TV-Ausstrahlung zusammenfasste, und nach einem kurzen Gespräch mit der Moderatorin, wurde ein weiterer Einspieler mit einem Making-of zum Werbespot gezeigt. Nachdem alle Produkte der Gruppe vorgestellt wurden, wurden erstmals die Werbesports der jeweiligen Erfindung präsentiert. Anschließend können die Zuschauer per Televoting abstimmen, welche Erfindung in die finale Abstimmung kommen soll. Aus jeder Gruppe, kommen die zwei Erfindungen mit den meisten Stimmen weiter.

In der finalen Abstimmung wird endgültig der Sieger, erneut durch ein Televoting, ausgewählt und die Erfindung erhält somit den Titel Das Ding des Jahres sowie einen Werbedeal in Höhe von 2,5 Millionen Euro auf den Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe in der 1. Staffel bzw. ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro in der zweiten Staffel.

MitwirkendeBearbeiten

Die Moderation der Sendung übernimmt die Schauspielerin und Moderatorin Janin Ullmann.[5] Zur Jury gehören das Model und Moderatorin Lena Gercke, der Moderator und Start-up-Investor[6] Joko Winterscheidt und der Einkaufschef der Rewe Group Hans-Jürgen Moog.[5] Seit der zweiten Staffel verstärkt Lea-Sophie Cramer, Gründerin und Geschäftsführerin des Erotik-Versandhändlers Amorelie, die Jury.[7]

Folgen und TeilnehmerBearbeiten

Bisher wurden 2 Staffeln mit jeweils 6 Folgen produziert, welche jeweils Anfang 2018 und 2019 auf ProSieben ausgestrahlt wurden.

Staffel Episoden­anzahl Anzahl
Erfindungen
Anzahl
Finalisten
Erstausstrahlung Ausstrahlung Jurymitglieder Sieger
Staffelpremiere Staffelfinale
1 6 40 8 9. Februar 2018 10. März 2018 Samstag, 20:15 Uhr Lena Gercke, Joko Winterscheidt, Hans-Jürgen Moog Faltos
2 6 56 6 19. Februar 2019 26. März 2019 Dienstag, 20:15 Uhr Lena Gercke, Joko Winterscheidt, Hans-Jürgen Moog, Lea-Sophie Cramer Rollikup

Staffel 1Bearbeiten

Während auf den Screenforce Days am 21. Juni 2017 ProSieben mitteilte, dass man eine neue Unterhaltungsshow nach einer Idee von Stefan Raab produzieren wird[8], wurden im November 2017 fünf Vorrundenfolgen aufgezeichnet.[9] Die erste Folge wurde am Freitag, den 9. Februar 2018 um 20:15 Uhr ausgestrahlt; die restlichen vier Vorrunden-Folgen wurden seit dem 10. Februar 2018 jedoch samstags um 20:15 Uhr ausgestrahlt.[10] Das Finale wurde schließlich am Samstag, den 10. März 2018 gezeigt.[11] Pro Vorrunde gibt es 4 Duelle mit jeweils 2 Erfindungen. Im Finale traten 8 Erfindungen gegeneinander (5 durch Publikumsentscheidung sowie 3 durch Juryentscheidung). Den finalen Preis des Werbedeals in Höhe von 2,5 Million Euro gewann Faltos, ein faltbarer PKW-Anhänger.

Legende:

  • in der finalen Abstimmung
  • im Finale
  • Sieger
  • 1 Weiter durch Studiopublikum
    2 Weiter durch Jury
    Folge Ausstrahlung Duell
    bzw.
    Gruppe
    Erfindung 1. Voting 2. Voting
    1 9. Feb. 2018 1 Spirits: Mischt Cocktail-Zutaten nach Bestellung durch eine App 65 % 10 %
    Clevermess: Messgerät für Kinderfüße und -schuhe 35 %
    2 Mini Camper T1: Fahrrad-Wohnwagen-Anhänger 26 %
    Hygienevorrichtung: Toilettenpapier in der Form einer dreieckigen Tüte 74 % 22 %
    3 Gourmet-Honiglöffel: Löffel mit Loch in der Mitte und Spitze zum Einhängen im Glas 30 %
    Dr!ft: Per App ferngesteuertes Auto, das Fahreigenschaften simuliert 70 % 29 %2
    4 GEVaR!A-On-Top: Hut, der auf einem Fahrradhelm befestigt werden kann 22 %
    Amabrush: Vollautomatische Zahnbürste 78 % 39 %1
    2 10. Feb. 2018 1 GA Shaker+: Magnetischer Shaker für Sportlernahrung 67 % 32 %
    Fußwiese: Matte für die Dusche zum Reinigen der Füße 33 %
    2 Amalettomat: Maschine für Crêpes (österr. Amaletto) mit Nuss-Nugat-Creme 38 %
    drip.line: Teleskopstange zum Trocknen eines Lappens über einem Spülbecken 62 % 27 %
    3 Kick-E: Elektroroller nach der Funktionsweise eines Pedelecs 61 % 17 %
    Joozy: Manuelle Zitruspresse, die mit Saugnapf an Wandfliesen befestigt werden kann 39 %
    4 SL-Eisblock: Form für einen Eisblock, der zwischen die Flaschen in einer Getränkekiste passt 54 % 24 %
    Smart-Luxx: Glasfaser, um die Handy-Taschenlampe als Fahrradbeleuchtung zu nutzen 46 %
    3 17. Feb. 2018 1 GreenBBQ: Grillaufsatz zum rauchfreien Grillen 83 % 14 %
    HGZ-Schutzleiste: Einbruch-Schutzleiste für Fenster 17 %
    2 Faltos: Faltbarer PKW-Anhänger 85 % 32 %1
    TWOCK: Tasche, Weste, Rock in einem 15 %
    3 udoq: Universal-Dockingstation 33 %
    Sockenkuss: Wäsche-Clip für Sockenpaare 67 % 30 %
    4 TronicDrive: Unsichtbarer Elektroantrieb für Fahrräder 78 % 24 %2
    WC-Reinigungsstick: Reinigungsstab für die Toilette 22 %
    4 24. Feb. 2018 1 Mellowboards: Skateboard-E-Kit 37 %
    Krempel: Multifunktionsuntersetzer 63 % 12 %
    2 Huggle: Funktionskleidung 78 % 58 %
    Pellet Fackel: Gartenfackel 22 %
    3 Eckendiener: Fugen-Metalleckteil 53 % 12 %
    TAVAR: Magnet-Möbel-System 47 %
    4 Greenspoon: Teebeutellöffel 27 %
    Watroprop: Regenschutzscheibe für Motorradfahrer 73 % 18 %
    5 3. Mär. 2018 1 Joystickbike 38 %
    Bottle Buddy: Flaschenhalter 62 % 25 %
    2 Drychter: Ventil-Trichter 88 % 43 %1
    Carnilo: Indoor-Hundeklo-Wiese 12 %
    3 1air-backpack: Rucksackbelüftung 43 %
    Elixator: Wellness-Duschmixer 57 % 12 %
    4 Leaf Republic: nachhaltiger Papptellerersatz 79 % 20 %2
    Beacher: Strandsandschutz 21 %
    6 10. Mär. 2018 A Dr!ft raus
    GA Shaker+ raus
    Drychter weiter 18 %
    TronicDrive weiter 20 %
    B Amabrush raus
    Huggle raus
    Leaf Republic weiter 27 %
    Faltos weiter 35 %

    Staffel 2Bearbeiten

    Auf den Screenforce Days am 21. Juni 2018 wurde eine zweite Staffel angekündigt.[12] Die Vorrunden wurden im Januar 2019 aufgezeichnet, für das Finale ist eine Liveübertragung am 26. März 2019 geplant.[13] Die Vorrunden liefen ab dem 19. Februar immer dienstags um 20:15 Uhr. Im Vergleich zur ersten Staffel gab es einige Änderungen, so wird die Jury nun von Lea-Sophie Cramer, Gründerin und Geschäftsführerin des Erotik-Versandhändlers Amorelie, verstärkt. Außerdem treten die Erfindungen nun in thematisch passend Duellen gegeneinander an, beispielsweise im Bereich Haushaltsgegenstände oder Mobilität. Pro Vorrunde gibt es nun fünf Duelle mit jeweils zwei konkurrierenden Erfindungen. Das Voting zur Finalteilnahme findet nun, im Gegensatz zur ersten Staffel, ausschließlich durch das Publikum statt, die Jury trifft keine aktive Entscheidung. Auch der Werbedeal im Wert von 2,5 Millionen Euro als Finalpreis wurde durch ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro ersetzt.[14] Dieser wurde vom Rollikup, einer Rollstuhl-Anhängerkupplung gewonnen.

    Legende:

  • in der finalen Abstimmung
  • im Finale
  • Sieger
  • Folge Ausstrahlung Duell
    bzw.
    Gruppe
    Erfindung 1. Voting 2. Voting
    1 19. Feb. 2019 1 Schinkenfee: Wurstmaschine für Zuhause 21 %
    Wunderform: Faltbare Silikonbackform 79 % 51 %
    2 UrmO: Tragbares Elektrofahrzeug 21 %
    Kwiggle Bike: Faltrad zum aufrechten Fahrradfahren 79 % 13 %
    3 ShoeTattoo: Aufkleber für die Schuhsohle 38 %
    Nails to go: Applikator für French Nails 62 % 1 %
    4 Key-Mind: Aussperrschutz 13 %
    HAGN: Aussperr- und Einbruchschutz 87 % 31 %
    5 Pinch A Log: Holzzange 78 % 4 %
    Cheesetten: Griffe zum Anbringen an Käse 22 %
    2 26. Feb. 2019 1 Topfbein: Untersetzer aus Holz mit Magnetfunktion 61 % 11 %
    Tengo: Multifunktionales Küchenutensil 39 %
    2 GAADI: Fahrradschlauch mit zwei Enden 86 % 43 %
    Transmantica MRT01: Zelt fürs Auto 14 %
    3 CleanTab: Mobiles, faltbares Essenstablett 57 % 2 %
    Officebook: Businessmappe mit LED-Beleuchtung und weiteren Features 43 %
    4 ClipIt: Magnetische Befestigung für Shampoo und Duschgel 17 %
    BLINOS: Außenrollo mit Klemmmechanismus 83 % 33 %
    5 CoolDownDrink Glas: Trinkglas zum Kühlen von Getränken 55 % 11 %
    EMPOT: Filterloser Kaffeebereiter 45 %
    3 5. Mär. 2019 1 Tami: Aufblasbare Hundebox 83 % 27 %
    Topabox: Kreative Mülltonnenverkleidung 17 %
    2 Zoé Lu: Handtasche mit Wechselklappen 79 % 20 %
    KLickSystem: High Heels mit auswechselbarem Schuhabsatz 21 %
    3 VERSE: Smartmirror mit integriertem Display 58 % 3 %
    SiMore: 360° Spiegel mit Rückansicht 42 %
    4 OUTENTIC: Rucksack zum Tragen von Fahrrädern 38 %
    Schleppr: Tragegurt für Flaschen und Kartons 62 % 20 %
    5 TReGo: Lastentrolly fürs Fahrrad 89 % 30 %
    Multifunktioneller Einkaufswagen: Einkaufswagen fürs Fahrrad 11 %
    4 12. Mär. 2019 1 Kochblume: Überkochschutz 80 % 32 %
    Horl: Rollschleifer zum Messerschärfen 20 %
    2 Jawlax: Wärmepads für die Kiefermuskulatur 84 % 8 %
    FocusCap: Schirmmütze mit ausklappbaren „Scheuklappen“ 16 %
    3 Sonnen-Ex: Blendschutz fürs Auto 90 % 27 %
    SnoKick: Zusatzgerät für Schneeschaufeln 10 %
    4 Metamo: Multifunktionaler Bollerwagen 80 % 29 %
    Paper Airplane Gun: Papierfliegerfaltmaschine 20 %
    5 Hand Assisted Bike: Fahrrad mit Hand- und Fußantrieb 31 %
    Pantera: Massage- und Trainingsgerät 69 % 4 %
    5 19. Mär. 2019 1 CoolDoxx: Kombination aus Pflaster und Kühlkissen 37 %
    Prosteril: Türgriff mit Händedesinfektionsmittel 63 % 16 %
    2 Schnellkuppler: Ankuppelhilfe für Anhänger 9 %
    Rollikup: Kupplung für einen Rollstuhl 91 % 32 %
    3 The Lace Case: Schnürsenkelverschlusssystem 62 % 4 %
    Powerbreather: Schnorchel mit zwei Rohren 38 %
    4 Drillbutler: Bohrmaschinenaufsatz mit Absaugfunktion 17 %
    Dusty-Brush: Kombination aus Staubsaugerdüse und Bürste 83 % 18 %
    5 Powdy: Portionierer für Babynahrung 39 %
    Verschüttungsfreier Löffel: Löffel ohne Verschütten bei zittrigen Händen 61 % 30 %
    6 26. März 2019 1 ADCase: Handyhülle mit aktiver Dämpfung 81 % 49 %
    SimyBall: Spielecontroller und Biofeedbackgerät in Ballform 19 % -
    2 ChocLoc: Schloss für (Nougatcreme-)Gläser 22 % -
    Mütze: Verschließbarer Aufsatz für Streichwurst 78 % 33 %
    3 LIGHT my WHEEL: Beleuchtung für Autofelgen 66 % 18 %
    Duschkraft: Luftentfeuchter zum Schutz gegen Schimmel im Badezimmer 34 % -
    Finale Wunderform 8 %
    GAADI 11 %
    TReGo 11 %
    Kochblume 15 %
    Rollikup 41 %
    ADCase 14 %

    RezeptionBearbeiten

    Kritik zur 1. StaffelBearbeiten

    Die Kritiken zur 1. Staffel sind eher negativ. Anja Rützel schrieb auf Spiegel Online, dass es beim Ding des Jahres nicht „um Marktfähigkeit, sondern um subjektive Begeisterung“ geht.[15] Sie sei eine „Trullala-Version der Höhle der Löwen.“ Zudem seien viele Erfindungen nicht neu.[15] Auf t-online.de wurden die Erfindungen ebenfalls negativ aufgenommen. Sie klingen „irgendwie […] nicht nach großartigen Verkaufshits und leicht nach einem Scherz.“[16] Auch die Einspielfilme zu den Produkten seien „extrem langatmig“, so Manuel Japes auf bild.de.[17] Die Aufzeichnungslänge von ca. vier Stunden führe dazu, dass im Laufe der Folge das Studiopublikum, die Jury und die Moderatorin „ermüdet“ wirken und „merklich von der Langeweile anstecken“ lassen. „Hätte Stefan Raab die Sendung moderiert, wäre der Erfolg wahrscheinlich garantiert.“, so Japes.[17]

    Nach Peer Schader ist das Konzept „ein bisschen unterspektakulär - zumal es der Premiere an Abwechslung und Tempo fehlte.“[18] Jedoch schrieb er auf DWDL.de weiter, dass die Idee nicht schlecht sei. „Das Ding des Jahres könnte jederzeit ohne allzu große Anpassungen auch im Ersten laufen.“[18] Sie sei eine „sympathisch-solide TV-Unterhaltung für die ganze Familie.“ Doch nach Schader fehle der Show für ProSieben-Verhältnisse „ganz massiv an Fallhöhe und Tempo“[18] und passe nicht auf ProSieben, da der Sender es „sonst in seinen Shows so gerne krachen lässt.“

    Eher positiver nahm Manuel Nunez Sanchez von Quotenmeter.de die Sendung auf. „Qualitativ wertig, personell (zumindest überwiegend) gut besetzt, aber eher ein Mitläufer als ein Trendsetter“, so Nunez Sanchez, der darüber hinaus allerdings auch den „erschreckend geringen Innovationsgrad“ kritisiert.[19] Sein Kollege David Grzeschik ist überdies der Meinung, dass „ein genereller Quotenerfolg der ersten Staffel […] durchaus möglich [erscheint]; ordentlich produziert ist das Format zweifellos.“[19]

    Kritik zur 2. StaffelBearbeiten

    In der 2. Staffel wurde insbesondere die Kochblume, der Sieger der 4. Vorrunde, kritisiert. So sei „das potenzielle Ding des Jahres schon seit vielen Jahren im Handel“.[20][21] Auf diese Kritik äußerte sich ProSieben Sprecher Christoph Körfer. Laut ihm sei Das Ding des Jahres eine „Erfindershow und ein Wettbewerb für Erfindungen, die das große Publikum noch nicht kennt: Da ist es egal ob die Erfindung ein Prototyp, serienreif oder bereits im Verkauf ist.“[22]

    EinschaltquotenBearbeiten

    Staffel Folge Sendung Datum Zuschauer Marktanteil Quelle
    Gesamt 14 bis 49 Jahre Gesamt 14 bis 49 Jahre
    1 1 Vorrunde Fr, 09. Feb. 2018 1,93 Mio. 1,42 Mio. 6,5 % 14,9 % [23]
    2 Vorrunde Sa, 10. Feb. 2018 1,28 Mio. 0,96 Mio. 4,3 % 10,1 % [24]
    3 Vorrunde Sa, 17. Feb. 2018 1,29 Mio. 1,01 Mio. 4,1 % 10,2 % [25]
    4 Vorrunde Sa, 24. Feb. 2018 1,25 Mio. 0,94 Mio. 4,0 % 9,2 % [26]
    5 Vorrunde Sa, 03. Mär. 2018 1,63 Mio. 1,23 Mio. 5,3 % 12,3 % [27]
    6 Finale Sa, 10. Mär. 2018 1,34 Mio. 0,99 Mio. 4,5 % 10,6 % [28]
    2 1 Vorrunde Di, 19. Feb. 2019 1,56 Mio. 1,16 Mio. 5,3 % 13,0 % [29]
    2 Vorrunde Di, 26. Feb. 2019 1,53 Mio. 1,05 Mio. - 13,1 % [30][31]
    3 Vorrunde Di, 05. Mär. 2019 1,48 Mio. 1,11 Mio. 5,1 % 12,9 % [32]
    4 Vorrunde Di, 12. Mär. 2019 1,45 Mio. 1,03 Mio. 5,0 % 11,9 % [33]
    5 Vorrunde Di, 19. Mär. 2019 1,44 Mio. 0,99 Mio. 5,2 % 11,6 % [34]
    6 Finale Di, 26. Mär. 2019 1,41 Mio. 0,96 Mio. 5,0 % 10,8 % [35]

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. a b So wird Stefan Raabs neue Erfindershow "Das Ding des Jahres". In: stern.de. 10. Februar 2018, abgerufen am 10. Februar 2018.
    2. "Das Ding des Jahres" im Ticker-Protokoll. "Wie blöd": Joko macht sich über Testerin aus dem Publikum lustig. In: focus.de. 10. März 2018, abgerufen am 10. März 2018.
    3. Trotz Flop-Quoten: Stefan Raabs Sendung bekommt zweite Staffel bei ProSieben. In: FOCUS Online. (focus.de [abgerufen am 26. Juli 2018]).
    4. Das Ding des Jahres: Und Das Ding des Jahres 2019 ist... 26. März 2019, abgerufen am 27. März 2019.
    5. a b Sidney Schering: Stefan Raabs «Das Ding des Jahres» setzt auf Joko Winterscheidt. In: quotenmeter.de. 8. November 2017, abgerufen am 10. Februar 2018.
    6. Warum Joko in junge Unternehmen investiert. In: handelsblatt.com. 29. September 2017, abgerufen am 16. Februar 2018.
    7. Amorelie-Gründerin geht zur TV-Show „Das Ding des Jahres“. In: gruenderszene.de. 18. Dezember 2018, abgerufen am 27. Februar 2019.
    8. Sidney Schering: Sensationsüberraschung aus Köln: Das Raab-Comeback steht bevor. In: quotenmeter.de. 21. Juni 2017, abgerufen am 10. Februar 2018.
    9. Manuel Nunez Sanchez: «Das Ding des Jahres»: Neue Raab-Show wird ab November aufgezeichnet. In: quotenmeter.de. 11. Oktober 2017, abgerufen am 10. Februar 2018.
    10. Manuel Weis: Raab-Comeback: ProSieben hat wohl Sendetermin für «Ding des Jahres». In: quotenmeter.de. 22. Dezember 2017, abgerufen am 10. Februar 2018.
    11. Die Entscheidung fällt im großen Live-Finale am 10. März in Köln. In: prosieben.de. 9. Februar 2018, abgerufen am 11. Februar 2018.
    12. TV-Event: Die Screenforce Days im Minutenprotokoll. Abgerufen am 14. März 2019.
    13. Erfinder aufgepasst: Was wird das nächste «Ding des Jahres»? 20. November 2018, abgerufen am 14. März 2019 (deutsch).
    14. DWDL de GmbH: So will ProSieben "Ding des Jahres" in Schwung bringen. Abgerufen am 14. März 2019.
    15. a b Anja Rützel: Die Hölle der Löwen. In: Spiegel Online. 10. Februar 2018, abgerufen am 10. Februar 2018.
    16. "Der Sendung fehlt jede Seriosität. Nur Rumgeblödel". In: t-online.de. 10. Februar 2018, abgerufen am 10. Februar 2018.
    17. a b „Das Ding des Jahres“ wurde seinem Namen nicht gerecht. In: bild.de. 10. Februar 2018, abgerufen am 10. Februar 2018.
    18. a b c "Das Ding des Jahres": Erfinder-Show sucht Serienreife. In: DWDL.de. 10. Februar 2018, abgerufen am 10. Februar 2018.
    19. a b Schafft ProSieben mit seinem Show-Neustart das «Ding des Jahres»? In: Quotenmeter.de. 10. Februar 2018, abgerufen am 10. Februar 2018.
    20. Susanne Wittlich: TV-Kolumne "Das Ding des Jahres": Bei Pro7 macht eine alte Erfindung das Rennen. In: FOCUS Online. 13. März 2019, abgerufen am 14. März 2019.
    21. Darum regen sich Zuschauer über die Kochblume auf. In: t-online.de. 13. März 2019, abgerufen am 14. März 2019.
    22. ProSieben reagiert auf die Kritik zur Kochblume. In: t-online.de. 13. März 2019, abgerufen am 14. März 2019.
    23. Alexander Krei: "Ding des Jahres" fügt "Big Bounce" erheblichen Schaden zu. In: dwdl.de. 10. Februar 2018, abgerufen am 10. Februar 2018.
    24. David Grzeschik: Das ging schnell: Folge zwei vom «Ding des Jahres» fällt tief. In: quotenmeter.de. 11. Februar 2018, abgerufen am 11. Februar 2018.
    25. Daniel Sallhoff: «Ding des Jahres» legt leicht zu, «Comedy Show» fällt noch tiefer. In: quotenmeter.de. 18. Februar 2018, abgerufen am 18. Februar 2018.
    26. Manuel Nunez Sanchez: Raab schmollt, Joko weint: «Das Ding des Jahres» sackt ab in die Unzulänglichkeit. In: quotenmeter.de. 25. Februar 2018, abgerufen am 2. März 2018.
    27. Daniel Sallhoff: Neuer ProSieben-Nachmittag kommt nicht gut an, «Ding des Jahres» legt zu. In: quotenmeter.de. 4. März 2018, abgerufen am 4. März 2018.
    28. Manuel Nunez Sanchez: Ende mau, alles mau: «Das Ding des Jahres» tut sich sogar mit Live-Finale schwer. In: quotenmeter.de. 11. März 2018, abgerufen am 11. März 2018.
    29. Timo Nöthling: Tagessieg in der Zielgruppe: «Das Ding des Jahres» überzeugt weiter. In: quotenmeter.de. 20. Februar 2019, abgerufen am 12. März 2019.
    30. Manuel Weis: Zweitbeste Quote ever: ProSieben fährt mit «Das Ding des Jahres» weiter stark. In: quotenmeter.de. 27. Februar 2019, abgerufen am 12. März 2019.
    31. Timo Niemeier: "Ding des Jahres" hält gutes Niveau der Auftaktwoche. In: dwdl.de. 27. Februar 2019, abgerufen am 13. März 2019.
    32. Niklas Spitz: Tagessieg in der Zielgruppe: «Das Ding des Jahres» überzeugt weiter. In: quotenmeter.de. 6. März 2019, abgerufen am 12. März 2019.
    33. Sidney Schering: «Das Ding des Jahres»: Trotz Staffel-Tiefstwert weiterhin sehr gefragt. In: quotenmeter.de. 13. März 2019, abgerufen am 13. März 2019.
    34. «Das Ding des Jahres» setzt leichten Knick bei den Jungen fort. 20. März 2019, abgerufen am 26. März 2019 (deutsch).
    35. «Das Ding des Jahres» endet mit Staffel-Negativrekord. 27. März 2019, abgerufen am 27. März 2019 (deutsch).