Dante Thomas

US-amerikanischer Sänger und Musiker

Dante Thomas (* 7. Januar 1978 in Salt Lake City, Utah) ist ein US-amerikanischer R&B-Sänger und Musiker.

Dante Thomas (2012)

LebenBearbeiten

Thomas wuchs als Sohn einer Opernsängerin in Salt Lake City auf und wurde vom Produzenten von Lauryn Hill und Fugees-Mitglied Pras Michel entdeckt. Die erste Single Miss California erreichte die Spitze der deutschen Charts und wurde mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Auch in anderen europäischen Ländern erhielt er Goldauszeichnungen. Kurz darauf erschien das erste Album Fly, das die Top 10 der europäischen Charts erreichte.

Im Jahr 2002 wirkte er an der Single der Sängerin Inessa mit. Dieser Song erreichte die Top 20. Im Jahr 2004 erschien die dritte Solosingle Get It On. Der Song wurde vom deutschen Songwriter und Produzenten Obi Wan Keno, David Massag & Denis the menice geschrieben. Die Single erreichte die Top-20 und war Platz zwei in den Deutschen Radio Charts. Anfang August 2007 erschien in Deutschland nach drei Jahren Pause die neue Single What I Got, im Sommer 2009 die Single Isn’t It True.

2011 erschien die Single Damage Is Done auf dem Label Depro P Records im Vertrieb der Warner Music Group. Die Single konnte sich auf Anhieb in den deutschen Charts platzieren. Sie ist eine Vorabauskopplung aus dem Album Hardcore On Videotape, das im Frühjahr 2013 veröffentlicht wurde.

Dante Thomas veröffentlichte 2012 mit Kris, dem Gitarristen von Revolverheld, den Song Diese Tage. Ferner nahm er 2012 an der Musikshow The Winner is ... in der Kategorie „Professionals“ teil, schied jedoch am 11. Mai in der zweiten Runde aus.

Im Sommer 2012 erschien die Single Feeling So Blue, bei der er als Gastmusiker beim Michael Mind Project mitwirkte. Der Song benutzt ein Sample des 1999er-Hits Blue (Da Ba Dee). Feeling So Blue wurde auf der Kontor Top of the Clubs Vol. 55 - Kompilation vorgestellt. Die Single konnte sich in der oberen Charthälfte der Deutschen, Österreichischen und Schweizer Top 100 platzieren. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit erschien 2012 eine weitere Single mit dem Michael Mind Project, Nothing Lasts Forever.

2013 erschien das Album Hardcore On Videotape. Die zweite Singleauskopplung war der Titel Caught in the Middle, der vom Michael Mind Project produziert wurde. Parallel mit dem Album erschien die Single Alive.

2016 erschien die Single "Lonely" mit DJ Tomekk. In dem dazugehörigen Video spielt Doreen Steinert mit.

2016 nahm er gemeinsam mit der rumänischen Popsängerin Claudia Pavel den Song A Guy Like You auf, der kurz darauf als Single erschien. Außerdem unterstützte er den Rapper Kay One bei Suche nach einer neuen Sängerin in dem sechsteiligen TV-Format Kay One – Sängerin gesucht.

2017 nahm Dante Thomas als Kandidat der RTL-Sendung Das Supertalent teil.

Thomas lebt im Saarland. Er hat einen Sohn und eine Tochter.

DiskografieBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2001 Fly
Elektra Entertainment
DE23
(5 Wo.)DE
AT42
(4 Wo.)AT
CH43
(6 Wo.)CH
US45
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 7. Juli 2001
2013 Hardcore on Videotape
Depro Music
Erstveröffentlichung: 24. Mai 2013

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2001 Miss California
Fly
DE1
 
Gold

(17 Wo.)DE
AT4
(19 Wo.)AT
CH2
 
Gold

(29 Wo.)CH
UK25
(5 Wo.)UK
US85
(6 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 27. März 2001
feat. Pras Michel
Fly
Fly
DE57
(5 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 1. Oktober 2001
2002 Guilty
Introducing...
DE28
(9 Wo.)DE
AT27
(7 Wo.)AT
CH33
(11 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 4. Februar 2002
mit Inessa
2004 Get It On DE34
(10 Wo.)DE
AT44
(9 Wo.)AT
CH35
(18 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 12. Juli 2004
2007 What I Got DE96
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 3. August 2007
2011 Damage Is Done
Hardcore on Videotape
DE64
(2 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 29. Juli 2011

Singles als GastmusikerBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2012 Diese Tage
Immer wenn ich das hier hör
DE30
(20 Wo.)DE
AT10
(17 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 4. Mai 2012
Kris feat. Dante Thomas
Feeling So Blue
State of Mind
DE38
(4 Wo.)DE
AT20
(6 Wo.)AT
CH40
(2 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 15. Juni 2012
Michael Mind Project feat. Dante Thomas
Nothing Lasts Forever
State of Mind
DE40
(3 Wo.)DE
AT34
(3 Wo.)AT
CH26
(2 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 14. September 2012
Michael Mind Project feat. Dante Thomas

Weitere VeröffentlichungenBearbeiten

  • 2002: Cielo e Terra (Heaven and Earth) (feat. Nek)
  • 2009: Isn’t It True
  • 2012: Caught in the Middle
  • 2013: Alive
  • 2016: Lonely (DJ Tomekk feat. Dante Thomas)
  • 2016: A Guy Like You (feat. Claudia Pavel)
  • 2018: Instastory (Mike Candys feat. Dante Thomas)
  • 2019: Holiday (Chris Decay & Re-Lay feat. Dante Thomas)
  • 2019: Face to Face (DJ Faith & Dante Thomas)
  • 2019: All I Need (Chris Decay & Re-lay feat. Dante Thomas & Gina-Lisa)

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Australien  Australien
    • 2001: für die Single Miss California
  • Belgien  Belgien
    • 2001: für die Single Miss California
  • Frankreich  Frankreich
    • 2001: für die Single Miss California
  • Schweden  Schweden
    • 2001: für die Single Miss California

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region   Gold   Platin Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Australien (ARIA)   Gold1 0! P 35.000 aria.com.au
  Belgien (BEA)   Gold1 0! P 25.000 ultratop.be
  Deutschland (BVMI)   Gold1 0! P 250.000 musikindustrie.de
  Frankreich (SNEP)   Gold1 0! P 250.000 infodisc.fr snepmusique.com
  Schweden (IFPI)   Gold1 0! P 15.000 sverigetopplistan.se
  Schweiz (IFPI)   Gold1 0! P 20.000 hitparade.ch
Insgesamt   6× Gold6

QuellenBearbeiten

  1. a b c Chartquellen: DE AT CH UK US

WeblinksBearbeiten