Danish Music Awards

Die Danish Music Awards (abgekürzt DMA) sind die höchsten Musikpreise in Dänemark für Populärmusik. Sie wurden erstmals 1989 als IFPI Awards von der dänsichen Abteilung der IFPI vergeben. Zwischen 1991 und 2001 firmierten sie unter dem Namen Dansk Grammy („dänischer Grammy“), bis die US–amerikanische Recording Academy ihre Namensrechte geltend machte. 2001 erhielten sie dann ihren heutigen Namen. Sie werden jährlich in verschiedenen, wechselnden Kategorien vergeben.

Die dänischen Hip–Hopper Nik & Jay wurden 2003 die Newcomer. Für 2007 sind sie mit Alt Hvad Du Gør Mig til für den Hit und das Musikvideo nominiert. Eine dritte Nominierung ging an ihr Produktionskollektiv „Nexus Music“.

GeschichteBearbeiten

Der 1989 ins Leben gerufene Musikpreis wird von der dänischen Abteilung der IFPI vergeben. Bis 1990 hieß er IFPI–Prisen (IFPI–Preis), bis 2000 dann Dansk Grammy (Dänischer Grammy). Der aktuelle Name Danish Music Awards stammt aus dem Jahr 2001, als der Højesteret entschied, dass die Recording Academy als Organisator der US–amerikanischen Grammy Awards exklusive Rechte an dem Namen Grammy hat.[1] Die Preisverteilung wird meistens live im dänischen Fernsehen (Danmarks Radio) übertragen.[2]

Übersicht über die VerleihungenBearbeiten

IFPI Awards (1989)Bearbeiten

Die Danish Music Awards wurden erstmals 1989 unter dem Namen IFPI Awards verliehen. Die erste Ausgabe wurde am 25. Februar 1989 in K.B. Hallen, Frederiksberg verliehen.

Kategorie Sieger
Dänisches Album Anne LinnetJeg er jo lige her
Dänische Band Dodo and the Dodos
Dänische Künstlerin Hanne Boel
Dänischer Künstler Thomas Helmig
Dänischer Hit Søs Fenger, Thomas Helmig, Sanne Salomonsen &

Anne LinnetDen jeg elsker, elsker jeg

Ausländisches Album Tracy ChapmanTracy Chapman
Presseauszeichnung Johnny Madsen

IFPI Awards (1990)Bearbeiten

Die 1990er Verleihung des IFPI Awards fand am 25. Februar 1990 in K.B. Hallen, Frederiksberg statt.

Kategorie Sieger
Dänisches Album GnagsMr. Swing King
Dänische Band Gnags
Dänische Künstlerin Søs Fenger
Dänischer Künstler Lars H.U.G
Dänischer Hit Kim LarsenTarzan Mama Mia
Ausländisches Album Phil CollinsBut Seriously
Presseauszeichnung Lars H.U.G
Bester Newcomer Nikolaj Christensen

Dansk Grammy 1991Bearbeiten

Kategorie Sieger
Dänisches Album Hanne BoelDark Passion
Dänische Band Ray Dee Ohh
Dänische Künstlerin Hanne Boel
Dänischer Künstler Søren Sko
Dänischer Newcomer Sko/Torp
Dänischer Hit Hanne BoelI Wanna Make Love to You
Ausländisches Album Gary MooreStill Got the Blues
Ausländische Sängerin Sinead O'Connor
Ausländischer Sänger Björn Afzelius
Ausländischer Hit Sinéad O'ConnorNothing Compares 2 U
Ausländischer Newcomer Wilson Phillips
Dänisches Rockalbum C.V. JørgensenI det muntre hjørne
Dänisches Popalbum Love Shop1990
Dänisches Rap– oder Dance–Album Yasmin – Wanna Dance
Dänisches Unterhaltungs–Album De NattergaleDet kan jo aldrig gå værre en hiel gal
Dänisches Heavy–Rock–Album SkagarackA Slice of Heaven
Dänisches Kindermusikalbum Bamse & KyllingSange fra Bamses Billedbog 2
Dänisches Singer–Songwriter–Album C.V. Jørgensen
Dänischer Produzent Poul Bruun für Hanne Boel – Dark Passion
Dänisches Musikvideo Hanne Boel – Light in Your Heart
Bestes Cover eines Albums aus Dänemark Anne Dorte MichelsenDen ordløse time
Dänisches Folk/Country/Western–Album Lars Lilholt BandKontakt
Dänisches Klassikalbum Ars Nova Vocal Group – Nicolas Gombert Sacred Music
Dänisches Jazzalbum Thomas BlachmanLove Boat

Dansk Grammy 1992Bearbeiten

Die Verleihung fand am 22. Februar 1992 im Falkoner Teatret in Frederiksberg statt.

Kategorie Sieger
Dänisches Album Sort SolFlow My Firetear
Dänische Band Sort Sol
Dänische Sängerin Sanne Salomonsen
Dänischer Sänger Peter Belli
Dänischer Newcomer Cut'N'Move
Dänischer Hit Cut'N'Move – Get Serious
Ausländisches Album R.E.M.Out of Time
Ausländische Sängerin Bonnie Raitt
Ausländischer Hit Bryan AdamsEverything I Do (I Do It For You)
Ausländischer Newcomer Nirvana
Dänisches Rockalbum Sort Sol – Flow My Firetear
Dänisches Popalbum Michael Learns to RockMichael Learns to Rock
Dänisches Rap– oder Dancealbum Cut'N'Move – Get Serious
Dänisches Unterhaltungsalbum Poul DissingPoul Dissing synger Bellmann
Årets Danske Heavyrock Udgivelse D-A-DRiskin' It All
Dänisches Kindermusikalbum SebastianRonja Røverdatter
Dänischer Singer–Songwriter Elisabeth Gjerluff Nielsen
Dänischer Produzent Nikolaj Foss für D-A-D – Riskin' It All
Dänisches Musikvideo Thorleif Hoppe für D-A-D – Bad Craziness
Cover Jo Dam Kærgaard for tv·2Slaraffenland
Årets Danske Folk/Country/Western Udgivelse Niels HausgaardI fornuftens land
Dänisches Klassikalbum Odense SymfoniorkesterSyberg
Dänisches Jazzalbum Thomas Clausens TrioCafé Noir

Dansk Grammy 1993Bearbeiten

Die Verleihung fand am 18. Februar 1993 im Falkoner Teatret in Frederiksberg statt.

Kategorie Sieger
Dänisches Album Lars H.U.G.Blidt over dig
Dänische Band Gangway
Dänische Sängerin Hanne Boel
Dänischer Sänger Lars H.U.G.
Dänischer Newcomer Her Personal Pain
Dänischer Hit Shu–bi–duaSexchikane
Ausländisches Album R.E.M.Automatic for the People
Ausländische Sängerin Lisa Nilsson
Ausländischer Sänger Leonard Cohen
Ausländischer Hit Eric Clapton – Tears in Heaven
Ausländischer Newcomer Lisa Nilsson
Dänisches Rockalbum Gangway – Happy Ever After
Dänisches Popalbum Lars H.U.G.Blidt over dig
Dänisches Rap– oder Dancealbum YB – I Am What I Am
Dänisches Unterhaltungsalbum Ulla HenningsenKald mig Liva
Dänisches Heavy–Rock–Album Pretty MaidsSin–Decade
Dänisches Kindermusikalbum Bullerfnis
Dänischer Singer–Songwriter Henrik Balling
Dänischer Produzent Nikolaj Foss für The SandmenSleepyhead
Dänisches Musikvideo Feltwave for GangwayMountain Song
Cover Søren Kjær für Lars H.U.G.s – Blidt over dig
Dänisches Folk/Country/Blues–Album DaltonDalton
Dänisches Klassikalbum Den Danske Blæseroktet – W.A. Mozart
Dänisches Jazzalbum Palle MikkelborgAnything But Grey

Dansk Grammy 1994Bearbeiten

Die Verleihung fand am 18. Februar 1994 im Experimentarium in Hellerup statt.

Kategorie Sieger
Dänisches Album Sort SolGlamourpuss
Dänische Band Sort Sol
Dänische Sängerin Peaches Lavon (Peaches & Bobo)
Dänischer Sänger Thomas Helmig
Dänischer Newcomer Nice Device
Dänischer Hit Nice Device – Cool Corona
Ausländisches Album Meat LoafBat Out of Hell II
Ausländische Sängerin Björk
Ausländischer Sänger Steven Tyler (Aerosmith)
Ausländischer Hit 4 Non BlondesWhat's Up
Ausländischer Newcomer Björk
Dänisches Rockalbum Sort Sol – Glamourpuss
Dänisches Popalbum Thomas Helmig – Say When
Dänisches Rap– oder Dancealbum Al AgamiCovert Operations
Dänisches Unterhaltungsalbum Dan Turéll & Halfdan EPas på pengene
Dänisches Kindermusikalbum Sampler – Åh Abe!
Dänischer Singer–Songwriter Thomas Helmig
Dänischer Produzent Flemming Rasmussen für Sort Sol – Glamourpuss
Dänisches Musikvideo : Nicolai Amter für Nice Device – Cool Corona
Cover Thorbjørn Overbech für Nice Device – The Album
Dänisches Folk/Country/Blues–Album Tamra RosanesFoot Loose
Dänisches Klassikalbum Morten ZeuthenBach Cello Suites and Patita
Dänisches Jazzalbum Jan Kaspersens Quintet – Heavy Smoke
Grøn Pris Sort Sol

Dansk Grammy 1995Bearbeiten

Die Verleihung fand am 18. Februar 1995 im Cirkusbygningen in Kopenhagen statt.

Kategorie Sieger
Dänisches Album Thomas HelmigStupid Man
Dänische Band Dizzy Mizz Lizzy
Dänische Sängerin Sanne Salomonsen
Dänischer Sänger Thomas Helmig
Dänischer Newcomer Dizzy Mizz Lizzy
Dänischer Hit Thomas Helmig – Gotta Get Away From You (Keep On Walking)
Ausländisches Album Lisa EkdahlLisa Ekdahl
Ausländische Sängerin Angélique Kidjo
Ausländischer Sänger Tom Jones
Ausländischer Hit Youssou N'Dour & Neneh Cherry7 Seconds
Ausländischer Newcomer Crash Test Dummies
Dänisches Rockalbum Dizzy Mizz Lizzy – Dizzy Mizz Lizzy
Dänisches Popalbum : Thomas Helmig – Stupid Man
Dänisches Rap– oder Dancealbum Thomas Blachman Meets Al Agami & RemeeThe Style and Invention Album
Dänisches Unterhaltungsalbum Monrad & RislundFarvel Åge
Dänisches Kindermusikalbum Sampler – Pa–Pagegøje
Dänisches Dansktop–Album Keld & Hilda & The Donkeys – Lige i øjet
Dänischer Singer–Songwriter Thomas Helmig
Dänischer Produzent Thomas Helmig for Thomas Helmig – Stupid Man
Dänisches Musikvideo Sort Sol – Let Your Fingers Do the Walking
Cover Peter Frölich für NudeNudism
Dänisches Folk/Country/Blues–Album Henning StærkWhatever Gets You Through the Night
Dänisches Klassikalbum Mortensen, Holloway og Linden – Buxetude kammermusik vol. 1
Dänisches Jazzalbum Thomas Blachman Meets Al Agami & Remee – The Style and Invention Album
Grøn Pris Dizzy Mizz Lizzy
Dänisches Livealbum Sanne SalomonsenUnplugged

Dansk Grammy 1996Bearbeiten

Die Verleihung fand am 3. Februar 1996 im Cirkusbygningen in Kopenhagen statt.

Kategorie Sieger
Dänisches Album Caroline HendersonCinemataztic
Dänische Band D-A-D
Dänische Sängerin Caroline Henderson
Dänischer Sänger Ivan Pedersen
Dänischer Newcomer Me, She & Her
Dänischer Hit Caroline Henderson – Made in Europe
Ausländisches Album Michael JacksonHIStory
Ausländische Sängerin Björk
Ausländischer Sänger Michael Jackson
Ausländischer Hit Mike and the MechanicsOver My Shoulder
Ausländischer Newcomer Blur
Dänisches Rockalbum Savage RoseBlack Angel
Dänisches Popalbum Caroline Henderson – Cinemataztic
Dänisches Rap– oder Dancealbum Østkyst HustlersVerdens længste rap
Dänisches Unterhaltungsalbum Sampler – Juletestamentet
Dänisches Kindermusikalbum Sampler – Tangokat
Dänisches Dansktop–Album Keld & HildaHatten af
Dänischer Singer–Songwriter Caroline Hederson/Kasper Winding/Thomas Blachman für Caroline Henderson – Cinemataztic
Dänischer Produzent Kasper Winding/Thomas Blachman/Caroline Henderson für Caroline Henderson – Cinemataztic
Dänisches Musikvideo D-A-D – Reconstrucdead
Cover D-A-D – Helpyourselfish
Dänisches Folk/Country/Blues–Album Ester BrohusHeart of Desert Longing
Dänisches Klassikalbum Det Kongelige KapelWeyse symfonier nr. 6 & 7
Dänisches Jazzalbum Jens Winther Group – The Planets
Grøn Pris Caroline Henderson
P3's Lytterpris Poul KrebsSådan nogen som os

Dansk Grammy 1997Bearbeiten

Die Verleihung fand am 1. Februar 1997 im Cirkusbygningen in Kopenhagen statt.

Kategorie Sieger
Dänisches Album Lars H.U.G.Kiss & Hug (From A Happy Boy)
Dänische Band Østkyst Hustlers
Dänische Sängerin Nina Forsberg
Dänischer Sänger Lars H.U.G.
Dänischer Newcomer Humleridderne
Dänischer Hit Souvenirs – Jeg troed' du var hos Michael
Ausländisches Album George MichaelOlder
Ausländische Sängerin Alanis Morissette
Ausländischer Sänger George Michael
Ausländisches Klassikalbum PappanoDon Carlos
Ausländischer Hit George Michael – Fast Love
Ausländischer Newcomer Alanis Morissette
Dänisches Rockalbum Dizzy Mizz LizzyRotator
Dänisches Popalbum Lars H.U.G. – Kiss & Hug (From A Happy Boy)
Dänisches Rapalbum Østkyst HustlersFuld af løgn
Dänisches Dance–Album Cut'N'MoveInto the Zone 91–96
Dänisches Unterhaltungsalbum Dan Turéll & Halfdan EGlad i abningstiden
Dänisches Kindermusikalbum Sampler – Hej Frede!
Dänisches Dansktop–Album Jacob HaugaardSå'n er livet
Dänischer Singer–Songwriter Nikolaj Peyk (Østkyst Hustlers)
Dänischer Produzent Nick Foss for Dizzy Mizz Lizzy – Rotator
Dänisches Musikvideo Martin Werner für Cut'N'Move – Missionary Man
Cover Tobias Rosenberg Jørgensen für Østkyst Hustlers – Fuld af løgn
Dänisches Folk/Country/Blues–Album Allan OlsenJern
Dänisches Klassikalbum RadiosymfoniorkestretHolger Danske
Dänischer Klassik–Künstler Radiosymfoniorkestret
Dänisches Jazzalbum Alex Riel Quartet – The Riel Deal
Grøn Pris Østkyst Hustlers
P3's Lytterpris Østkyst Hustlers

Dansk Grammy 1998Bearbeiten

Die Verleihung fand am 7. Februar 1998 in der KB–Hallen in Frederiksberg statt.

Kategorie Sieger
Dänisches Album Randi LaubekDucks and Drakes
Dänische Band Aqua
Dänische Sängerin Randi Laubek
Dänischer Sänger Anders Blichfeldt
Dänischer Newcomer Aqua
Dänischer Hit Aqua – Barbie Girl
Ausländisches Album RadioheadOK Computer
Ausländische Sängerin Björk
Ausländischer Sänger Eric Gadd
Ausländisches Klassikalbum Paul McCreeshMessias
Ausländischer Hit No Doubt – Don't Speak
Ausländischer Newcomer Hanson
Dänisches Rockalbum D-A-DSimpatico
Dänisches Popalbum Aqua – Aquarium
Årets Danske Techno Udgivelse Sorten MuldMark II
Dänisches Rapalbum HumleridderneEn genial Gaveidé
Dänisches Dance–Album DazeSuper Heroes
Dänisches Unterhaltungsalbum Lex & KlattenLex & Klatten
Dänisches Kindermusikalbum Sampler – Hannibal & Jerry
Dänisches Dansktop–Album Jacob HaugaardHelt kinisisk
Dänischer Singer–Songwriter Randi Laubek
Dänischer Produzent Sorten Muld
Dänisches Musikvideo Peder Pedersen und Peter Stenbæk for Aqua – Barbie Girl
Cover Ivar Iversen für Ruby Fruit Jungle – Scram
Årets Danske Heavy Metal Udgivelse Pretty MaidsSpooked
Dänisches Folk/Country/Blues–Album Dissing, Dissing, Von Daler & DissingDissing, Dissing, Von Daler & Dissing
Dänisches Klassikalbum Emma Kirkby, John Holloway, Manfred Kraemer, Jaap ter Linden, Lars Ulrik Mortensen: Dietrich BuxtehudeVokal musik vol. 1
Dänisches Jazzalbum Unity – Once Around the Park
Grøn Pris Aqua
P3's Lytterpris Aqua

Dansk Grammy 1999Bearbeiten

Die Verleihung fand am 6. Februar 1999 im Tivolis Koncertsal in Kopenhagen statt. Moderatoren waren Andrea Vagn Jensen und Lars Daneskov. Aufgetreten sind: Superfuzz, Cartoons, Cher, Den Gale Pose, Emilia, Ginman/Jørgensen, Infernal, Allan Olsen, Roxette, S.O.A.P. und Søren Sko.

Kategorie Sieger
Dänisches Album Ginman/JørgensenGinman/Jørgensen
Dänische Band Den Gale Pose
Dänische Sängerin Annisette
Dänischer Sänger Søren Sko
Dänischer Newcomer S.O.A.P.
Dänischer Hit Den Gale PoseSpændt Op Til Lir
Dänischer Hit MadonnaRay of Light
Ausländische Sängerin Madonna
Ausländischer Sänger George Michael
Ausländisches Klassikalbum Ulf Schirmer/RadiosymfoniorkestretMaskerade
Ausländischer Hit CherBelieve
Ausländischer Newcomer Lauryn Hill
Dänisches Rockalbum D-A-DPsychopatico
Dänisches Popalbum S.O.A.P. – Not Like Other Girls
Dänische Upfront–Dance–Album InfernalInfernal Affairs
Dänisches Rapalbum Den Gale Pose – Sådan er reglerne
Dänische Upfront–Dance–Album CartoonsToonage
Dänisches Unterhaltungsalbum GramsespektrumGreatest Hits 1996–98
Dänisches Kindermusikalbum CirkelineCirkeline
Dänisches Dansktop–Album Birthe KjærSom en fugl i det fri
Dänischer Singer–Songwriter Nikolaj Peyk
Dänischer Produzent Lennart Ginman für Ginman/Jørgensen – Ginman/Jørgensen
Dänisches Musikvideo Shaky Gonzales/Wise Guy Production for Baal – Karaoke
Cover Tobias Rosenberg Jørgensen/Grey for Østkyst Hustlers – Så hold dog kæft
Dänischer Radiohit Den Gale Pose – Spændt op til li'r
Dänisches Hard–Rock–Album SuperfuzzSuperfuzz
Dänisches Folk/Country/Blues–Album Allan Olsen – Sange for rygere
Dänisches Klassikalbum Camerata Chamber Choir & Orchestra – Messias
Årets Nye Danske Klassiske Navn Thomas Dausgaard
Dänisches Jazzalbum Hans UlrikJazz and Mambo
Grøn Pris tv·2

Dansk Grammy 2000Bearbeiten

2000 war das letzte Jahr, indem die Preisverleihung als Dansk Grammy durchgeführt wurde. Die US–amerikanische Grammy–Organisation Recording Academy untersagte die Verwendung des von ihnen geschützten Namens und so wurde die Verleihung 2001 als Danish Music Awards weitergeführt.[1]

Die letzte Verleihung der Danish Grammies fand am 5. Februar 2000 im Forum in Frederiksberg statt. Die Show wurde live auf TV 2 übertragen und von Casper Christensen and Krede moderiert.

Kategorie Sieger
Dänisches Album KashmirThe Good Life
Dänische Band Kashmir
Dänische Künstlerin Marie Frank
Dänischer Künstler Thomas Helmig
Dänischer Newcomer /Tuborg's Green Prise Marie Frank
Dänischer Hit Det Brune Punktum – Jeg vil i seng med de fleste
Ausländisches Album The CardigansGran Turismo
Ausländischer Hit Shania TwainThat Don't Impress Me Much
Ausländischer Newcomer Britney Spears
Dänisches Rockalbum Kashmir – The Good Life
Dänisches Popalbum Marie Frank – Ancient Pleasures
Dänisches Unterhaltungs–Album Det Brune Punktum – Helbredelsen
Dänisches Rapalbum ClemensDen Anden Verden
Dänisches Dancealbum Brother Brown presents Frank'ee – Under the Water
Dänisches Roots–Album Dissing, Dissing, Von Daler m.fl. – Græsset må betrædes
Dänisches Kindermusikalbum CreamyCreamy
Bestes dänisches Album Jacob HaugaardJeg er så lyk'lig
Bester dänischer Soundtrack Various Artists – Den eneste ene
Dänischer Songwriter Kasper Eistrup (Kashmir)
Dänischer Produzent Joshua & Kashmir for Kashmir – The Good Life
Dänisches Musikvideo Klaus Thymann für Kashmir – Mom In Love, Daddy In Space
Radiohit /The Voice Prize Det Brune Punktum – Vi skal ud i det blå
Dänischer Club Hit Barcode Brothers – Dooh Dooh
Export Prize Cartoons
IFPI's Prize of Honor Gnags
Auftritte

Unter anderem traten Det Brune Punktum, Clemens & Petter, Creamy, Marie Frank, Funkstar De Luxe, Hampenberg, Thomas Helmig, Juice, Kashmir, Poul Krebs, Melanie C, Ms Mukupa & Remee und Shirley, Zindy, Daniel, Jonas Winge Leisner, Kuku Agami & Mark Linn mit dem Soundtrack des Films Den eneste ene auf.

Danish Music Awards 2001Bearbeiten

Die ersten Awards unter dem neuen Namen wurden am 3. März 2001 im Forum, Frederiksberg vergeben. Die Show wurde live auf TV 2 übertragen und von Casper Christensen und Lasse Rimmer moderiert.

Kategorie Sieger
Dänisches Album D-A-DEverything Glows
Dänische Band D-A-D
Dänische Künstlerin Freya
Dänischer Künstler Jesper Binzer (D-A-D)
Dänischer Newcomer Erann DD
Dänischer Hit Brødrene Olsen (aka Olsen Brothers) – Fly on the Wings of Love
Ausländisches Album MadonnaMusic
Ausländischer Hit Madonna – Music
Ausländischer Newcomer Anastacia
Dänisches Rockalbum D-A-D – Everything Glows
Dänisches Popalbum AquaAquarius
Danish R&B Album of the Year KarenEn til en
Dänisches Rapalbum OutlandishOutland's Officials
Dänisches Dancealbum Barcode BrothersSwipe Me
Dänisches Unterhaltungs–Album Hva' snakker du om?Den ka' byttes Vol. 1
Dänisches Kindermusikalbum Musikken fra Pyrus i Alletiders Eventyr
Bestes dänisches Album KandisKandis 8
Danish Soundtrack of the Year Blinkende Lygter
Dänischer Songwriter Allan OlsenOnomatopoietikon
Dänischer Produzent FilurExciting Comfort
Dänisches Musikvideo Peder Pedersen / Easy Film for Aqua – Around the World
Danish Radio Hit of the Year ZididadaZididada Day
Dänischer Club Hit Safri DuoThe Bongo Song (Played–A–Live)
Export Prize Aqua
IFPI's Prize of Honor Gasolin’
Auftritte

Auftritte gab es unter anderem von Anastacia, Bliss, Tim Christensen, DJ Aligator, Erann DD, Filur, Karen, Manic Street Preachers, Outlandish, Rollo & King, Safri Duo, S.O.A.P., Superheroes and tv·2.

Danish Music Awards 2002Bearbeiten

Die Awards 2002 wurden am 2. März 2002 im Forum, Frederiksberg verliehen. Die Show wurde live auf TV 2 übertragen und von Lars Hjortshøj moderiert.

Kategorie Sieger
Dänisches Album Safri DuoEpisode II
Dänische Band Safri Duo
Dänische Künstlerin Marie Frank
Dänischer Künstler Thomas Helmig
Dänischer Newcomer Christian
Dänischer Hit /Orange Prize Safri Duo – layed–A–Live (The Bongo Song)
Ausländisches Album R.E.M.Reveal
Ausländischer Hit Kylie MinogueCan't Get You Out of My Head
Ausländischer Newcomer Dido
Dänisches Rockalbum SaybiaSaybia
Dänisches Popalbum Christian – Du kan gøre hvad du vil
Dänisches Rapalbum Den Gale PoseDefinitition af en stodder
Dänisches Dancealbum Safri Duo – Episode II
Bestes dänisches Album Birthe KjærLænge leve livet
Dänisches Kindermusikalbum M:G:P: 2001De unges Melodi Grand Prix
Dänisches Unterhaltungs–Album Hva' snakker du om?Arne fortæller… Terkel i knibe
Danish Soundtrack Album of the Year En kort en lang
Dänischer Songwriter Thomas Helmig für IsItYouIsItMe
Dänischer Produzent Morten Friis/Uffe Savery/Michael Parsberg für Safri Duo – Episode II
Dänisches Musikvideo Angel Productions for Peter Frödin & Jimmy Jørgensen – Vent på mig
Radiohit /The Voice Prize Safri Duo – Played–A–Live (The Bongo Song)
Dänischer Club Hit InfernalMuzaik
Danish Music Export Award Safri Duo – Episode II
IFPI's Prize of Honor C.V. Jørgensen
Auftritte

Auftritte während der Verleihung hatten unter anderem Christian, EyeQ, Sort Sol, Thomas Helmig, DJ Encore, Hampenberg, Barcode Brothers, Westlife, D-A-D, Safri Duo, Swan Lee und Kylie Minogue.

Danish Music Awards 2003Bearbeiten

Die Verleihung 2003 fand am 1. März 2003 im Forum, Frederiksberg statt. Die Show wurde live auf TV 2 übertragen und von Timm Vladimir moderiert.

Kategorie Sieger[3]
Dänisches Album SaybiaThe Second You Sleep
Dänische Band Saybia
Dänische Künstlerin Søs Fenger
Dänischer Künstler Søren Huus (Saybia)
Dänischer Newcomer Nik & Jay
Dänischer Hit /The Voice Prize Nik & Jay – Hot
Ausländisches Album EminemThe Eminem Show
Ausländischer Newcomer Avril Lavigne
Dänisches Rockalbum The RaveonettesWhip It On
Dänisches Popalbum tv·2På kanten af småt brændbart
Dänisches Rapalbum Malk de KoijnSneglzilla
Dänisches Dancealbum Filur – Deeply Superficial
Bestes dänisches Album KandisKandis 9
Dänisches Kindermusikalbum Ruben – Drengen der kunne tale med ting
Dänischer Songwriter Steffen Brandt for tv·2 – På kanten af småt brændbart
Dänischer Produzent Nikolaj Nørlund for Superjeg – Alt er ego
Dänisches Musikvideo Ingen Frygt for Malk de Koijn – Vi tager fuglen på dig
Dänisches Albumcover Per Morten Abramsen / Rene Brokop & Nego & Brando for Jupiter Day – Jupiter Day
IFPI's Prize of Honor Peter Belli
Auftritte

Liveauftritte gab es von Blue, Tim Christensen, Filur feat. Pernille Rosendahl, Junior Senior, Kashmir, Melanie C, Mew, Nik & Jay, Outlandish, Sanne Salomonsen und tv·2.

Danish Music Awards 2004Bearbeiten

2004 fand die Verleihung am 28. Februar 2004 im Forum, Frederiksberg statt. Die Show wurde live auf TV 2 übertragen und von Timm Vladimir moderiert.[4]

Kategorie Sieger[5]
Dänisches Album Tim ChristensenHoneyburst
Dänische Band Kashmir
Dänische Künstlerin Julie
Dänischer Künstler Tim Christensen
Dänischer Newcomer Julie
Dänischer Hit/The Voice Prize OutlandishAïcha
Ausländisches Album Robbie WilliamsEscapology
Ausländischer Newcomer Evanescence
Ausländischer Hit DidoWhite Flag
Dänisches Rockalbum KashmirZitilites
Dänisches Popalbum Julie – Home
Dänisches Hip–Hop–/Rapalbum JokerenAlpha Han
Dänisches Dancealbum RuneCalabria
Bestes dänisches Album Birthe KjærPå en fransk altan
Dänisches Kindermusikalbum SvedbankenChris & Chokoladefabrikken
Dänischer Songwriter Tina Dickow
Dänischer Produzent Tim Christensen und Rune Nissen–Petersen für Tim Christensen – Honeyburst
Dänisches Musikvideo Anders Morgenthaler für Kashmir – Rocket Brothers
Dänisches Albumcover Kasper Eistrup, Mads Tunebjerg, Nanna Bentel und Morten Bjarnhof für Kashmir – Zitilites
IFPI's Prize of Honor Sebastian
Auftritte

Auftritte während der Verleihung hatten unter anderem L.O.C., Kevin Lyttle, The Raveonettes, Swan Lee, Jokeren, Burhan G, Tim Christensen, Tue West, Erann DD, Bent Fabric and Blue.

Danish Music Awards 2005Bearbeiten

Die Awards 2005 wurden am 5. März 2005 in K.B. Hallen, Frederiksberg verliehen. Die Show wurde live auf DR1 übertragen und von Caroline Henderson und Thomas Madvig moderiert

Kategorie Sieger
Dänisches Album NephewUSADSB
Dänische Band Nephew
Dänische Künstlerin Pernille Rosendahl (Swan Lee)
Dänischer Künstler Claus Hempler
Dänischer Newcomer Burhan G
Dänischer Hit Nephew – Movie Klip
Ausländisches Album U2How to Dismantle an Atomic Bomb
Ausländischer Newcomer Franz FerdinandFranz Ferdinand
Ausländischer Hit Franz Ferdinand – Take Me Out
Dänisches Rockalbum Nephew – USADSB
Dänisches Popalbum Tue West – Tue West
Dänisches Urban–Album Blue FoundationSweep of Days
Bestes dänisches Album SouvenirsCirkus
Dänisches Kindermusikalbum Sigurd BarrettSigurd & Symfoniorkestret vol. 2
Dänischer Songwriter Mikael Simpson
Dänisches Musikvideo Nephew – Superliga
IFPI's Prize of Honor Sanne Salomonsen
Auftritte

Auftritte während der Verleihung hatten unter anderem Nephew, D-A-D, Nik & Jay, Peter Sommer, Saybia, Allan Olsen, Junior Senior, Nobody Beats The Beats, Niarn, Clemens, Ataf and Kira & The Kindred Spirits.

Danish Music Awards 2006Bearbeiten

Die Danish Music Awards 2006 wurden am 11. März 2006 in KB–Hallen, Frederiksberg vergeben. Die Show wurde von DR1 live übertragen und von Jakob Riising moderiert.

Kategorie Sieger[6]
Dänisches Album MewAnd the Glass Handed Kites
Dänische Band Mew
Dänische Künstlerin Tina Dickow
Dänischer Künstler Jonas Bjerre (Mew)
Dänischer Newcomer Magtens Korridorer
Dänischer Hit tv·2 – De første kærester på månen
Dänisches Rockalbum Mew – And the Glass Handed Kites
Dänisches Popalbum tv·2 – De første kærester på månen
Danish Urban/R&B Album of the Year Pelding & Joy Morgan – Spine
Dänisches Hip–Hop–/Rapalbum Bikstok RøgsystemOver stok og sten
Beste dänische Veröffentlichung Bent Fabricius-Bjerre – Kender du melodien
Dänisches Kindermusikalbum Alberte, Thomas Winding und Jan Rørdam – Sludder & Vrøvl
Dänischer Songwriter Steffen Brandt (tv·2)
Dänischer Produzent Pharfar für Bikstok Røgsystem – Over stok og sten
Dänisches Musikvideo Martin de Thurah für Carpark NorthHuman
Ausländisches Album GorillazDemon Days
Ausländischer Newcomer Antony & The JohnsonsI Am a Bird Now
Ausländischer Hit GorillazFeel Good Inc.
IFPI's Prize of Honor tv·2
Auftritte

Auftritte während der Verleihung hatten unter anderem Mew, Gavin DeGraw mit DR's Big Band, Outlandish, Tina Dickow, Bikstok Røgsystem, Anna David, Johnny Deluxe, Carpark North, Tue West, Anders Matthesen und Kasper Eistrup.

Danish Music Awards 2007Bearbeiten

Die Danish Music Awards 2007 wurden am 3. März 2007 in KB–Hallen, Frederiksberg verliehen. Die Show wurde live auf DR1 übertragen und von Jakob Riising moderiert.

Kategorie Sieger
Dänisches Album Nephew – Interkom kom ind
Dänische Band Nephew
Dänische Künstlerin Kira Skov (Kira & The Kindred Spirits)
Dänischer Künstler Teitur
Dänischer Newcomer VETO
Dänischer Hit Nephew – Igen & Igen &
Dänisches Rockalbum Nephew – Interkom kom ind
Dänisches Popalbum Peter Sommer – Destruktive Vokaler
Danish Electronica Album of the Year TrentemøllerThe Last Resort
Dänisches Hip–Hop–Album JohnsonDet passer
Dänisches Kindermusikalbum Various Artists – Der var engang en dreng
Dänisches Singer–Songwriter–Album Mikael Simpson
Dänischer Produzent Trentemøller – The Last Resort
Dänisches Musikvideo Peder Pedersen for VETO – We Are Not Your Friends
Ausländisches Album Justin TimberlakeFutureSex/LoveSounds
Ausländischer Newcomer Gnarls BarkleySt. Elsewhere
IFPI's Prize of Honor Røde Mor
Auftritte

Danish Music Awards 2008Bearbeiten

Die Danish Music Awards 2008 wurden am 23. Februar 2008 in Glassalen, Tivoli, Kopenhagen verliehen. Die Moderation übernahm Gintberg.

Kategorie Sieger[7]
Dänisches Album NatasjaI Danmark er jeg født
Dänische Band DúnéWe Are In Here You Are Out Here
Dänische Künstlerin Natasja – I Danmark er jeg født
Dänischer Künstler Thomas Troelsen (Private)
Dänischer Newcomer Dúné
Dänischer Hit Alphabeat10.000 Nights of Thunder
Dänisches Rockalbum Dúné – We Are In Here You Are Out Here
Dänisches Popalbum Alphabeat – Alphabeat
Dänisches Electronic–Album EfterklangParades
Dänisches Hip–Hop–Album SuspektPrima Nocte
Dänisches Hard–Rock–Album HatesphereSerpent Smiles and Killer Eyes
Dänisches Urban–Album Natasja – I Danmark er jeg født
DänischesVoxpop–Album Anne LinnetAkvarium
Dänisches Kindermusikalbum Sampler – Cykelmyggen & Dansemyggen
Dänisches Singer–Songwriter–Album Natasja
Dänischer Produzent Thomas Troelsen for Private – My Secret Lover
Dänisches Musikvideo Ohhmarymary für JaConfetti – Step Up
Dänisches Albumcover Hvass, Hannibal & Ufex für Efterklang – Parades
Ausländisches Album Amy WinehouseBack to Black
Ausländischer Newcomer MikaLife in Cartoon Motion
Ausländischer Hit Timbaland vs. Nephew featuring Keri Hilson & D.O.E – The Way I Are
IFPI's Prize of Honor Anne Linnet
Auftritte
  • Kiss Kiss KissHector
  • AuraAre You for Sale, Something from Nothing und Song for Sophie
  • Dúné80 Years und Bloodlines
  • Anne LinnetGlor på vinduer (featuring Szhirley) und Jeg ka' ik' sige nej til dig
  • Tina DickowCruel to the Sensitive Kind und On the Run
  • VolbeatPool of Booze, The Garden's Tale (featuring Johan Olsen) und Sad Man's Tongue

Danish Music Awards 2009Bearbeiten

Kategorie Sieger[8]
Dänisches Album L.O.C.Melankolia/XxxCouture
Dänische Band VETO
Dänische Künstlerin Aura Dione
Dänischer Künstler Peter Sommer
Dänischer Newcomer Choir of Young Believers
Dänischer Hit Lizzie – Ramt i natten
Dänisches Rockalbum Peter Sommer – Til rotterne, til kragerne, til hundene
Dänisches Popalbum Aura – Columbine
Dänisches Electronic–Album Mike SheridanI Syv Sind
Dänisches Hip–Hop–Album L.O.C. – Melankolia/XxxCouture
Dänisches Hard–Rock–Album A Kid Hereafter in the Grinding Light – A Kid Hereafter in the Grinding Light
Danish Singer/Songwriter Album of the Year TeiturThe Singer
DänischesVoxpop–Album Anne LinnetAnne Linnet
Dänisches Kindermusikalbum Kaya Brüel – Med Dannebrog på næsen
Dänischer Songwriter Peter Sommer
Dänischer Produzent Rune Rask & Jonas Vestergaard for L.O.C. – Melankolia/XxxCouture
Dänisches Musikvideo Thomas J. Mikkelsen & Dennis Holck Petersen für UFO YephaNæh Næh
Dänisches Albumcover Martin Furze für NatasjaShooting Star
Ausländisches Album Kings of LeonOnly by the Night
Ausländischer Newcomer MGMTOracular Spectacular
Ausländischer Hit Duffy – Mercy
IFPI's Prize of Honor Love Shop
Auftritte
  • Sys BjerreSandpapir and Pik
  • Peter Sommer – Til rotterne, til kragerne, til hundene and Chancetur
  • Mike SheridanKrisehjælp (featuring Nicolaj Rasted), Too Close (featuring Mads Langer) und Fact–Fiction (featuring Mads Langer).
  • VETOBlackout und You Say Yes, I Say Yes
  • Balstyrko – Intet stopper helt und Jagten paa noget
  • Love Shop – Alle har en drøm at befri, Love Goes On Forever und Kræmmersjæl

Danish Music Awards 2010Bearbeiten

Danish Music Awards 2010 wurden im Bremen Theatre in Kopenhagen am 14. November 2010 vergeben. Moderator war Sänger und Produzent Søren Rasted. Die Show wurde nicht im dänischen Fernsehen übertragen. Es war der erste Mal, dass die IFPI, World Music Denmark, Jazz Danmark und Folkemusikkens Fælles Sekretariat den Award gemeinsam präsentiert haben.[9]

Der preis wurde in 20 verschiedenen Kategorien vergeben.[10] Der Preis teppeulven for Hope of the Year wurde vom Foreningen af Danske Musikkritikere (Verband der dänischen Musikkritiker) verliehen.

Kategorie Sieger[11]
Dänisches Album MedinaVelkommen til Medina
Dänische Band Alphabeat
Dänische Künstlerin Medina
Dänischer Künstler Rasmus Seebach
Dänischer Newcomer Medina
Dänischer Hit Medina – Vi to
Dänischer Songwriter Medina und Providers für Medina – Velkommen til Medina
Dänischer Produzent Providers für Medina – Velkommen til Medina
Ausländisches Album RobynBody Talk Pt. 1
Ausländischer Hit StromaeAlors on danse
Dänisches Jazzalbum Jakob BroBalledeering
Dänisches Vocaljazz–Album Sinne EegDon’t Be So Blue
Dänischer Jazz–Newcomer August Rosenbaum
Dänisches Jazz–Crossover–Album Girls in AirportsGirls in Airports
Dänisches Folkalbum Falgren Busk DuoDuet
Dänischer Folk–Newcomer Falgren Busk Duo
Dänischer Folksänger Nikolaj Busk
Dänischer Folk–Komponist Bjarke Falgren für Falgren Busk Duo – Duet
Dänisches Weltmusikalbum AfenginnBastard Etno
Dänisches Weltmusik–Lied Fatma Zidan – Ana Kol
Initiative Rap Akademiet
Steppeulven for Hope of the Year Marie Fisker
IFPI's Prize of Honor Cæcilie Norby

Danish Music Awards 2011Bearbeiten

Kategorie Sieger[12]
Dänisches Album Agnes ObelPhilharmonics
Dänischer Songwriter Agnes Obel
Dänische Band The William Blakes
Dänische Künstlerin Agnes Obel
Dänischer Künstler Søren Huss
Dänischer Hit FallulahOut of It
Dänischer Newcomer Agnes Obel
Dänischer Livekünstler Turboweekend
Dänischer Produzent Fridolin and Fallulah für Fallulah – Out of It
Internationales Album Adele21
Internationaler Hit RihannaOnly Girl (In the World)
Dänisches Rockalbum The William Blakes – The Way of the Warrior
Dänisches Popalbum Agnes Obel – Philharmonics
Dänisches Urban–Album L.O.C.Libertiner
Dänisches Voxpop–Album Alberte WindingFjerde til venstre
Dänisches Clubalbum KatoDiscolized 2.0
Dänisches Musikvideo L.O.C. – Ung for evigt
Zuschauerpreis Nik & Jay
Danish Music Awards Prize of Honor Nik & Jay

Danish Music Awards 2012Bearbeiten

Kategorie Sieger[13]
Dänisches Album Malk de KoijnToback to the Fromtime
New Danish Name of the Year Lukas Graham
Dänische Band When Saints Go Machine
Dänischer Songwriter Rasmus Seebach, Nicolai Seebach and Ankerstjerne for Mer' end kærlighed
Dänische Künstlerin Aura Dione
Dänischer Künstler Rasmus Seebach
Dänischer Hit Aura Dione – Geronimo
Dänischer Livekünstler Malk de Koijn
Zuschauerpreis Rasmus Seebach
Newcomer (New Ideas/New Thinker) Christopher
Dänisches Rockalbum Spleen UnitedSchool of Euphoria
Dänisches Popalbum Rasmus SeebachMer' end kærlighed
Dänisches Urban–Album Malk de KoijnToback to the Fromtime
Dänisches Voxpop–Album SebastianØjeblikkets mester
Dänisches Clubalbum Shaka LovelessTomgang
Dänischer Produzent When Saints Go Machine für Konkylie
Dänisches Musikvideo Shaka Loveless – Tomgang (Regie: Amdi Niss–Espinoza)
Internationales Album Lana Del ReyBorn to Die
Internationaler Hit GotyeSomebody That I Used to Know
Danish Music Awards Prize of Honor Thomas Helmig
Auftritte

Danish Music Awards 2013Bearbeiten

Kategorie Sieger[14]
Dänisches Album Marie KeyDe Her Dage
New Danish Name of the Year Quadron
Dänische Band Volbeat
Dänischer Songwriter Marie Key für De Her Dage
Dänische Künstlerin Marie Key
Dänischer Künstler Shaka Loveless
Dänischer Hit Marie KeyUden Forsvar
Dänischer Livekünstler Marie Key
Zuschauerpreis Mads Langer
Newcomer (New Ideas/New Thinker) Nik & Jay
Dänisches Rockalbum VolbeatOutlaw Gentlemen & Shady Ladies
Dänisches Popalbum Marie KeyDe Her Dage
Dänisches Urban–Album Quadron – Avalanche
Dänisches Voxpop–Album Allan Olsen – Jøwt
Dänisches Clubalbum YephaIk' Gør Det
Dänischer Produzent Robin Hannibal für Quadron – Avalanche
Internationales Album RihannaUnapologetic
Internationaler Hit Daft PunkGet Lucky
Danish Music Awards Prize of Honor Shu-Bi-Dua

Danish Music Awards 2014Bearbeiten

Kategorie Sieger[15][16]
Dänisches Album No Mythologies To Follow
New Danish Name of the Year
Dänische Band Ukendt Kunstner
Dänischer Songwriter Rasmus Seebach, Nicolai Seebach und Ankerstjerne für Ingen Kan Love Dig I Morgen
Danish Artist of the Year
Dänischer Hit MedinaJalousi
Dänischer Livekünstler Spids Nøgenhat
Zuschauerpreis Christopher
Newcomer (New Ideas/New Thinker) Musikstarter – Nephew
Dänisches Rockalbum Spids NøgenhatKommer Med Fred
Dänisches Popalbum Christopher – Told You So
Dänisches Urban–Album S!vasD.A.U.D.A
Dänisches Voxpop–Album Michael FalchSommeren Kom Ny Tilbage
Dänisches Clubalbum Brandon Beal (feat. Christopher) – Twerk It Like Miley
Dänischer Produzent Hedegaard
Dänisches Musikvideo – Walk This Way
Internationales Album Pharrell WilliamsGirl
Internationaler Hit Pharrell Williams – Happy
Danish Music Awards Prize of Honor D-A-D

Danish Music Awards 2015Bearbeiten

Kategorie Sieger[17][18]
Zuschauerpreis Lukas Graham
Dänischer Songwriter Carl Emil PetersenGrand Prix
Danish Artist of the Year Lukas Graham
Dänische Band Suspekt
Dänischer Hit Cisilia – Vi to datid nu
New Artist of the Year Cisilia
Dänischer Livekünstler Suspekt
Dänisches Urban–Album Suspekt
Dänischer Produzent Rune Rask
Internationaler Hit OmiCheerleader
Internationales Album Kendrick LamarTo Pimp a Butterfly
Dänisches Clubalbum TooManyLeftHandsToo Young to Die
Dänisches Rockalbum Ulige NumreGrand Prix
Dänisches Musikvideo Xtra NaanMalk mig
Dänisches Popalbum Lukas Graham – Lukas Graham
Danish Music Awards Prize of Honor Tim Christensen
Dänischer Solokünstler Sivas

Danish Music Awards 2016Bearbeiten

Die Verleihung fand am 12. November 2016 statt.

Kategorie Sieger[19]
Dänisches Album PhlakeSlush Hours
Dänische Band The Minds of 99
Dänischer Künstler Alex Vargas
Dänischer Hit Gilli featuring MellemFingaMuzikC'est la vie
Dänischer Singer–Songwriter – Koda–prisen Jonathan Elkær, Mads Bo Iversen und Gisli Gislason für Phlake – Slush Hours
Dänisches Urban–Album Ukendt KunstnerDen anden side
Dänisches Clubalbum BlakNede Mette
Dänisches Musikvideo Final Song
Publikumspreis Gulddreng
Danish Music Awards Ehrpenpreis Medina
Dänischer Produzent Jonathan Elkær für Phlake – Slush Hours, Pregnant und Angel Zoo
Bester dänischer Livekünstler Lukas Graham
Bestes dänisches Rockalbum The Minds of 99 – Liber
Dänisches Popalbum Phlake – Slush Hours
Internationale Albumveröffentlichung Justin BieberPurpose
Internationaler Hit Justin Bieber – Love Yourself

Danish Music Awards 2017Bearbeiten

Die Danish Music Awards 2017 wurden am 11. November in Nordhavnen in Kopenhagen verliehen. Anders Breinholt moderierte die Veranstaltung. Die Preisverleihung wurde auf TV 2 am 12. November 2017 übertragen.

Kategorie Sieger[20]
Dänisches Album Gilli feat. Kesi og Sivas – Rica
Dänischer Künstler Gilli
Dänischer Hit Scarlet PleasureDeja Vu
Dänischer Newcomer Noah Carter
Dänischer Singer–Songwriter Gilli für Helwa, La Varrio und Habibi Aiwa
Dänischer Produzent Hennedub für Kesis God dag, Consigliere, Mamacita og Gillis Habibi Aiwa, Helwa, La Varrio und Rica
Internationales Album Kendrick LamarDamn
Internationaler Hit Ed SheeranShape of You
Bester Livekünstler Volbeat
Publikumspreis Rasmus Seebach
Danish Music Awards' Ehrenpreis Sort Sol

Danish Music Awards 2018Bearbeiten

Auf Grund von Versuchen, die Show zu erneuern und modernisieren, musste die Veranstaltung 2018 ausfallen. Laut Lasse Lindholm von IFPI wollte man lieber auf eine Verleihung verzichten, als eine halbgare Show abzuliefern.[21][22]

Danish Music Awards 2019Bearbeiten

Danish Music Awards wurden am 17. Oktober in der K.B. Hallen in Kopenhagen verliehen. Moderator war Nabiha, Die veranstaltung wurde am 20. Oktober 2019 auf TV 2 ausgestrahlt.

Kategorie Sieger[23][24]
Dänisches Album The Minds of 99Solkongen
Dänische Band Benal
Årets danske solist KESI
Dänischer Radiohit Lukas GrahamLove Someone
Årets danske streaminghit Lukas GrahamLove Someone
Dänischer Newcomer Clara
Dänischer Singer–Songwriter Forever Neverland
Dänischer Produzent Nicki Pooyandeh (für Gillis Vai Amor; MellemFingaMuziks AMG; Sivas, Node & Gillis Oui)
Bester dänischer Livekünstler Nik & Jay
Bester Newcomer – Live Jada
Bester Künstler (Rock) The Minds of 99
Bester Künstler (Urban) KESI
Bester dänischer Künstler (Pop) Lukas Graham
Vorbild Jesper Ry, Leiter der Haderslev Musikskole für sein Engagement, in den Grundschulen der Haderslev Kommune Musikunterricht azubieten
Hilfsorganisation Resource Warriors (NorthSide)
Danish Music Awards' Ehrenpreis Lis Sørensen
Internationales Album Billie EilishWhen We All Fall Asleep, Where Do We Go?
Internationaler Hit Lady Gaga & Bradley CooperShallow

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Nielsen Business Media Inc: Scandinavian Countries Hand Out Awards; Denmark's Renamed Ceremony Welcomed. In: Billboard Magazine. Nielsen Business Media, Inc., 17. März 2001, S. 51 (google.de [abgerufen am 9. September 2020]).
  2. DANISH MUSIC AWARDS 2019 - TV 2. Abgerufen am 9. September 2020 (da-DK).
  3. De vandt Danish Music Awards 2003. In: BT.dk. 1. März 2003, abgerufen am 10. September 2020 (dänisch).
  4. Danish Music Awards 2004. Information.dk, 13. Dezember 2003, abgerufen am 10. September 2020.
  5. Michael Ulfus Kjærgaard: Danish Music Award 2004 – dansk rock blev glemt igen. Abgerufen am 10. September 2020 (da-DK).
  6. Vinderne af Danish Music Awards 2006. In: dr.dk. 11. März 2006, abgerufen am 10. September 2020 (da-DK).
  7. Danish Music Awards vindere 2008. In: Viunge.dk. 24. Februar 2008, abgerufen am 10. September 2020 (dänisch).
  8. FAKTA: Vinderne af Danish Music Awards 2009. In: Politiken.dk. 28. Februar 2009, abgerufen am 10. September 2020 (da-DK).
  9. Lasse Lindholm: Danish Music Awards 2010 – én samlet prisfest. IFPI. 6. September 2010. Abgerufen am 19. November 2010.
  10. Lasse Lindholm: Medina gjorde rent bord til Danish Music Awards. IFPI. 15. November 2010. Abgerufen am 19. November 2010.
  11. Danish Music Awards 2010 - en hurtig omgang. In: Gaffa.dk. Abgerufen am 10. September 2020 (dänisch).
  12. Agnes' aften til Danish Music Awards (in Danish)
  13. Danish Music Awards 2012 - De nominerede er (da-DK). In: DIGITALT.TV, 2. Oktober 2012. 
  14. Marie Key blev den store vinder ved DMA 2013. In: TV2. Abgerufen am 10. September 2020 (dänisch).
  15. Danish Music Awards: Og de nominerede er... (da). In: www.bt.dk. 
  16. Danish Music Awards: Og vinderne er… (da). In: gaffa.dk. 
  17. Danish Music Awards er klar med de nominerede (da). In: gaffa.dk. 
  18. Danish Music Awards: Og vinderne er… (da). In: gaffa.dk. 
  19. Her er aftenens vindere ved Danish Music Awards tv2.dk 12. november 2016
  20. Vinderne ved DMA 2017
  21. For første gang nogensinde: Danish Music Awards 2018 aflyst. BT. Hentet 11/3-2020
  22. Danish Music Awards 2018 er aflyst. GAFFA. Hentet 11/3-2020
  23. Vindere ved DMA 2019
  24. Vindere til Danish Music Awards 2019. In: IFPI. Abgerufen am 10. September 2020.