Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Crowninshields Elefant

erster Elefant auf amerikanischem Boden
The Elephant. Anschlagzettel für den ersten Elefanten auf amerikanischem Boden. Gedruckt in Boston, 18. August 1797

Crowninshields Elefant (geboren um 1793, gestorben vermutlich am 31. Juli 1822 bei Chepachet, Rhode Island) war der erste Elefant auf amerikanischem Boden.[1] Die Elefantenkuh gehörte Jacob Crowninshield aus Salem und kam 1796 nach New York. Das Tier erhielt keinen Eigennamen, denn es war das bis dahin einzige seiner Art in der Neuen Welt. Es wurde als The Elephant durch die nordamerikanischen Staaten geführt.

Inhaltsverzeichnis

TierlebenBearbeiten

 
22. Juli 1796: Ankündigung für Frankford (Stadtteil von Philadelphia) mit Eintrittspreisen

Der etwa dreijährige Elefant erreichte am 13. April 1796 mit dem Schiff den Hafen New Yorks. Die America hatte am 3. Dezember 1795 unter Kapitän Jacob Crowninshield in Kalkutta abgelegt. Crowninshield hatte den Elefanten in Bengalen erworben. Das Tier wurde in New York unverzüglich dem Publikum präsentiert und anschließend noch im selben Jahr in Philadelphia und Baltimore ausgestellt.[2]

Die Eintrittspreise waren mit einem halben Dollar für Erwachsene und einem Vierteldollar für Kinder anfänglich sehr hoch. Im darauf folgenden Jahr 1797 wurde das Tier in Salem gezeigt und dann in die Südstaaten gebracht.[3]

1798 kam die Elefantenkuh per Schiff zurück nach Philadelphia und wechselte dort einem Bericht zufolge den Besitzer. Das Datum des Verkaufs ist unbekannt. Der Menageriebesitzer Savage soll den Elefanten für die hohe Summe von 10.000 Dollar erworben und soll ihn vorwiegend an der Westküste vorgeführt haben.[4] Wiederum in Boston und in Salem ist ein Elefant für das Jahr 1804 nachgewiesen.[5] Ob es sich dabei um Crowninshields Tier handelte, ist nicht ganz klar; mit der Elefantenkuh namens Old Bet, die in einigen Texten mit ihm identifiziert wurde, könnte auch ein zweiter Elefant auf amerikanischen Boden gebracht worden sein. „Wenn keine Verwechslung vorliegt“,[6] starb die bengalische Elefantenkuh am 31. Juli 1822 bei Chepachet, Rhode Island.

QuellenlageBearbeiten

Nähere Einzelheiten der Reise gehen aus den nachgelassenen Briefen des Kapitäns der America und aus deren erhaltenem Logbuch hervor. In einem Brief vom 2. November 1795 hatte Jacob Crowninshield an seine Brüder George und John geschrieben, die sich mit der Belisarius auf dem Weg nach Indien befanden:

Wir nehmen einen feinen, jungen Elefanten, zwei Jahre alt, der 450 Dollar gekostet hat, mit nach Hause. Er ist ungefähr so groß wie ein sehr großer Ochse, und ich glaube sagen zu dürfen, daß wir ihn sicher heim bringen. […] Ich vermute, ihr werdet über meinen Plan lachen; aber das macht mir nichts; ich werde Elefantenkutscher […]; natürlich könnt ihr Euch denken, daß es schon eine großartige Sache ist, den ersten Elefanten nach Amerika zu bringen.[7]

 
Aus dem Logbuch der America, 1796

Das Logbuch auf der Reise von Kalkutta nach New York führte der Erste Offizier Nathaniel Hathorne, dessen Sohn Nathaniel später ein „w“ in seinen Namen fügte und Schriftsteller wurde. Zunächst erwähnte er den Elefanten nicht, sondern erst am 17. Februar 1796, als die America vor St. Helena ankerte. Er vermerkte mit großer Schrift Elephant on board und schreibt dazu:

Der Tag begann mit einer sanften Brise […] Später waren wir damit beschäftigt 23 Sack Kaffee zu löschen [und] Kürbisse, Kohl und Frischfisch für die Kombüse, sowie Grünzeug für den Elefanten an Bord zu nehmen.[8]

Überliefert sind Zeitungsmeldungen. So schrieb ein New Yorker Blatt zur Ankunft des Schiffes:

Das Schiff ‚America‘, mit Kapitän Jacob Crowninshield aus Salem, Massachusetts, Kommandeur und Eigner, hat einen Elefanten aus Bengalen in vollkommener Gesundheit mit nach Hause gebracht. Es ist der erste, der jemals in Amerika gesehen wurde, und eine große Curiosität. Es ist ein Weibchen, zwei Jahre alt.[9]

Die Zeitung The Aurora, Philadelphia, berichtete am 28. Juli 1796:

(The elephant) has just arrived from New York, in this city, on his way to Charleston…He possesses the Adroitness of the Beaver. the Intelligence of the Ape, and the Fidelity of the Dog. He is the largest among quadrupeds; the earth trembles, under his feet:…he has the power of tearing up the largest trees, and yet is tractable to those who use him well…This Elephant now offered for public exhibition is about three years old, near six feet high. He is of the largest species, growing to the height of sixteen feet…He was purchased in New York for Ten Thousand Dollars.[10]

LiteraturBearbeiten

  • George G. Goodwin: The Crowninshield Elephant. The surprising story of Old Bet, the first Elephant ever to be brought to America. In: Natural History. Oktober 1950, S. 357–559, S. 385 (mit Abbn., online)
  • Stephan Oettermann: Die Schaulust am Elefanten. Eine Elephantographia Curiosa. Frankfurt am Main 1982, S. 149–151.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der Vollständigkeit halber sei an dieser Stelle ergänzt, dass sich diese Aussage nur auf die rezenten Elefantenarten bezieht, und die auch in Nordamerika weit verbreiteten, aber in frühgeschichtlicher Zeit vollständig ausgestorbenen Mammuts, die im zoologischen Sinn ebenfalls Elefanten sind, außer Acht lässt, weil sie kulturhistorisch vernachlässigbar sind.
  2. Vernon N. Kisling: Zoo and Aquarium history. Ancient Animal Collections To Zoological Gardens. CRC Press, 2001, ISBN 0-8493-2100-X, S. 148 f.
  3. Oettermann (1982) S. 150.
  4. Oettermann (1982) S. 151
  5. Oettermann (1982) S. 151.
  6. Oettermann (1982) S. 151. Verwechslung ist vermutlich gegeben mit einem als Old Bet bekannt gewordenen und wohl 1816 gestorbenen Zirkustier (siehe dazu die Zweifel bereits bei Goodwin 1950 und bei Oettermann 1982). Auch geistert ein weiterer Elefant namens Betsy oder Betty The Learned Elephant unterdessen durchs Internet, angeblich 1826 ebenfalls in Chepachet gestorben und dort sogar mit Gedenktag versehen (Beispiel).
  7. Zitiert bei Goodwin (1950); Übersetzung nach Oettermann (1982), S. 150.
  8. Zitiert bei Goodwin (1950), mit Abbildung; Übersetzung nach Oettermann (1982) S. 150.
  9. Zitiert bei Goodwin (1950); Übersetzung nach Oettermann (1982) S. 150.
  10. Übersetzung: (Der Elefant) ist gerade in dieser Stadt aus New York auf seinem Weg nach Charleston angekommen … Er besitzt die Geschicklichkeit des Bibers, die Intelligenz des Affen und die Treue des Hundes. Er ist der größte unter den Vierbeinern; die Erde zittert unter seinen Füßen: … er hat die Kraft, die größten Bäume auszureißen, und doch ist er für diejenigen zu lenken, die ihn gut behandeln … Dieser Elefant, der jetzt in der öffentlichen Ausstellung dargeboten wird, ist etwa drei Jahre alt, beinahe sechs Fuß hoch. Er gehört zur größten Spezies, die bis zu sechzehn Fuß hoch werden … Er wurde in New York für zehntausend Dollars erworben. (online). Zitiert in: First Elephant in America. In: Notes & Queries. Ser. 4, 12. Juni 1909; zitiert nach Oettermann (1982) S. 150 mit Quelle Anm. 287.