Hauptmenü öffnen

Dalkurd FF ist ein schwedischer Fußballverein aus Borlänge. Der 2004 gegründete kurdische Immigranten-Verein spielt ab 2018 erstmals in der Ersten Liga Schwedens Allsvenskan.[1]

Dalkurd FF
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Dalkurd Fotbollförening
Sitz Borlänge
Gründung 2004
Präsident Ramazan Kizil
Website dalkurd.se
Erste Mannschaft
Cheftrainer Paul Olausson
Spielstätte Domnarvsvallen
Plätze 6.500
Liga Superettan
2018 15. Platz, (Allsvenskan)
Heim
Auswärts

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Dalkurd FF gründete sich 2004 als soziales Projekt für Jugendliche, dem sich alsbald erfahrenere Spieler anschlossen.[2] Im folgenden Jahr nahm der Klub in der achtklassigen Division 6 erstmals am Spielbetrieb teil. Die Mannschaft setzte zum Durchmarsch durch die einzelnen Spielklassen an und erreichte zur Spielzeit 2009 die viertklassige Division 2 Norra Svealand. Auch hier musste sie nur eine Saisonniederlage verbuchen und schaffte als Staffelsieger den vierten Aufstieg in Serie. Anschließend etablierte sich der Klub auf dem dritthöchsten schwedischen Spielniveau. Am Ende der Drittliga-Spielzeit 2013 erreichte er als Tabellenzweiter die Relegationsspiele zur Superettan, verpasste dort jedoch nach einem 1:0-Hinspielerfolg gegen IFK Värnamo aufgrund einer 1:5-Rückspielniederlage den Aufstieg in die Zweitklassigkeit. Zwei Jahre später gewann die Mannschaft mit 13 Punkten Vorsprung auf Vizemeister Akropolis IF souverän ihre Staffel und verpasste in der Zweitliga-Spielzeit 2016 mit einem Punkt Rückstand auf Halmstads BK den Relegationsplatz zur Allsvenskan. In der folgenden Spielzeit belegte die Mannschaft hinter Aufsteiger IF Brommapojkarna den zweiten Platz und stieg erstmals in der Vereinsgeschichte in die höchste Spielklasse des schwedischen Verbandes auf.

BemerkenswertesBearbeiten

Abseits des Fußballplatzes fiel Dalkurd FF durch politisches Engagement auf. So wurde beispielsweise für die Europawahl 2009 die Kandidatin Evin Cetin unterstützt.[3]

Am 24. März 2015 entkam der Fußballclub in letzter Minute einer großen Katastrophe. Die Mannschaft hatte Tickets für den Germanwings-Flug 9525 von Barcelona nach Düsseldorf, bei dem das Flugzeug in den französischen Alpen zum Absturz gebracht wurde, ohne dass es Überlebende gab. Sie hatte sich kurz vor dem Start jedoch entschieden, andere Flüge zu nehmen, da sie beim Zwischenstopp in Deutschland zu lange hätte warten müssen.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wie Dalkurd FF in 13 Jahren von der 7. in die höchste schwedische Liga aufstieg. In: watson.ch. (watson.ch [abgerufen am 2. November 2017]).
  2. aftonbladet.se: „Målet: Nå allsvenskan“ (abgerufen am 22. März 2010)
  3. dt.se: „Dalkurd stöder EU-kandidat“ (abgerufen am 22. März 2010)
  4. Schwedisches Fußballteam buchte kurzfristig um Die Welt, 25. März 2015, abgerufen am 18. März 2016.