Craig Valette

kanadischer Eishockeyspieler
KanadaKanada  Craig Valette Eishockeyspieler
Geburtsdatum 7. Oktober 1982
Geburtsort Shellbrook, Saskatchewan, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 91 kg
Position Center/Linker Flügel
Nummer #14
Schusshand Links
Karrierestationen
1999–2001 Saskatoon Blades
2001–2003 Portland Winter Hawks
2003–2006 Cleveland Barons
2006–2008 Worcester Sharks
seit 2008 Stockton Thunder

Craig Valette (* 7. Oktober 1982 in Shellbrook, Saskatchewan) ist ein kanadischer Eishockeyspieler. Zurzeit spielt er für die Stockton Thunder in der ECHL auf der Position des Centers.

KarriereBearbeiten

Valette begann seine Karriere zur Saison 1999/00 bei den Saskatoon Blades in der Western Hockey League. Nachdem ihm in eineinhalb Spielzeiten und 71 Spielen lediglich fünf Punkte gelungen waren, transferierten ihn die Blades im Verlauf des Spieljahres 2000/01 innerhalb der Liga zu den Portland Winter Hawks, wo der Kanadier seine Offensivproduktion leicht steigern konnte. Der Durchbruch in der WHL gelang ihm in der Saison 2002/03, als er die 30-Tore-Marke knackte und mit 56 Punkten bester Scorer seines Teams war.

Ungedraftet unterschrieb Valette zur Saison 2003/04 einen Vertrag bei den Cleveland Barons in der American Hockey League, die zu dieser Zeit das Farmteam der San Jose Sharks aus der National Hockey League waren. Ähnlich wie in der WHL hatte er zunächst Probleme sich dem Niveau der Liga anzupassen, wodurch er in den drei Spielzeiten bis 2006 nie mehr als 20 Punkte erreichte. Erst mit dem Umzug der Barons nach Worcester und der Umbenennung in Worcester Sharks verbesserten sich seine Offensivstatistiken und er gehörte in der Saison 2006/07 zu den Leistungsträgern des Teams, da er auch in der Defensive Akzente setzen konnte. Dies setzte sich auch im darauf folgenden Spieljahr fort, obwohl er wieder weniger Punkte in der Offensive sammelte. Da sein auslaufender Vertrag im Sommer 2008 nicht verlängert wurde, wechselte er als Free Agent zunächst zu den Stockton Thunder in die ECHL. Nach einem guten Start mit drei Scorerpunkten aus den ersten beiden Saisonspielen unterbreiteten ihm die Houston Aeros aus der AHL Anfang November einen Probevertrag. Dieser wurde nach 15 Spielen, in denen Valette lediglich zwei Assists gelangen, Mitte Dezember wieder aufgelöst, woraufhin er zu den Thunder in die ECHL zurückkehrte. Gegen Ende des Monats erhielt er von den Syracuse Crunch ebenfalls einen AHL-Probevertrag, der nach zweieinhalb Wochen und sechs Partien absolvierten Partien aufgelöst wurde.

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1999–00 Saskatoon Blades WHL 47 2 1 3 25 3 0 0 0 0
2000–01 Saskatoon Blades WHL 24 2 0 2 19
Portland Winter Hawks WHL 39 8 6 14 39 16 0 2 2 27
2001–02 Portland Winter Hawks WHL 67 8 14 22 160 7 2 1 3 6
2002–03 Portland Winter Hawks WHL 71 30 26 56 192 7 5 4 9 18
2003–04 Cleveland Barons AHL 56 6 10 16 77 5 0 0 0 2
2004–05 Cleveland Barons AHL 79 6 6 12 94
2005–06 Cleveland Barons AHL 69 5 7 12 95
2006–07 Worcester Sharks AHL 55 15 11 26 77 1 0 0 0 0
2007–08 Worcester Sharks AHL 69 4 10 14 97
2008–09 Stockton Thunder ECHL 43 9 16 25 65 14 6 7 13 19
Houston Aeros AHL 15 0 2 2 15
Syracuse Crunch AHL 6 0 0 0 2
2009–10 Stockton Thunder ECHL 22 4 7 11 36
2010–11 Stockton Thunder ECHL
WHL gesamt 248 50 47 97 435 39 7 7 14 51
ECHL gesamt 65 13 23 36 101 14 6 7 13 19
AHL gesamt 349 36 46 82 457 6 0 0 0 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten