Dögun

isländische Partei

Die Dögun – stjórnmálasamtök um réttlæti, sanngirni og lýðræði (deutsch: Morgenröte – Partei für Gerechtigkeit, Fairness und Demokratie, Parteibuchstabe T) ist eine Kleinpartei in Island.

Dögun
Morgenröte
Parteilogo der Morgenröte
Partei­vorsitzende Helga Þórðardóttir,
Þórður B. Sigurðsson,
Gísli Tryggvason,
Þórdís B. Sigurþórsdóttir,
Sigurður Hr. Sigurðsson,
Sigrún Ólafsdóttir,
Longina Losiniecka
Gründung 18. März 2012
Haupt­sitz Reykjavík
Farbe(n) Gelb, Blau
Parlamentssitze
0/63
Althing
Mitglieder­zahl 2.275 (Stand: Januar 2013)[1]
Website xdogun.is

GeschichteBearbeiten

Gegründet wurde die Partei am 18. März 2012 durch den Zusammenschluss der Parteien Hreyfingin (Die Bewegung), Borgarahreyfingin (Bürgerbewegung) und Frjálslyndi flokkurinn (Liberale Partei).

Bei der Parlamentswahl 2013 erzielte die Partei rund 3,1 Prozent der Stimmen. Damit scheiterte sie an der für einen Einzug in das nationale Parlament Althing festgesetzten Fünf-Prozent-Hürde. Die Partei nahm auch an den Parlamentswahlen 2016 und 2017 teil, wobei sie jedoch nur 1,7 % (2016)[2] bzw. 0,05 % (2017)[3] der Stimmen erhielt und damit weiterhin nicht ins Althing einziehen konnte.

ProgrammBearbeiten

In ihrem Programm setzt sich die Partei unter anderem für folgendes ein:[4]

  • das Problem der vielen überschuldeten Haushalte soll durch die sofortige Abschaffung der Indexierung von Konsumentenkrediten und Hypotheken gelöst werden
  • die durch den Verfassungsrat in der vergangenen Legislaturperiode ausgearbeitete neue Verfassung soll verabschiedet werden
  • mehr direkte Demokratie durch größeren Einfluss der Bürger auf die Politik
  • eine nachhaltige Nutzung der landeseigenen natürlichen Ressourcen
  • eine strikte Trennung der Fischerei und Fischverarbeitung, sowie eine gerechte und gleiche Nutzung der Fischbestände durch die Bevölkerung
  • es soll sichergestellt werden, dass alle von den Behörden gesammelten Daten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Verða að lýsa yfir stuðningi við stefnu Dögunar Morgunblaðið, 8. Januar 2013 (isländisch)
  2. General Elections 2016 in Iceland (Englisch) In: Iceland Monitor. 30. Oktober 2016. Abgerufen am 30. Oktober 2016.
  3. Kosningavakan 2017 (Isländisch) In: ruv.is. Ríkisútvarpið. 29. Oktober 2017. Abgerufen am 29. Oktober 2017.
  4. Kjarnastefna@1@2Vorlage:Toter Link/xdogun.is (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Dögun (isländisch)