Hauptmenü öffnen

Daniel „Dani“ Carvajal Ramos (* 11. Januar 1992 in Leganés) ist ein spanischer Fußballspieler. Er spielt zumeist als rechter Außenverteidiger und steht bei Real Madrid unter Vertrag.

Dani Carvajal
Dani Carvajal 2017.png
Dani Carvajal (2017)
Personalia
Name Daniel Carvajal Ramos
Geburtstag 11. Januar 1992
Geburtsort LeganésSpanien
Größe 173 cm
Position Rechter Außenverteidiger
Junioren
Jahre Station
1999–2002 ADCR Leman’s
2002–2010 Real Madrid
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2012 Real Madrid Castilla 68 (3)
2012–2013 Bayer 04 Leverkusen 32 (1)
2013– Real Madrid 156 (3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010 Spanien U18 1 (0)
2010–2011 Spanien U19 12 (0)
2012–2014 Spanien U21 10 (1)
2014– Spanien 18 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 24. August 2019

2 Stand: 1. Juli 2018

KarriereBearbeiten

VereinskarriereBearbeiten

Jugend und Real MadridBearbeiten

Dani Carvajal begann seine Laufbahn bei dem kleinen Verein ADCR Leman’s in seiner Geburtsstadt Leganés. Im Alter von zehn Jahren gelangte er in die Jugendabteilung von Real Madrid, bei der er diverse Nachwuchsteams von der U-12 (Alevín B) bis zur A-Jugend (Juvenil A) durchlief. Mit letzteren gewann er in der Saison 2009/10 durch ein 3:1 im Endspiel gegen den FC Valencia die Spanische U-19-Meisterschaft.[1] Zur Saison 2010/11 ging Carvajal in den Kader der Zweitmannschaft Real Madrid Castilla über, in der er sich umgehend einen Stammplatz auf der rechten Außenbahn sicherte. In seiner ersten Spielzeit erreichte er mit seinem Team die Play-offs um den Aufstieg in die Segunda División, scheiterte dort jedoch an CD Alcoyano. Die Saison 2011/12 verlief erfolgreicher für Carvajal. Mit seinem Team gewann er die Gruppenphase der Segunda B mit 14 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten CD Teneriffa. Im Play-off um den Aufstieg in die Segunda División setzte sich seine Mannschaft gegen den FC Cádiz nach Hin- und Rückspiel mit 8:1 durch und auch das abschließende Finale um den Meistertitel der Segunda División B gewann Real Madrid Castilla gegen CD Mirandés. Dani Carvajal selbst war in dieser Saison der beste Vorlagengeber und der Spieler mit der meisten Einsatzzeit seiner Mannschaft.[2]

Wechsel zu Bayer LeverkusenBearbeiten

Im Sommer 2012 wechselte er ins Ausland und unterschrieb einen Fünfjahresvertrag bei Bayer 04 Leverkusen.[3] Real Madrid sicherte sich bis 2015 eine Rückkaufoption.[2] Am 1. September 2012 gab er beim 2:0-Heimsieg gegen den SC Freiburg sein Bundesligadebüt für Leverkusen und wurde in die Kicker-„Elf des Tages“ gewählt.[4] Sein erstes Tor für die Werkself erzielte Carvajal am 25. November 2012 beim 2:1-Auswärtssieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Carvajal überzeugte in Leverkusen auf Anhieb. Er bestritt 32 Einsätze in der Liga und je zwei im DFB-Pokal sowie der Europa League und steuerte neben einem Treffer auch acht Torvorlagen bei. Die Zeitung Bild wählte Carvajal nach Abschluss der Spielzeit in die Bundesliga-Elf der Saison.[5]

Rückkehr zu Real MadridBearbeiten

Nach den starken Leistungen für Leverkusen zog Real Madrid die vereinbarte Rückkaufoption und Carvajal kehrte zum spanischen Rekordmeister zurück.[6] Er unterschrieb einen Vertrag über sechs Spielzeiten bis zum 30. Juni 2019.[7] In der Saison 2013/14 gewann Carvajal mit seiner Mannschaft die Copa del Rey und die UEFA Champions League, sowie in der Saison 2014/15 den UEFA Super Cup und die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft. Dabei setzte er sich auf der Position des Rechtsverteidigers gegen Álvaro Arbeloa durch und stand bei allen Finalspielen in der Startformation. Vor der Saison 2015/16 verlängerte Carvajal seinen Vertrag um ein Jahr bis Juni 2020.[8] In der Folge konnten auch die Verpflichtung des Rechtsverteidigers Danilo und mehrmonatige Verletzungspausen nichts an seinem Status als Stammspieler ändern. Unter Trainer Zinédine Zidane gewann er mit Real Madrid zwischen 2016 und 2018 insgesamt neun Titel, darunter drei weitere Male die Champions League und eine Meisterschaft. In den Champions-League-Endspielen 2016 und 2018 musste er dabei verletzt ausgewechselt werden. Im September 2017 wurde sein Vertrag vorzeitig bis Juni 2022 verlängert.[9]

NationalmannschaftBearbeiten

Dani Carvajal debütierte am 21. August 2010 in einem Länderspiel gegen Japan in der spanischen U19-Nationalmannschaft und gewann mit dieser die U19-Europameisterschaft 2011. Von 2012 bis 2014 stand er im Kader der U21-Nationalmannschaft und wurde mit dieser U21-Europameister 2013.

Am 4. September 2014 kam in einem Freundschaftsspiel gegen Frankreich erstmals in der A-Nationalmannschaft zum Einsatz und stand dabei in der Startformation. 2016 wurde Carvajal in den vorläufigen Kader für die Europameisterschaft aufgenommen, konnte allerdings wegen einer Verletzung nicht am Turnier teilnehmen.

ErfolgeBearbeiten

SonstigesBearbeiten

Dani Carvajal studiert Sportwissenschaften an einer Privat-Universität in Madrid.[10] Er wird häufig als „Kämpfer“ bezeichnet und gilt als technisch stark, schnell und, trotz seines jungen Alters, sehr professionell.[11]

Carvajal, der in seinem Umfeld auch „Dani“ oder, wie sie ihn in Spanien nennen, „Carva“ genannt wird, ist seit 2009 mit der Management-Studentin Marta Morales zusammen.[10] Auf seinen Fußballschuhen sind der Name seiner Freundin und deren Initialen eingestickt.[12]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Dani Carvajal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hugo Cerezo: El Madrid, campeón de campeones. In: Marca. 9. Mai 2010, abgerufen am 22. Mai 2012 (spanisch).
  2. a b Javier Galán: Carvajal, el lateral que no pudo debutar con el Madrid. In: El País. 10. Juli 2012, abgerufen am 20. Juli 2012 (spanisch).
  3. Bayer holt Rechtsverteidiger Daniel Carvajal. In: Focus. 20. Juli 2012, abgerufen am 20. Juli 2012.
  4. 1. Bundesliga - Elf des Tages. In: kicker.de. Abgerufen am 5. September 2012.
  5. BILD-Elf des Jahres. In: Bild. 21. Mai 2013, abgerufen am 3. Juni 2013.
  6. Carvajal geht - Palop kommt. In: Kicker-Sportmagazin. 3. Juni 2013, abgerufen am 3. Juni 2013.
  7. siehe die offizielle Bestätigung. (Nicht mehr online verfügbar.) In: realmadrid.com. 3. Juni 2013, archiviert vom Original am 7. Juni 2013; abgerufen am 3. Juni 2013 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.realmadrid.com
  8. Siehe die offizielle Bestätigung auf der Website von Real Madrid vom 8. Juli 2015, abgerufen am 8. Juli 2015.
  9. Siehe die offizielle Bestätigung auf der Website von Real Madrid vom 18. September 2017, abgerufen am 13. Juni 2018.
  10. a b Phillip Arens: Sportstudent & Twitterkönig Carvajal: BILD erklärt Bayers Muster-Profi. In: Bild, 26. November 2012, abgerufen am 27. November 2012
  11. Florian Teichert: Der nächste Sergio Ramos? Leverkusens Neuzugang Daniel Carvajal im Portrait. In: goal.com, 13. Juli 2012, abgerufen am 27. November 2012
  12. Erstes Tor von Carvajal: Bayer feiert seinen Daniel Düsentrieb. In: Express, 25. November 2012, abgerufen am 27. November 2012