Daniel Elsner

deutscher Tennisspieler

Daniel Elsner (* 4. Januar 1979 in Memmingerberg) ist ein ehemaliger deutscher Tennisspieler.

Daniel Elsner Tennisspieler
Nation: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag: 4. Januar 1979
Größe: 183 cm
Gewicht: 80 kg
1. Profisaison: 1997
Rücktritt: 2007
Spielhand: Rechts
Trainer: Fito Paganini, Martin Ruthner
Preisgeld: 369.334 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 8:27
Höchste Platzierung: 92 (23. Oktober 2000)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 1:3
Höchste Platzierung: 505 (19. Juni 2000)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Elsner feierte seine größten Erfolge bei den Junioren, er galt zu diesem Zeitpunkt als potentieller Nachfolger von Boris Becker.[1] So gewann er 1996 die US Open der Junioren und stand im Jahr darauf bei den drei anderen Grand-Slam-Turnieren im Junioren-Finale. Dabei konnte er die Australian Open und die US Open ebenfalls zu seinen Gunsten entscheiden, im Wimbledon-Finale unterlag er Wesley Whitehouse. Damit war er bei vier Grand-Slam-Turnieren in Folge im Finale.

In seiner 1997 beginnenden Profikarriere konnte er an diese Erfolge nicht mehr anknüpfen. Er erreichte als beste Platzierung am 23. Oktober 2000 den 92. Platz der Tennisweltrangliste. Er gewann sechs Turniere auf der ATP Challenger Tour, konnte auf der ATP Tour aber kein Finale erreichen.

ErfolgeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP Championship Series
ATP International Series Gold
ATP World Series
ATP International Series
ATP Challenger Series (6)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 18. Juni 2000 Deutschland  Weiden Sand Belgien  Filip Dewulf 6:1, 7:65
2. 24. August 2003 Deutschland  Mönchengladbach Sand Georgien  Irakli Labadse 6:1, 2:6, 6:3
3. 7. September 2003 Rumänien  Brașov (1) Sand Rumänien  Răzvan Sabău 6:2, 6:1
4. 4. Juli 2004 Deutschland  Zell am Harmersbach Sand Deutschland  Dieter Kindlmann 6:3, 6:1
5. 11. September 2005 Rumänien  Brașov (2) Sand Spanien  Daniel Gimeno Traver 7:5, 6:2
6. 21. Mai 2006 Kroatien  Zagreb Sand Rumänien  Victor Crivoi 4:6, 6:1, 6:2

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ernst Hofmann: Er galt als der neue Becker. In: Augsburger Allgemeine. 13. Juni 2013, abgerufen am 31. März 2021.