Hauptmenü öffnen

Daniel Huss

luxemburgischer Fußballspieler

Daniel Huss (* 4. Oktober 1979 in Luxemburg) ist ein luxemburgischer Fußballspieler und ehemaliger Nationalspieler. Von 1998 bis Ende 2013 stand Huss beim CS Grevenmacher unter Vertrag. Nachdem er im November 2013 von Trainer Marc Thomé suspendiert wurde wechselte Huss zum 1. Januar 2014 zum luxemburgischen Drittligisten FC Berdenia Berbourg wo er zunächst als Spieler und später als Co-Trainer fungierte. Im Sommer 2016 wechselte er als Spielertrainer zu der Reservemannschaft des US Bad Mondorf und nur ein Jahr später in gleicher Funktion zurück zu seinem Heimatverein CS Grevenmacher.

Daniel Huss
Personalia
Name Daniel Huss
Geburtstag 4. Oktober 1979
Geburtsort Luxemburg
Größe 1,85 m
Position Angriff
Junioren
Jahre Station
–1997 CS Grevenmacher
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1997 Standard Lüttich B
1998 1. FC Kaiserslautern II 1 00(0)
1998–2013 CS Grevenmacher 364 (228)
2014–2016 FC Berdenia Berbourg
2016–2017 US Bad Mondorf II
2017– CS Grevenmacher II
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2000–2007 Luxemburg 46 00(2)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2015–2016 FC Berdenia Berbourg (Co-Trainer)
2016–2017 US Bad Mondorf II (Spielertrainer)
2017– CS Grevenmacher II (Spielertrainer)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 17. Juli 2017

2 Stand: 17. Juli 2017

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

In der Saison 2002/03 wurde Huss mit 23 Toren Torschützenkönig der Nationaldivision, weshalb er auch im Blickfeld mehrerer Zweitligavereine aus Deutschland stand[1]. Ein Wechsel kam jedoch nicht zustande und Huss blieb beim „CSG“.

In der Saison 2009/2010 ist er erneut Torschützenkönig mit 22 Treffern. Bis zu seiner Suspendierung kam er auf insgesamt 228 Treffer in der höchsten Spielklasse Luxemburgs. In der ewigen Tabelle der erfolgreichsten Torschützen der obersten Liga in Luxemburg liegt er hinter Armin Krings (255 Tore/347 Spiele) auf dem 2. Platz und bei den meisten Spielen mit 364 Partien auf Platz 9.

2010 wurde er zum Fußballer des Jahres in Luxemburg gewählt.[2]

In insgesamt 16 Europapokalspielen für den CS Grevenmacher schoss Huss ein Tor.

NationalmannschaftBearbeiten

Huss spielte 46-mal für die luxemburgische Nationalmannschaft, für die er zwei Treffer erzielte. Sein Debüt feierte er im Februar 2000 in einem Freundschaftsspiel gegen Nordirland.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. transfermarkt.de: Huss bald der zweite Luxemburger in der Bundesliga? Abgerufen am 17. Januar 2016.
  2. Alle Fussballer des Jahres von 1987/1988 bis 2010/2011