Hauptmenü öffnen

Darío Villalba Flores

Spanischer Eiskunstläufer

Darío Villalba Flores (* 22. Februar 1939 in San Sebastián; † 15. Juni 2018) war ein spanischer Eiskunstläufer und Künstler.

Villalba begann im Alter von elf Jahren mit dem Eislaufen. Er trainierte zunächst in Philadelphia, wo sein Vater als spanischer Konsul arbeitete.[1] Als seine Eltern mit ihm nach Spanien zurückkehrten, konnte Villalba sein Training nur bedingt fortsetzen, da der Trainingsplatz sehr klein und von bescheidener Qualität war.[1] Um ihm ein besseres Training zu ermöglichen, schickten ihn seine Eltern daraufhin nach Chamonix, wo er von Thea Frenssen trainiert wurde.[1]

Im Alter von 16 Jahren nahm Villalba 1956 an den Olympischen Winterspielen in Cortina d’Ampezzo im Einzellauf teil und war damit der erste Eiskunstläufer, der Spanien bei Olympischen Spielen repräsentierte.[1] Er verglich seine Exotenstellung mit der eines Toreros aus einem skandinavischen Land.[1] Sein Ziel war es, nicht Letzter zu werden.[1] Er schaffte dies, indem er den Wettbewerb auf dem 14. Platz beendete und zwei Eiskunstläufer, den Australier Charles Keeble und den Finnen Kalle Tuulos, hinter sich ließ.[1] Wenig später trat Villalba in Garmisch-Partenkirchen bei seiner ersten und einzigen Weltmeisterschaft an und belegte den 15. Platz.[1]

Als Pionier des Eiskunstlaufs in Spanien zeigte sich Villalba begeistert und berührt von der sportlichen Karriere seines Landmanns Javier Fernández, mit dem es zu einem Treffen gekommen ist.[1]

Nach seiner Sportkarriere widmete sich Villalba der Malerei.[1] Bereits mit 18 Jahren hatte er seine erste Ausstellung. Seit 2002 ist er Mitglied der Real Academia de Bellas Artes de San Fernando.[1] 2003 überreichte ihm König Juan Carlos I. die Goldmedaille für Verdienste im Bereich der Schönen Künste.[1]

ErgebnisseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g h i j k l Dario Villalba: “En los Juegos mi obsesión era no quedar último” (Memento des Originals vom 16. Juni 2018 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hieloespanol.es, auf hieloespanol.es, 24. Juli 2012. Abgerufen am 17. Juni 2018.