Hauptmenü öffnen

Cornas ist eine französische Gemeinde mit 2200 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Ardèche, in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (bis 2015 Rhône-Alpes). Sie gehört zum Arrondissement Tournon-sur-Rhône und zum 2014 gegründeten Gemeindeverband Rhône Crussol. Die Bewohner nennen sich Cornassiens.

Cornas
Wappen von Cornas
Cornas (Frankreich)
Cornas
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ardèche
Arrondissement Tournon-sur-Rhône
Kanton Guilherand-Granges
Gemeindeverband Rhône Crussol
Koordinaten 44° 58′ N, 4° 51′ OKoordinaten: 44° 58′ N, 4° 51′ O
Höhe 110–468 m
Fläche 8,33 km2
Einwohner 2.200 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 264 Einw./km2
Postleitzahl 07130
INSEE-Code
Website http://www.cornas.fr/

Mairie Cornas

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Cornas liegt ca. fünf Kilometer nordwestlich von Valence am orographisch rechten Ufer der Rhône. Das 8,33 km² umfassende Gemeindegebiet erstreckt sich vom Rhôneufer im Osten weit nach Westen in die Hügel der Landschaft Vivarais, den östlichen Ausläufern des Zentralmassives. Das Hügelland ist insbesondere an den Hängen bewaldet, unterbrochen von Weinbergen und Weideflächen. Den höchsten Geländepunkt erreicht die Gemeinde mit 468 m über dem Meer an der westlichen Gemeindegrenze. Die ca. 200 m breite Rhône bildet im Osten die Grenze zum Département Drôme, begleitet von der 300 m breiten, hier aufgestauten parallel fließenden Isère. Die größten Ortsteile der Gemeinde Cornas sind La Résidence, Rouveure, La Mure, Bouyonnet, La Lègre und Les Arlettes. Begrenzt wird Cornas von den Nachbargemeinden Châteaubourg im Norden, Bourg-lès-Valence im Osten, Saint-Péray im Süden sowie Saint-Romain-de-Lerps im Westen.

OrtsnameBearbeiten

Der Name Cornas ist keltischen Ursprungs und heißt verbrannte oder gebrannte Erde. Dieser Name spiegelt die mikroklimatischen Bedingungen (warm und recht trocken) kombiniert mit den Granit- und Kalksteinböden gut wider. Die Gemeinde ist bekannt für den dort gekelterten Rotwein.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2016
Einwohner 643 717 1007 1563 2102 2082 2256 2200
Quelle: Cassini[1] und INSEE[2]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Pierre-ès-Liens
  • Kapelle Notre-Dame im Ortsteil La Mûre
  • Kapelle Saint-Pierre im Ortsteil Rouveure

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

 
Cornas-Wein

Die Gemeinde Cornas gibt dem Weinbaugebiet Cornas ihren Namen. Dieser Rotwein des nördlichen Weinbaugebietes Rhône hat seit dem 5. August 1938 den Status einer Appellation d’Origine Contrôlée (kurz AOC). Die Rebflächen der über 40 Winzerbetriebe liegen ausschließlich innerhalb der Gemeinde Cornas und umfassen 125 ha. Die steilen Hänge sind teilweise terrassiert. Im Jahr 2011 wurden hier 4455 hl Wein erzeugt.

In der Gemeinde Cornas gibt es eine Tankstelle, einen Baumarkt, ein Sportgeschäft, ein Bekleidungsgeschäft, eine Bäckerei und mehrere Lebensmittelgeschäfte. Darüber hinaus sind in der Gemeinde mehrere Landwirtschaftsbetriebe ansässig (Getreideanbau, Gemüseanbau, Obstplantagen).[3]

Durch die unmittelbare Nähe zur großen Stadt Valence ist Cornas gut an die überregional wichtigen Verkehrswege angeschlossen. So ist der nächste Autobahnanschluss (Autoroute A7) nur sechs Kilometer von Cornas entfernt.

BelegeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Cornas – Sammlung von Bildern