DDR-Fußball-Liga 1969/70

In der Saison 1969/70 gelangen dem 1. FC Union Berlin und dem 1. FC Lokomotive Leipzig der sofortige Wiederaufstieg in die DDR-Oberliga.

ModusBearbeiten

Gespielt wurde in 2 Staffeln zu je 16 Mannschaften (regionale Gesichtspunkte). In einer Doppelrunde mit Hin- und Rückspiel wurden die Staffelsieger und Absteiger ermittelt.

Staffel NordBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Die Abschlusstabelle der DDR-Liga Staffel Nord
Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore +/– Punkte
01. 1. FC Union Berlin (A) 30 19 05 06 58:17 +41 43:17
02. BSG Lokomotive Stendal 30 18 06 06 62:25 +37 42:18
03. Berliner FC Dynamo II 30 14 11 05 43:29 +14 39:21
04. BSG Energie Cottbus 30 14 10 06 45:30 +15 38:22
05. BSG Post Neubrandenburg 30 14 05 11 40:41 01 33:27
06. BSG KKW Nord Greifswald 30 11 10 09 40:41 01 32:28
07. FC Hansa Rostock II 30 12 07 11 40:36 +04 31:29
08. ASG Vorwärts Stralsund 30 10 10 10 28:33 05 30:30
09. BSG Stahl Eisenhüttenstadt II (N) [A 1] 30 08 11 11 30:33 03 27:33
10. BSG Chemie Wolfen 30 08 11 11 32:37 05 27:33
11. ASG Vorwärts Cottbus 30 07 13 10 31:46 –15 27:33
12. TSG Wismar 30 10 06 14 33:43 –10 26:34
13. FC Vorwärts Berlin II (N) 30 09 07 14 31:46 –15 25:35
14. SG Dynamo Schwerin 30 09 06 15 40:46 06 24:36
15. ASG Vorwärts Neubrandenburg 30 06 09 15 22:47 –25 21:39
16. 1. FC Magdeburg II (N) 30 04 07 19 30:72 –42 15:45
Legende
  • Aufsteiger in die DDR-Oberliga
  • Absteiger in die Bezirksliga
  • (A) Absteiger aus der DDR-Oberliga der letzten Saison
    (N) Aufsteiger aus der Bezirksliga der letzten Saison

    1. Durch den Abstieg der ersten Mannschaft aus der Oberliga, wurde die Zweite Mannschaft in die Bezirksliga zurückgestuft.

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

    1969/70                              
    01. 1. FC Union Berlin 0:0 3:1 0:1 2:0 4:0 1:0 2:0 0:0 2:1 3:0 3:0 1:2 2:0 3:1 5:0
    02. BSG Lokomotive Stendal 0:3 2:1 0:0 5:0 3:1 1:1 1:0 1:0 3:0 3:0 5:0 3:0 2:1 1:0 5:0
    03. Berliner FC Dynamo II 1:0 1:1 1:1 1:2 3:0 2:1 1:0 2:1 1:0 1:1 2:1 1:1 3:2 0:0 5:1
    04. BSG Energie Cottbus 1:4 1:0 2:2 1:0 3:2 1:1 1:1 1:0 1:1 3:0 1:0 2:2 3:1 2:0 2:0
    05. BSG Post Neubrandenburg 0:1 2:1 0:1 1:1 3:0 4:2 1:0 1:0 1:1 2:0 2:0 [B 1] 1:0 2:0 2:1
    06. BSG KKW Nord Greifswald 1:0 1:2 1:0 1:1 1:0 2:1 1:1 4:1 1:0 1:0 1:1 3:3 5:0 0:0 2:1
    07. FC Hansa Rostock II 2:1 1:1 2:4 1:0 3:1 0:0 2:0 3:2 2:1 3:1 1:2 4:2 [B 2] 3:1 1:0
    08. ASG Vorwärts Stralsund 0:0 3:1 0:1 2:1 2:0 0:0 1:0 0:0 1:1 1:0 2:1 [B 3] 1:0 1:0 1:1
    09. BSG Stahl Eisenhüttenstadt II 0:1 1:1 0:0 0:0 2:1 3:0 3:0 1:1 2:1 0:3 2:0 3:1 3:1 1:1 0:0
    10. BSG Chemie Wolfen 0:0 1:5 2:0 1:0 2:2 0:2 1:1 1:4 1:1 4:1 3:1 0:1 3:1 1:1 0:0
    11. ASG Vorwärts Cottbus 2:5 0:5 1:1 0:1 2:2 1:1 1:0 1:0 2:0 0:0 2:2 0:0 1:1 0:0 3:2
    12. TSG Wismar 1:1 2:0 0:0 1:3 0:1 2:2 0:1 1:0 3:0 2:0 0:0 3:2 1:0 3:1 2:1
    13. FC Vorwärts Berlin II 1:0 4:2 1:1 4:0 4:1 3:1 0:3 7:2 1:1 0:1 1:2 [B 4] 0:2 1:2 [B 5]
    14. SG Dynamo Schwerin 0:3 0:1 1:1 3:2 3:0 0:1 2:0 4:1 0:0 1:0 2:2 3:3 2:2 4:0 4:0
    15. ASG Vorwärts Neubrandenburg 0:4 1:3 1:2 0:1 1:5 2:1 0:0 2:2 0:2 0:3 1:1 2:0 3:1 1:0 0:0
    16. 1. FC Magdeburg II 2:4 0:4 1:3 1:8 3:3 2:4 1:1 1:1 3:1 1:1 1:3 2:1 0:1 4:2 1:2
    1. BSG Post Neubrandenburg – FC Vorwärts Berlin II 1:4 (15. Spieltag) ; Wertung: 2:0 Punkte und 0:0 Tore für Neubrandenburg.
    2. FC Hansa Rostock II – SG Dynamo Schwerin 2:0 (12. Spieltag) ; Wertung: 2:0 Punkte und 0:0 Tore für Schwerin.
    3. ASG Vorwärts Stralsund – FC Vorwärts Berlin II 0:0 (13. Spieltag) ; Wertung: 2:0 Punkte und 0:0 Tore für Stralsund.
    4. FC Vorwärts Berlin II – TSG Wismar 1:1 (12. Spieltag) ; Wertung: 2:0 Punkte und 0:0 Tore für Wismar.
    5. FC Vorwärts Berlin II – 1. FC Magdeburg II 12:2 (14. Spieltag) ; Wertung: 2:0 Punkte und 0:0 Tore für Magdeburg.

    Bei den Spielen von Vorwärts Berlin II wirkte jedes Mal der Spieler Laslop unberechtigt mit und bei Hansa II der Spieler Wruck.

    TorschützenlisteBearbeiten

    Spieler Mannschaft Tore
    01. Peter Effenberger BSG Energie Cottbus 21
    02. Gerd Backhaus BSG Lok Stendal 18
    03. Dieter See SG Dynamo Schwerin 14
    04. Dr. Günter Czichowski BSG KKW Nord Greifswald 13
    05. Meinhard Uentz 1. FC Union Berlin 12
    06. Reinhard Gärtner 1. FC Union Berlin 11
    Klaus Reißig BSG Chemie Wolfen
    08. Hans-Dieter Großmann BFC Dynamo II 10
    Kurt Liebrecht BSG Lok Stendal
    Wolfgang Scheller BSG Post Neubrandenburg

    ZuschauerBearbeiten

    In 240 Spielen kamen 000000000486900.0000000000486.900 Zuschauer (  000000000002029.00000000002.029 pro Spiel) in die Stadien.

    Größte Zuschauerkulisse
    000000000014000.000000000014.000 BSG Lok Stendal – 1. FC Union Berlin (30. Sp.)
    Niedrigste Zuschauerkulisse
    000000000000100.0000000000100 BFC Dynamo II – BSG Stahl Eisenhüttenstadt II (14. Sp.)
    000000000000100.0000000000100 FC Vorwärts Berlin II – ASG Vorwärts Neubrandenburg (22. Sp.)
    000000000000100.0000000000100 BFC Dynamo II – BSG KKW Nord Greifswald (23. Sp.)
    000000000000100.0000000000100 BFC Dynamo II – SG Dynamo Schwerin (30. Sp.)
    000000000000100.0000000000100 FC Vorwärts Berlin II – BSG Post Neubrandenburg (30. Sp.)
    000000000000100.0000000000100 ASG Vorwärts Neubrandenburg – ASG Vorwärts Stralsund (30. Sp.)

    Staffel SüdBearbeiten

    AbschlusstabelleBearbeiten

    Die Abschlusstabelle der DDR-Liga Staffel Süd
    Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore +/– Punkte
    01. 1. FC Lokomotive Leipzig (A) 30 22 04 04 83:23 +60 48:12
    02. BSG Wismut Gera 30 21 05 04 47:16 +31 47:13
    03. BSG Sachsenring Zwickau II 30 15 04 11 52:46 +06 34:26
    04. BSG Aktivist Kali Werra Tiefenort 30 13 08 09 32:37 05 34:26
    05. BSG Chemie Böhlen 30 10 11 09 33:38 05 31:29
    06. Hallescher FC Chemie II (N) 30 11 09 10 33:42 09 31:29
    07. SG Dynamo Eisleben 30 08 14 08 36:31 +05 30:30
    08. FC Carl Zeiss Jena II 30 12 05 13 39:36 +03 29:31
    09. ASG Vorwärts Meiningen 30 10 08 12 51:38 +13 28:32
    10. BSG Motor WEMA Plauen 30 06 16 08 39:42 03 28:32
    11. BSG Motor Nordhausen-West (N) 30 09 09 12 27:40 –13 27:33
    12. FSV Lokomotive Dresden 30 08 10 12 38:41 03 26:34
    13. BSG Motor Steinach 30 10 05 15 39:44 05 25:35
    14. BSG Motor Eisenach 30 08 09 13 28:45 –17 25:35
    15. BSG Motor Hermsdorf (N) 30 05 12 13 31:58 –27 22:38
    16. ASG Vorwärts Leipzig 30 02 11 17 21:52 –31 15:45
    Legende
  • Aufsteiger in die DDR-Oberliga
  • Absteiger in die Bezirksliga
  • (A) Absteiger aus der DDR-Oberliga der letzten Saison
    (N) Aufsteiger aus der Bezirksliga der letzten Saison

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

    1969/70                              
    01. 1. FC Lokomotive Leipzig 1:0 3:0 4:1 6:0 3:0 0:0 3:0 2:1 3:0 6:0 2:0 3:0 2:0 2:2 5:0
    02. BSG Wismut Gera 3:1 1:0 3:0 0:0 0:1 2:0 2:0 3:1 4:0 4:1 3:1 1:0 1:0 3:0 2:0
    03. BSG Sachsenring Zwickau II 2:1 0:2 2:1 5:1 3:1 1:1 2:1 2:0 4:2 7:1 4:3 5:3 2:0 3:1 2:1
    04. BSG Aktivist Kali Werra Tiefenort 0:3 2:0 2:1 2:1 2:1 1:0 2:0 2:1 1:1 1:0 1:0 1:1 4:0 2:0 3:3
    05. BSG Chemie Böhlen 0:0 0:1 5:0 1:0 0:1 0:2 0:5 3:1 1:1 2:1 0:3 2:1 3:1 1:1 3:0
    06. Hallescher FC Chemie II 0:2 0:0 1:1 0:0 0:0 2:2 0:1 0:5 1:0 1:1 2:2 2:1 4:1 4:1 2:1
    07. SG Dynamo Eisleben 1:1 2:3 1:1 7:1 1:0 1:2 0:1 3:2 0:0 0:0 2:1 2:1 2:0 1:1 2:0
    08. FC Carl Zeiss Jena II 0:1 0:1 3:0 2:0 0:0 2:2 3:1 0:3 2:2 0:1 1:0 2:0 1:0 5:1 3:1
    09. ASG Vorwärts Meiningen 1:3 1:2 2:1 4:0 0:1 1:2 1:0 5:0 1:1 0:0 2:3 3:0 5:1 1:1 1:1
    10. BSG Motor WEMA Plauen 3:6 0:0 3:0 0:0 1:1 2:2 0:0 2:1 2:1 2:0 2:2 2:2 4:0 0:0 1:1
    11. BSG Motor Nordhausen-West 1:2 1:1 2:0 0:0 1:2 2:0 2:2 0:0 1:3 1:0 1:0 2:0 0:0 3:1 0:1
    12. FSV Lokomotive Dresden 1:3 0:0 1:1 0:1 0:2 1:0 0:0 1:1 1:2 0:0 2:1 3:0 1:1 2:2 0:2
    13. BSG Motor Steinach 4:3 1:2 0:1 1:0 1:1 4:0 2:0 3:0 1:1 2:1 2:1 1:2 2:0 3:0 0:0
    14. BSG Motor Eisenach 2:1 2:0 1:0 0:1 0:0 3:0 0:0 2:0 0:0 3:1 1:1 2:3 1:0 2:1 1:1
    15. BSG Motor Hermsdorf 1:7 1:2 2:1 1:1 3:3 0:1 1:1 1:0 1:1 1:4 0:1 1:1 2:1 2:2 1:0
    16. ASG Vorwärts Leipzig 0:4 0:1 0:1 0:0 0:0 0:1 2:2 0:4 1:1 2:2 0:1 1:4 1:2 2:2 0:1

    TorschützenlisteBearbeiten

    Spieler Mannschaft Tore
    01. Wolfram Löwe 1. FC Lok Leipzig 21
    02. Manfred Geisler 1. FC Lok Leipzig 18
    03. Henning Frenzel 1. FC Lok Leipzig 17
    04. Günter Kluge ASG Vorwärts Meiningen 16
    05. Günter Queck BSG Motor Steinach 15
    06. Leonhard Urban BSG Wismut Gera 14
    07. Werner Bamberger BSG Motor WEMA Plauen 13
    08. Peter Brändel BSG Sachsenring Zwickau II 12
    09. Hilmar Feetz BSG Wismut Gera 10
    Udo Hoffmann BSG Motor Nordhausen-West
    Gerd Möller BSG Motor Hermsdorf

    ZuschauerBearbeiten

    In 240 Spielen kamen 000000000650700.0000000000650.700 Zuschauer (  000000000002711.00000000002.711 pro Spiel) in die Stadien.

    Größte Zuschauerkulisse
    000000000030000.000000000030.000 1. FC Lok Leipzig – BSG Wismut Gera (30. Sp.)
    Niedrigste Zuschauerkulisse
    000000000000200.0000000000200 FC Carl Zeiss Jena II – BSG Motor Steinach (4. Sp.)
    000000000000200.0000000000200 FC Carl Zeiss Jena II – BSG Chemie Böhlen (20. Sp.)
    000000000000200.0000000000200 ASG Vorwärts Leipzig – FC Carl Zeiss Jena II (29. Sp.)

    AufsteigerBearbeiten

    1. Nord 1. FC Union Berlin
      Rainer Ignaczak (16 Spiele / Tore -)

    Peter Pera (21/3), Wolfgang Wruck (25/2), Hartmut Felsch (19/1), Klaus Korn (29/1)
    Reinhard Lauck (27/4), Ulrich Prüfke (29/4)  
    Reinhard Gärtner (21/11), Meinhard Uentz (28/12), Harry Zedler (24/6), Günter Klausch (29/4)
    Trainer: Fritz Gödicke

    außerdem: Gerhard Weiß (Tor 14/-); Jürgen Belger (1/-), Klaus Papies (8/-), Jürgen Stoppok (1/-); Harald Betke (23/3), Wolfgang Hübscher (10/-), Wolfgang Juhrsch (11/3); Günter Hoge (17/3), Rainer Müller (1/-), Ralf Quest (3/1).

    ohne Einsatz: Bernd Müller, Wolfgang Weißenborn, Peter Kay

    1. Süd 1. FC Lokomotive Leipzig
      Werner Friese (28 Spiele / Tore -)

    Michael Faber (30/3), Peter Gießner (30/-)  , Volker Benes (17/1), Gunter Sekora (14/1)
    Arno Zerbe (30/-), Eberhard Köditz (23/3), Manfred Geisler (30/18)
    Wolfram Löwe (30/21), Henning Frenzel (29/17), Manfred Kupfer (29/7)
    Trainer: Kurt Holke

    außerdem: Manfred Barth (Tor 1/-), Peter Nauert (Tor 1/-); Wilfried Gröbner (9/3); Jürgen Czieschowitz (14/1), Eberhard Harms (1/-), Hans-Jürgen Naumann (17/6); Jürgen Fritsch (2/-), Reinhard Schott (1/-), Heinz Stamer (2/1), Frank Weiße (16/1).

    ModusBearbeiten

    Sechs Mannschaften aus den 15 Bezirksligen steigen in die DDR-Liga auf. In 3 Gruppen zu je 5 Mannschaften, ermittelten die 15 Bezirksmeister bzw. aufstiegsberechtigten Vereine die Aufsteiger. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe steigen auf. Jede Mannschaft bestritt in ihrer Gruppe zwei Heimspiele und zwei Auswärtsspiele.

    Staffel ABearbeiten

    AbschlusstabelleBearbeiten

    Die Abschlusstabelle der Aufstiegsrunde zur DDR-Liga Staffel A
    Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore +/– Pkt.
    01. BSG Aktivist Schwarze Pumpe 4 03 01 0 14:3 +11 7:1
    02. BSG Motor WW Warnemünde 4 03 0 01 06:5 +01 6:2
    03. BSG Motor Eberswalde 4 02 0 02 05:6 01 4:4
    04. BSG EAB Lichtenberg 47 4 01 01 02 03:4 01 3:5
    05. BSG Lokomotive Prenzlau 4 0 0 04 002:12 –10 0:8
    Legende
  • Aufsteiger in die DDR-Liga
  • KreuztabelleBearbeiten

    1969/70          
    01. BSG Aktivist Schwarze Pumpe 4:0 2:1 --- ---
    02. BSG Motor WW Warnemünde --- 3:0 1:0 ---
    03. BSG Motor Eberswalde --- --- 2:1 2:0
    04. BSG EAB Lichtenberg 47 1:1 --- --- 1:0
    05. BSG Lokomotive Prenzlau 1:7 1:2 --- ---

    Staffel BBearbeiten

    AbschlusstabelleBearbeiten

    Die Abschlusstabelle der Aufstiegsrunde zur DDR-Liga Staffel B
    Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore +/– Pkt.
    01. BSG Stahl Brandenburg 4 02 01 01 6:3 +3 5:3
    02. BSG Chemie Leipzig II 4 02 0 02 4:4 ±0 4:4
    03. BSG CM Veritas Wittenberge 4 01 02 01 3:4 –1 4:4
    04. BSG Lokomotive Halberstadt 4 01 02 01 3:5 –2 4:4
    05. BSG Chemie Buna Schkopau 4 01 01 02 3:3 ±0 3:5
    Legende
  • Aufsteiger in die DDR-Liga
  • KreuztabelleBearbeiten

    1969/70          
    01. BSG Stahl Brandenburg --- 2:2 3:0 ---
    02. BSG Chemie Leipzig II 1:0 2:0 --- ---
    03. BSG CM Veritas Wittenberge --- --- 0:0 1:0
    04. BSG Lokomotive Halberstadt --- 2:1 --- 1:1
    05. BSG Chemie Buna Schkopau 0:1 2:0 --- ---

    Staffel CBearbeiten

    AbschlusstabelleBearbeiten

    Die Abschlusstabelle der Aufstiegsrunde zur DDR-Liga Staffel C
    Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore +/– Pkt.
    01. SG Dynamo Dresden II 4 02 02 0 9:3 +6 6:2
    02. BSG Chemie Glauchau 4 02 01 01 2:1 +1 5:3
    03. BSG Chemie Glas Ilmenau 4 01 02 01 6:9 –3 4:4
    04. BSG Stahl Maxhütte 4 01 01 02 1:2 –1 3:5
    05. BSG Motor Sömmerda 4 0 02 02 2:5 –3 2:6
    Legende
  • Aufsteiger in die DDR-Liga
  • KreuztabelleBearbeiten

    1969/70          
    01. SG Dynamo Dresden II --- 6:2 --- 2:0
    02. BSG Chemie Glauchau 0:0 1:1 --- ---
    03. BSG Chemie Glas Ilmenau --- --- 0:0 3:2
    04. BSG Stahl Maxhütte 1:1 0:1 --- ---
    05. BSG Motor Sömmerda --- 0:0 --- 0:0

    Siehe auchBearbeiten

    WeblinksBearbeiten

    QuellenBearbeiten