County Kilkenny

Verwaltungseinheit in Irland
County Kilkenny
Contae Chill Chainnigh
Karte
Vereinigtes KönigreichDonegalLeitrimSligoMayoGalwayGalwayRoscommonsCavanLongfordMonaghanLouthWestmeathFingalMeathDublinSouth DublinDun Laoghaire-RathdownClareLimerick City and CountyOffalyKildareWicklowTipperaryLaoisCarlowWexfordWaterford City and CountyCorkKilkennyTipperaryWaterford City and CountyLimerick City and CountyKerryCorkCounty Kilkenny in Irland
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Irland
Verwaltungssitz: Kilkenny
Provinz: Leinster
irischer Name: Cill Chainnigh
Fläche: 2072 km²
Einwohner: 99.118 (2016)
Kfz-Kennzeichen: KK

Kilkenny (irisch Cill Chainnigh) ist ein County im Südosten der Republik Irland in der Region Leinster. Sie ist nach der in ihr gelegenen größten Stadt Kilkenny benannt.

GeschichteBearbeiten

1171 wurde das Gebiet von den Anglonormannen erobert. Die Grafschaft wurde 1210 eingerichtet. Die Stadt Kilkenny war Hauptstadt des Königreiches Ossory.

GeografieBearbeiten

 
Klimadiagramm von Kilkenny

Die Grafschaft wird von einem fruchtbaren Becken geprägt, welches von den Flüssen Suir, Nore und Barrow durchflossen wird. Im Westen liegen die Slieveardagh Hills. Fast 90 % des Landes werden landwirtschaftlich genutzt.

WirtschaftBearbeiten

Auf rund zwei Dritteln der Agrarfläche der Grafschaft wird Viehzucht betrieben (Schafe, Rinder und Schweine). Der Ackerbau erstreckt sich auf den Anbau von Gerste und Weizen. Es gibt Textil-, Möbel-, Konserven- und Brauereiindustrie. Zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert gab es in der Grafschaft Blei-, Eisenerz- und Steinkohlenbergbau.

PolitikBearbeiten

Die Sitzverteilung im Kilkenny County Council nach der Kommunalwahl im Mai 2019 ist:[1]

Partei Sitze
Fianna Fáil 11
Fine Gael 9
Labour Party 2
Green Party 1
Parteilose 1

Für die Wahl zum irischen Parlament (Dáil Éireann) bildet Kilkenny zusammen mit dem County Carlow einen Wahlkreis, der fünf Abgeordnete dorthin entsendet; bei der Wahl 2020 gab es folgendes Ergebnis:[2]

Partei Sitze
Fianna Fáil 2
Sinn Féin 1
Fine Gael 1
Green Party 1

Städte und DörferBearbeiten

Sehenswürdigkeiten außerhalb von Kilkenny CityBearbeiten

 
Zisterzienserabtei Duiske
 
Zisterzienserabtei Jerpoint
 
Priorat der Augustiner in Kells

SportBearbeiten

In der auf County-Ebene seit 1887 ausgetragenen All-Ireland-Championship der populären irischen Sportart Hurling ist Kilkenny mit 36 Meisterschaften (bis 2016) Rekordgewinner.

WeblinksBearbeiten

Wiktionary: Kilkenny – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Commons: County Kilkenny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. [1] Kommunalwahl. Abgerufen am 7. Oktober 2020.
  2. [2] Wahlergebnis. Abgerufen am 7. Oktober 2020.

Koordinaten: 52° 34′ N, 7° 14′ W