Hauptmenü öffnen

Daniel Wildhaber (* 4. August 1960) ist ein Schweizer Politiker (SP).

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Daniel Wildhaber absolvierte eine Ausbildung zum Sekundarlehrer und zum Schulleiter. Er arbeitet als Schulleiter der Sekundarstufe I im Schulzentrum Schlossmatt in Münsingen. Er ist verheiratet, Vater eines Sohnes und lebt in Rubigen.[1]

PolitikBearbeiten

Daniel Wildhaber rückte 2017 für den zurückgetretenen Matthias Burkhalter in den Grossen Rat des Kantons Bern nach[2] und wurde bei den Wahlen 2018 wiedergewählt. Er war von 2017 bis 2018 Mitglied der Justizkommission und ist seit 2017 Mitglied der Bildungskommission.[3]

Wildhaber ist Mitglied der SP Rubigen und Mitglied der Geschäftsleitung der SP Bern-Mittelland. Er engagiert sich bei Bildung Bern, dem Berufsverband der Fachpersonen für Schulbildung im Kanton Bern, als Präsident der Fraktion Schulleitungen sowie als Mitglied der gewerkschaftlichen Kommission und der Delegiertenversammlung. Wildhaber ist Mitglied der Schulkommission des Gymnasiums Kirchenfeld in Bern.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Daniel Wildhaber: Daniel Wildhaber. Abgerufen am 29. März 2019.
  2. Die ersten Tage im Grossen Rat. In: Der Rubikrat: Mitteilungsblatt der sozialdemokratischen Partei Rubigen. Nr. 39. Rubigen 2017 (sp-rubigen.ch [PDF; abgerufen am 29. März 2019]).
  3. Staatskanzlei des Kantons Bern: Detailansicht Mitglieder des Grossen Rates. Abgerufen am 29. März 2019.