Düsseldorf-Marathon

Deutscher Marathon
Uniper Marathon Düsseldorf
Austragungsort Düsseldorf
Deutschland Deutschland
Erste Austragung 2003
Rekorde
Distanz 42,195 Kilometer
Streckenrekord Männer: 2:07:48 h, 2013
Athiopien Dereje Debele Tulu
Frauen: 2:25:25 h, 2018
Belarus Wolha Masuronak
Website Offizielle Website

Der Düsseldorf-Marathon (nach dem Hauptsponsor offiziell Uniper Rhein Marathon genannt; bis 2019 METRO Group Marathon) ist ein Marathon in Düsseldorf, der von 2003 bis 2011 Anfang Mai stattfand und seit 2012 Ende April stattfindet. Initiator des Düsseldorf-Marathons ist Jan Henning Winschermann, der zu diesem Zweck 2001 den organisierenden Verein rhein-marathon-düsseldorf e.V. gegründet hat. Für diesen Verein liefen auch die deutschen Leichtathleten Carsten Eich und André Pollmächer.

Löwe Tosi, das Düsseldorf-Maskottchen

Die Strecke ist ein bis auf die Rheinüberquerungen flacher Rundkurs. Der Start erfolgt am Joseph-Beuys-Ufer am Rhein nördlich der Altstadt. Die ersten Kilometer der meist zuschauerstarken Laufstrecke führen vorbei an der Düsseldorfer Messe, durch Derendorf und Düsseltal im Norden, dann über das Zooviertel in die Innenstadt, wo sich die Halbmarathonmarke auf der Berliner Allee befindet. Von dort geht es nach Unterbilk und in den neuen Hafen, vorbei an den Gehry-Bauten (km 25) in Richtung Königsallee und Oberkassel.

Seit der Veranstaltung 2005 gab es eine eigene Einrad-Wertung (siehe Hauptartikel: Deutsche Einrad-Marathon-Meisterschaft). Die Einradfahrer starteten gemeinsam mit den Handbikern. Gefahren wurde in zwei Klassen: einer Standardklasse (Raddurchmesser max. 733 mm, Kurbellänge min. 114 mm, Übersetzung 1:1) und einer Unlimited Klasse (größere Räder, kürzere Kurbeln und Getriebeübersetzung sind erlaubt). Das Rennen wurde als Internationale Deutsche Einrad-Marathon-Meisterschaft gewertet. Seit 2015 lässt der Veranstalter keinen Einradmarathon mehr zu. Die Handbiker wollten ihren Handbike-Trophy Cup in Düsseldorf nicht mehr austragen, somit fiel diese Disziplin weg.

Zur Veranstaltung 2006 wurde der Streckenverlauf nach der Halbmarathonmarke modifiziert: Die Zuführung zur linksrheinischen Schleife in Oberkassel und Lörick erfolgte über die nördlich der Altstadt gelegene Oberkasseler Brücke (km 29), die die Läufer auch auf den Schlusskilometern vorbei an der Tonhalle passierten. Somit wurde die zuschauerreiche Königsallee zweimal durchlaufen (km 27 und km 41), was für die Veranstalter auch den Vorteil hatte, dass auf die frühere Verkehrseinschränkung auf der Rheinkniebrücke im Südwesten verzichtet werden konnte. Das Ziel lag weiterhin am Rheinufer wenige Meter vor dem historischen Burgplatz.

Zur Veranstaltung 2008 wurde der Streckenverlauf nochmals verändert. Nach der nördlichen Schleife unmittelbar nach dem Start schließt sich die linksrheinische Schleife in Oberkassel und Lörick an. Die Oberkasseler Brücke wird dadurch bereits zwischen Kilometer 9 und 10 und zwischen Kilometer 19 und 20 überquert. Anschließend folgen die westliche Schleife (km 21 bis km 32), die südliche Schleife mit der Königsallee und das Ziel am Rheinufer.

In den Jahren 2018 und 2019 fanden im Rahmen des Düsseldorf-Marathon, die Deutschen Marathon Meisterschaften statt.

Nach der Übernahme der Veranstaltung durch die belgische Golazo-Gruppe im Jahr 2016 schied das ursprünglich Organisationsteam im Jahr 2018 komplett aus.

2019 fand zum ersten Mal auch ein Halbmarathon Rennen im Rahmen des Düsseldorf-Marathon statt.[1]

2020 und 2021 konnte die Veranstaltung wegen der Covid-19-Pandemie nicht stattfinden. Auch der für das Jahr darauf geplante Termin (24. April 2022) wurde abgesagt bzw. auf einen noch unbestimmten Tag verschoben.[2]

StatistikBearbeiten

StreckenrekordeBearbeiten

SiegerlisteBearbeiten

Datum Männer Nation Zeit Frauen Nation Zeit
24. Apr. 2022
11. Apr. 2021 abgesagt[Anm. 1]
26. Apr. 2020 abgesagt[Anm. 2]
28. Apr. 2019 Tom Gröschel Deutschland  Deutschland 2:13:49 Anja Scherl Deutschland  Deutschland 2:32:55
29. Apr. 2018 Gilbert Yegon Kenia  Kenia 2:13:55 Wolha Masuronak Belarus  Belarus 2:25:25
30. Apr. 2017 Robert Chemonges Uganda  Uganda 2:10:32 Doroteia Alves Peixoto Portugal  Portugal 2:32:00
22. Apr. 2016 Japhet Kosgei Kenia  Kenia 2:10:46 Zsofia Erdelyi Ungarn  Ungarn 2:35:34
26. Apr. 2015 Marius Ionescu Rumänien  Rumänien 2:13:19 Annie Bersagel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2:28:29
27. Apr. 2014 Gilbert Yegon Kenia  Kenia 2:08:07 Annie Bersagel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2:28:59
28. Apr. 2013 Dereje Debele Tulu Athiopien  Äthiopien 2:07:48 Melkam Gizaw Athiopien  Äthiopien 2:26:24
29. Apr. 2012 Dibaba Tola Athiopien  Äthiopien 2:08:27 Agnes Jeruto Barsosio Kenia  Kenia 2:25:49
8. Mai 2011 Nahashon Kimaiyo Kenia  Kenia 2:10:54 Merima Mohammed Athiopien  Äthiopien 2:28:15
2. Mai 2010 Iaroslav Mușinschi Moldau Republik  Moldau 2:08:32 Natalja Wolgina Russland  Russland 2:30:47
3. Mai 2009 David Kiprono Langat Kenia  Kenia 2:10:46 Susanne Hahn Deutschland  Deutschland 2:29:26
4. Mai 2008 Yaser Belal Mansour (B.M. Yator) -2- Katar  Katar 2:11:15 Melanie Kraus Deutschland  Deutschland 2:33:36
6. Mai 2007 Bellor Minigwo Yator Kenia  Kenia 2:09:47 Luminita Zaituc -3- Deutschland  Deutschland 2:29:37
7. Mai 2006 Julius Kiptum Rop Kenia  Kenia 2:15:56 Luminita Zaituc -2- Deutschland  Deutschland 2:34:53
8. Mai 2005 Alan Wendell Silva Brasilien  Brasilien 2:17:19 Luminita Zaituc Deutschland  Deutschland 2:26:44
2. Mai 2004 Carsten Eich Deutschland  Deutschland 2:14:06 Dorota Ustianowska Polen  Polen 2:39:41
4. Mai 2003 Gideon Koech Kenia  Kenia 2:20:45 Joyce Kandie Kenia  Kenia 2:55:44

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Düsseldorf-Marathon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

AnmerkungenBearbeiten

  1. Zunächst wg. der anhaltenden COVID-19-Pandemie auf den 24. Oktober verschoben und schließlich Mitte Juni erneut abgesagt, s. Hamburg, Berlin, Düsseldorf: Straßenläufe finden nicht wie geplant im April statt und Flash-News des Tages – Kein Düsseldorf-Marathon in diesem Jahr
  2. wg. der COVID-19-Pandemie

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. METRO Marathon Düsseldorf 2019 /17. Auflage erstmals mit Halbmarathon
  2. Uniper Rhein Marathon Düsseldorf. Abgerufen am 9. Februar 2022.