Hauptmenü öffnen

Dénes Törzs

deutscher Schauspieler, Moderator und Theaterdramaturg

Dénes Törzs ['deːnɛʃ tœrʒ] (* 24. September 1934 in Kassa, Tschechoslowakei)[1] ist ein deutscher Schauspieler, Programmsprecher und Moderator ungarischer Abstammung.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Dénes Törzs kam 1944 mit seiner Mutter nach Deutschland. Nach dem Abitur besuchte er die Schauspielschule in Düsseldorf, die er 1960 verließ. Über Engagements am Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel (WLT) und dem Schlosstheater Celle kam er nach Hamburg. Törzs arbeitete u. a. als Fischlaster-Fahrer im Hamburger Hafen. Zu dieser Zeit spielte er kleinere Film- und Fernsehrollen und synchronisierte pornographische Filme.

1968 wurde der Wahlhamburger freier Mitarbeiter beim Norddeutschen Rundfunk (NDR). Anfangs arbeitete er als Sprecher und Moderator beim NDR-Hörfunk. Seinen ersten Bildschirm-Auftritt hatte er im Jahr 1977 im Nachmittagsprogramm.

Von 1977 bis zum 31. Dezember 2004 führte der gelernte Schauspieler und Theaterdramaturg als einer der ersten deutschen Programmansager durch das Programm des NDR Fernsehens. Besonders bekannt ist seine Begleitung des Jahreswechsels, insbesondere der zu Silvester ausgestrahlten Sendung Dinner for One. Mit seiner Anmoderation dieser Sendung endete 2004 die Ära der Fernsehansager des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks.[2]

Als Moderator der Musiksendung Wünsch Dir was stellte Törzs an der Seite von ORB-Moderatorin Dagmar Frederic von 1991 bis 2001 regionale Sehenswürdigkeiten und besondere Menschen vor und erfüllte deren Musikwünsche.

Neben seiner Moderationstätigkeit und Arbeit als Off-Sprecher von ARD und NDR spielte er in zahlreichen Serien- und Filmproduktionen mit, unter anderem in Timm Thaler, Schwarz-Rot-Gold (als Staatsanwalt) und als Gast in der Krimi-Fernsehserie Tatort. Vereinzelt trat er auch als Synchronsprecher für ausländische Fernsehproduktionen auf, so beispielsweise in einigen Folgen der US-amerikanischen Fernsehserie Miami Vice.

Susanne Gliffe porträtierte Törzs in dem Filmporträt Angesagt – Dénes Törzs. In dem Porträt erzählt Dénes Törzs aus seinem Leben, und Kollegen schildern ihre Zusammenarbeit mit ihm.[3]

Der Radfahrer und Hobby-Fotograf hat mit seiner Ehefrau Betty zwei Söhne – den Schauspieler Gregor Törzs (Alles Bob!, 1999) und den Kameramann Alexander Törzs – und vier Enkelkinder.

FilmografieBearbeiten

ModerationenBearbeiten

  • Jazz-Festival „Swinging Hamburg“

HörbücherBearbeiten

  • Alberto Moravia: Der Neugierige Dieb (2007, edel)
  • Gebrüder Grimm: Frau Holle (2007, ko.libri)
  • Lauter lustige Tiergeschichten 2 (ko.libri)
  • Stau muss nicht langweilig sein (ko.libri)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Doris Cebulka: Der Mann vom Dritten Programm. In: Die Zeit, 3. April 1987. Abgerufen am 2. Oktober 2015.
  2. Netzzeitung: Letzter deutscher Fernsehansager Törzs geht (Memento vom 15. Dezember 2013 im Internet Archive).
  3. „Angesagt – Dénes Törzs“: Porträt zum Abschied des Programm-Moderators (NDR-Pressemeldung als PDF)