Corumbaíba

Gemeinde im Bundesstaat Goiás, Brasilien

Corumbaíba ist eine politische brasilianische Gemeinde im Bundesstaat Goiás in der Mikroregion Catalão.

Corumbaíba
Wappen Flagge
Flagge von Corumbaíba
Karten
Gemeindegebiet von Corumbaíba im Bundesstaat Goiás
Corumbaíba (Goiás)
Corumbaíba (18° 8′ 31″ S, 48° 33′ 43″W)
Corumbaíba
Lage der Ortschaft Corumbaíba in Goiás
i1
Basisdaten
Staat: BrasilienBrasilien Brasilien (BRA)
Verwaltungsgliederung: Mittelwesten
Bundesstaat: GoiásGoiás Goiás (GO)
Mesoregion: Süd-Goiás
Mikroregion: Catalão
Angrenzende Gemeinden: Ipameri, Nova Aurora, Cumari, Tupaciguara (MG), Buriti Alegre, Água Limpa, Marzagão, Caldas Novas
Distanz zu Goiânia: 222 km[1]
Geografische Lage: 18° 9′ S, 48° 34′ WKoordinaten: 18° 9′ S, 48° 34′ W
Zeitzone: UTC-3
Sommer: UTC-2
Fläche: 1881,712 km²[2]
Einwohner: 8.164[3]
Bevölkerungsdichte: 4,3 Einwohner / km²
Höhe: 633 m
Postleitzahl (CEP): 75680-000
Telefonvorwahl: +55 64
Adresse der Stadtverwaltung: Rua Simon Bolívar, 58
Setor Centro
Offizielle Webseite: corumbaiba.go
Jahrestag: 28. Mai[4]
Gemeindegründung: 1912[4]
Politik
Bürgermeister: Romário Vieira da Rocha

(PR), 2009–2012

Vize-Bürgermeister: Elis Carlos Pimenta de Oliveira (PR), 2009–2012

Geographische LageBearbeiten

Corumbaíba grenzt

Die Südgrenze verläuft entlang dem Itumbiara-Stausee des Flusses Paranaíba mit dem Bundesstaat Minas Gerais im Süden und im Norden, im "Dreiländereck" zu Caldas Novas und Ipameri, der Corumbá-Stausee.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. SEPLAN: Straßenkilometer nach Goiânia (Memento vom 5. Februar 2009 im Internet Archive) (portugiesisch), abgerufen 19. Oktober 2011
  2. Área Territorial Oficial por Município Corumbaíba (port.), abgerufen am 19. Oktober 2011
  3. Erste Ergebnisse der Volkszählung von 2010 in Goiás (PDF; 30 kB), durchgeführt vom IBGE.
  4. a b IBGE: Geschichte von Corumbaíba (PDF; 9 kB), abgerufen 19. Oktober 2011