Dagmar Droysen-Reber

deutsche Musikwissenschaftlerin und Museumsdirektorin

Dagmar Droysen-Reber (* 25. August 1928 in Barmen) ist eine deutsche Musikwissenschaftlerin und Museumsdirektorin.

Droysen-Reber war nach dem Studium der Musikwissenschaft, Experimentalphysik und Romanistik sowie ihrer Promotion zum Dr. phil. zunächst als Klavierlehrerin tätig und nahm verschiedene Ehrenämter in internationalen musikwissenschaftlichen Vereinigungen wahr.

Im Staatlichen Institut für Musikforschung Berlin war sie zunächst bis 1984 Leiterin der Abteilung Akustik. 1989 wurde sie zur Direktorin des Musikinstrumentenmuseums berufen und war von 1989 bis 1992 kommissarische Leiterin sowie bis zum 31. August 1994 als Vorgängerin von Thomas Ertelt Direktorin des Staatlichen Instituts für Musikforschung.

Ihre Nachfolgerin am Museum ist Conny Restle.

EhrungenBearbeiten

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

  • Jahrbuch des Staatlichen Instituts für Musikforschung, 1968 ff., ISSN 0572-6239
  • Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz (Hrsg.): Wege zur Musik. Herausgegeben anläßlich der Eröffnung des neuen Hauses. Redaktion: Dagmar Droysen-Reber. SIMPK, Berlin 1984, ISBN 3-922378-04-8
  • Berliner Musikinstrumenten-Museum. Bestandskatalog, Berlin o. J. (gemeinsam mit C. Restle)
  • Harfen des Berliner Musikinstrumentenmusems, Bestandskatalog in Zusammenarbeit mit Beat Wolf, Wolfgang Mertin, Rainer M. Thurau . Hrsg.: Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz, Berlin 1999

WeblinksBearbeiten