Hauptmenü öffnen

DFB-Junioren-Vereinspokal 2008/09

deutscher Fußballwettbewerb für männliche A-Jugend-Fußballmannschaften 2008/09

Der DFB-Junioren-Vereinspokal 2008/09 begann am 20. September 2008 und endet mit dem Finale am 30. Mai 2009. Er wird zum 23. Mal ausgespielt.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

Am Wettbewerb nehmen die Juniorenpokalsieger der 21 Landesverbände des DFB teil:

1. RundeBearbeiten

Datum Ergebnis


20.09.2008 Türkiyemspor Berlin 2:1 (0:0)  Karlsruher SC
20.09.2008 MSV Duisburg 1:0 (1:0)  Hansa Rostock
21.09.2008 VfL Wolfsburg 1:5 (1:2)  Borussia Dortmund
21.09.2008 1. FC Köln 1:3 (0:1)  SC Freiburg
21.09.2008 Holstein Kiel 2:2 n. V.
(7:6 i. E.)
 Eintracht Frankfurt

AchtelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis


22.11.2008 1. FC Magdeburg 2:1 (1:0)  VfB Stuttgart
22.11.2008 Borussia Dortmund 5:3 (2:1)  1. FSV Mainz 05
23.11.2008 Holstein Kiel 0:0 n. V.
(2:4 i. E.)
 Türkiyemspor Berlin
23.11.2008 SC Freiburg 3:2 (2:1)  Hamburger SV
07.02.2009 Dynamo Dresden 0:1 (0:0)  FC Carl Zeiss Jena
07.02.2009 TuS Koblenz 4:3 n. V. (2:2, 1:2)  MSV Duisburg
08.02.2009 1. FC Saarbrücken 5:1 (3:0)  Werder Bremen
22.03.2009 SV Babelsberg 03 0:4 (0:2)  1. FC Nürnberg

ViertelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis


12.04.2009 1. FC Saarbrücken ?:? n. V.
(5:3 i. E.)
 Türkiyemspor Berlin
12.04.2009 SC Freiburg 1:0 (0:0)  1. FC Nürnberg
12.04.2009 1. FC Magdeburg 1:2 (0:1)  FC Carl Zeiss Jena
22.04.2009 Borussia Dortmund 6:1 (2:1)  TuS Koblenz

HalbfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis


03.05.2009 FC Carl Zeiss Jena 0:2 n. V.  SC Freiburg
03.05.2009 1. FC Saarbrücken 2:3 (1:1)  Borussia Dortmund

FinaleBearbeiten

Paarung   SC Freiburg  Borussia Dortmund
Ergebnis 2:2 n. V. (1:1, 0:0), 6:5 i. E.
Datum 29. Mai 2009
Stadion Karl-Liebknecht-Stadion, Potsdam
Zuschauer 2.500
Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin)
Tore 0:1 Arslan (65.)
1:1 Ginter (78.)
1:2 Stiepermann (99.)
2:2 Klein (119.)
Elfmeterschießen:
für Freiburg trafen: Höfler, Bektasi, Klein, Sautner, Lais und Durak
für Dortmund trafen: M. Götze, Sobiech, Evers, Hornschuh, Arslan – F. Götze scheiterte
SC Freiburg Oliver BaumannOliver Sorg, Marc Lais, Marc Endres, Tobias Klein, Niklas Ginter (105. Cenan Durak), Nicolas Höfler, Jonathan Schmid (100. Timo Schwär), Stefan Vogler (75. Uwe Zangl), Christian Bickel (70. Erich Sautner), Squipon Bektasi
Trainer: Christian Streich
Borussia Dortmund Zlatan AlomerovićKai-Bastian Evers, Fabian Götze, Marco Stiepermann (112. Tim Treude), Marcel Kandziora, Tolgay Arslan, Saban Ferati (117. Selcuk Gülec), Marc Hornschuh, Lasse Sobiech, David Blacha, Mario Götze
Trainer: Peter Hyballa