Countrywide Classic 2006

Das Countrywide Classic 2006 war ein Tennisturnier, welches vom 24. bis 30. Juli 2006 in Los Angeles stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2006 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche fanden in Umag die ATP Studena Croatia Open und in Kitzbühel die Generali Open statt. Das Turnier in Kitzbühel gehörte zur International Series Gold, während die Turniere in Los Angeles und Umag Teil der niedriger dotierten International Series waren.

Countrywide Classic 2006
Datum 24.7.2006 – 30.7.2006
Auflage 81
Navigation 2005 ◄ 2006 ► 2007
ATP Tour
Austragungsort Los Angeles
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 423
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 475.000 US$
Finanz. Verpflichtung 500.000 US$
Sieger (Einzel) Deutschland Tommy Haas
Sieger (Doppel) Vereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte Staaten Mike Bryan
Turnierdirektor Robert Kramer
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Letzte direkte Annahme Deutschland Lars Burgsmüller (147)
Stand: Turnierende

Titelverteidiger im Einzel war der Lokalmatador Andre Agassi, der in diesem Jahr an Position fünf gesetzt war und im Viertelfinale gegen Fernando González ausschied. Tommy Haas konnte, an Position sechs gesetzt, wie schon 2004 den Titel gewinnen. Er schlug dabei im Finale Dmitri Tursunow in drei Sätzen. Er gewann den dritten Titel der laufenden Saison und seinen zehnten Titel seiner Karriere. Die Titelverteidiger im Doppel, Rick Leach und Brian MacPhie, waren zum Zeitpunkt des Turniers beide vom Profisport zurückgetreten. Die Brüder Bob und Mike Bryan konnten wie schon 2001 und 2004 den Titel gewinnen. Sie gewannen als Setzlistenerste und ohne Satzverlust das Turnier. Im Finale schlugen sie Eric Butorac und Jamie Murray. Damit gewannen sie ihren 30. gemeinsamen Titel. Bob gewann alle seine Titel mit Mike, der mit anderen Partner noch zwei Titel mehr gewann.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 475.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 500.000 US-Dollar.

Einzel Bearbeiten

Setzliste Bearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Andy Roddick Viertelfinale
02. Australien  Lleyton Hewitt 1. Runde
03. Chile  Fernando González Halbfinale
04. Vereinigte Staaten  Robby Ginepri Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Vereinigte Staaten  Andre Agassi Viertelfinale

06. Deutschland  Tommy Haas Sieg

07. Slowakei  Dominik Hrbatý Halbfinale

08. Russland  Dmitri Tursunow Finale

Zeichenerklärung

Ergebnisse Bearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1 WC  Vereinigte Staaten  A. Roddick 6 6                        
 Sudafrika  R. De Voest 4 4   1 WC  Vereinigte Staaten  A. Roddick 63 6 6
Q  Deutschland  B. Becker 5 3   WC  Vereinigte Staaten  S. Oudsema 7 3 2  
WC  Vereinigte Staaten  S. Oudsema 7 6     1 WC  Vereinigte Staaten  A. Roddick
WC  Vereinigte Staaten  S. Querrey 7 6   8  Russland  D. Tursunow w. o.  
 Vereinigte Staaten  V. Spadea 5 4   WC  Vereinigte Staaten  S. Querrey 5 4  
 Thailand  D. Udomchoke 65 64   8  Russland  D. Tursunow 7 6  
8  Russland  D. Tursunow 7 7     8  Russland  D. Tursunow 6 6
3  Chile  F. González 7 7   3  Chile  F. González 4 2  
 Luxemburg  G. Müller 65 65   3  Chile  F. González 6 7  
 Russland  M. Safin 6 7    Russland  M. Safin 4 5  
 Vereinigte Staaten  M. Fish 4 5     3  Chile  F. González 6 3 7
Q  Schweiz  G. Bastl 6 7   5  Vereinigte Staaten  A. Agassi 4 6 5  
 Frankreich  N. Mahut 3 61   Q  Schweiz  G. Bastl 7 2 1  
 Belgien  X. Malisse 610 0   5  Vereinigte Staaten  A. Agassi 64 6 6  
5  Vereinigte Staaten  A. Agassi 7 6     8  Russland  D. Tursunow 6 5 3
7  Slowakei  D. Hrbatý 7 7   6  Deutschland  T. Haas 4 7 6
Q  Vereinigte Staaten  Z. Fleishman 5 5   7  Slowakei  D. Hrbatý 7 6  
LL  Vereinigte Staaten  M. Yani 4 6 3    Deutschland  L. Burgsmüller 5 4  
 Deutschland  L. Burgsmüller 6 3 6     7  Slowakei  D. Hrbatý 7 6
 Danemark  K. Carlsen 6 5 7   4  Vereinigte Staaten  R. Ginepri 60 2  
 Thailand  P. Srichaphan 2 7 63    Danemark  K. Carlsen 65 6 4  
 Vereinigte Staaten  J. Gimelstob 4 4   4  Vereinigte Staaten  R. Ginepri 7 3 6  
4  Vereinigte Staaten  R. Ginepri 6 6     7  Slowakei  D. Hrbatý 2 5
6  Deutschland  T. Haas 6 6   6  Deutschland  T. Haas 6 7  
Q  Australien  W. Arthurs 4 4   6  Deutschland  T. Haas 6 4 6  
 Chile  P. Capdeville 6 3 6    Chile  P. Capdeville 3 6 1  
 Frankreich  A. Clément 4 6 4     6  Deutschland  T. Haas 6 6
 Russland  I. Kunizyn 4 6 6    Vereinigte Staaten  P. Goldstein 3 4  
 Serbien  J. Tipsarević 6 1 2    Russland  I. Kunizyn 4 4  
 Vereinigte Staaten  P. Goldstein 6 6    Vereinigte Staaten  P. Goldstein 6 6  
2  Australien  L. Hewitt 4 4    

Doppel Bearbeiten

Setzliste Bearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
Sieg
02. Vereinigte Staaten  Travis Parrott
Vereinigte Staaten  Jim Thomas
1. Runde
03. Australien  Wayne Arthurs
Australien  Jordan Kerr
Viertelfinale
04. Sudafrika  Jeff Coetzee
Slowakei  Dominik Hrbatý
Halbfinale

Zeichenerklärung

Ergebnisse Bearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 6        
 Frankreich  A. Clément
 Frankreich  N. Mahut
1 4     1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 6  
 Vereinigte Staaten  M. Fish
 Vereinigte Staaten  J. Gimelstob
6 6    Vereinigte Staaten  M. Fish
 Vereinigte Staaten  J. Gimelstob
3 4  
 Luxemburg  G. Müller
 Thailand  P. Srichaphan
3 3       1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
7 6  
3  Australien  W. Arthurs
 Australien  J. Kerr
6 3 [12]      Chile  P. Capdeville
 Chile  F. González
63 2  
 Deutschland  L. Burgsmüller
 Danemark  K. Carlsen
3 6 [10]     3  Australien  W. Arthurs
 Australien  J. Kerr
6 3 [6]  
 Chile  P. Capdeville
 Chile  F. González
6 2 [10]    Chile  P. Capdeville
 Chile  F. González
3 6 [10]  
 Vereinigte Staaten  V. Spadea
 Thailand  D. Udomchoke
4 6 [5]       1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 6
 Australien  S. Huss
 Belgien  X. Malisse
3 2      Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
2 4
 Russland  I. Kunizyn
 Russland  D. Tursunow
6 6      Russland  I. Kunizyn
 Russland  D. Tursunow
63 3    
 Australien  A. Fisher
 Vereinigte Staaten  T. Phillips
7 0 [9]   4  Sudafrika  J. Coetzee
 Slowakei  D. Hrbatý
7 6  
4  Sudafrika  J. Coetzee
 Slowakei  D. Hrbatý
5 6 [11]       4  Sudafrika  J. Coetzee
 Slowakei  D. Hrbatý
6 3 [9]
WC  Vereinigte Staaten  S. Jenkins
 Vereinigte Staaten  P. Simmonds
6 3 [10]      Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
4 6 [11]  
WC  Vereinigte Staaten  S. Querrey
 Vereinigte Staaten  K. Van’t Hof
3 6 [6]     WC  Vereinigte Staaten  S. Jenkins
 Vereinigte Staaten  P. Simmonds
4 5  
 Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
6 6    Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
6 7  
2  Vereinigte Staaten  T. Parrott
 Vereinigte Staaten  J. Thomas
2 3    

Weblinks und Quellen Bearbeiten