Hauptmenü öffnen

DB Mobility Logistics

Aktiengesellschaft im Alleinbesitz der Deutschen Bahn AG
DB Mobility Logistics AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 17. Juli 2003[1]
Auflösung August 2016
Auflösungsgrund Konzernumbau
Sitz Berlin, Deutschland
Leitung Rüdiger Grube
Mitarbeiterzahl 177.504 (06/2008)[2]
Umsatz 31 Mrd. EUR (2007)[3]
Branche Transport/Logistik
Website deutschebahn.com

Die DB Mobility Logistics AG (DB ML AG) war eine aus der Stinnes AG hervorgegangene[1] Aktiengesellschaft im Alleinbesitz der Deutschen Bahn AG.

In der DB ML wurden zur Vorbereitung des 2008 angestrebten teilweisen Verkaufs der Aktienanteile des Eisenbahnverkehrsunternehmens und des Bereiches Dienstleistungen der Deutschen Bahn verschiedene Aktivitäten gebündelt.

Die DB ML wurde am 26. August 2016 rückwirkend zum 1. Januar 2016 im Zuge der Neuausrichtung des DB-Konzerns aufgelöst und die Tochtergesellschaften wieder konzernnah zurückgeführt. Damit sollen Doppelarbeiten vermieden und Kosten gespart werden.[4]

StrukturBearbeiten

Folgende bisherige direkte Tochtergesellschaften der Deutschen Bahn waren unter der DB ML zusammengeführt worden (Auswahl):

letzter Vorstand:

Rüdiger Grube, Richard Lutz, Ulrich Weber und Volker Kefer nahmen in Personalunion entsprechende Aufgaben auch im Vorstand der Muttergesellschaft Deutsche Bahn wahr.[5]

GeschichteBearbeiten

Das Unternehmen entstand am 6. Februar 2008 durch Umbenennung der Stinnes AG, um einen Teil der Deutschen Bahn an private Investoren veräußern zu können, ohne die in der Deutschen Bahn verbleibenden Infrastrukturunternehmen zu tangieren, die weiterhin vollständig im Eigentum der Bundesrepublik Deutschland bleiben sollen.

24,9 % der Stimmrechtsanteile sollten ab dem 27. Oktober 2008 an private Investoren veräußert werden.[6] Am 9. Oktober 2008 wurde der Börsengang aufgrund der Unsicherheiten auf den Finanzmärkten auf unbestimmte Zeit verschoben.[7]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b [1]@1@2Vorlage:Toter Link/www.berlinonline.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Kennzahlen DB Mobility Logistics. (Nicht mehr online verfügbar.) Deutsche Bahn AG, ehemals im Original; abgerufen am 19. Januar 2009.@1@2Vorlage:Toter Link/www.deutschebahn.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Fragen und Antworten zur DB Mobility Logistics AG. In: Das Unternehmen DB. Deutsche Bahn. 18. August 2008. Abgerufen am 22. August 2008.
  4. Doppelstöckige Holding aufgelöst. In: DB Welt. Oktober 2016, S. 4.
  5. Der Vorstand der Deutschen Bahn AG. In: Das Unternehmen DB. Deutsche Bahn. 10. September 2009. Abgerufen am 12. September 2009.
  6. ddp Deutscher Depeschendienst GmbH: Die Bahn geht am 27. Oktober an die Börse, vom 26. September 2008, abgerufen am 26. September 2008
  7. Bundesministerium der Finanzen: Börsengang der Bahn bei besserem Marktumfeld (Memento vom 7. Juni 2009 im Internet Archive). Presseinformation Nr. 50/2008, 9. Oktober 2008, abgerufen am 12. Oktober 2008