Cormery

französische Gemeinde

Cormery ist eine französische Gemeinde mit 1784 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Loches und zum Kanton Bléré.

Cormery
Wappen von Cormery
Cormery (Frankreich)
Cormery
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Loches
Kanton Bléré
Gemeindeverband Loches Sud Touraine
Koordinaten 47° 16′ N, 0° 50′ OKoordinaten: 47° 16′ N, 0° 50′ O
Höhe 57–94 m
Fläche 6,07 km2
Einwohner 1.784 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 294 Einw./km2
Postleitzahl 37320
INSEE-Code
Website http://www.cormery.fr

Ehemaliges Kloster und Marienkapelle

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2017
Einwohner 928 1032 1106 1169 1323 1542 1643 11780

VerkehrBearbeiten

Cormery hat einen Bahnhalt an der Bahnstrecke Joué-lès-Tours–Châteauroux, der im Regionalverkehr von Zügen des Transport express régional bedient wird.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Ruine der Klostergebäude aus dem 11. bis 15. Jahrhundert der 791 gegründeten Benediktiner-Abtei Saint-Paul de Cormery, als Monument historique unter Denkmalschutz[1]
  • Marienkapelle (Chapelle de la Vierge), 15. Jahrhundert, Monument historique
  • Totenleuchte, 12. Jahrhundert, Monument historique seit 1920[2]
  • Église Notre-Dame-de-Fougeray de Cormery aus dem 12. Jahrhundert, Monument historique seit 1912[3]
  • Logis de l’Aumonier, 15. Jahrhundert

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes d’Indre-et-Loire. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-115-5, S. 293–300.

WeblinksBearbeiten

Commons: Cormery – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

NachweiseBearbeiten

  1. Monuments historiques: Abbaye de Cormery
  2. Monuments historiques: Lanterne des Morts
  3. Monuments historiques: Église Notre-Dame-de-Fougeray