Corendon Airlines Europe

Maltesische Billigfluggesellschaft

Corendon Airlines Europe (eigentlich Touristic Aviation Services Ltd.)[2] ist eine maltesische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Luqa und Basis auf dem Flughafen Malta. Sie ist eine Schwestergesellschaft der türkischen Corendon Airlines und der niederländischen Corendon Dutch Airlines.

Corendon Airlines Europe
Logo der Corendon Dutch Airlines
Corendon Airlines Europe Boeing 737-800
IATA-Code: XR
ICAO-Code: CXI
Rufzeichen: TOURISTIC
Gründung: 2017
Sitz: Luqa, MaltaMalta Malta[1]
Heimatflughafen: Flughafen Malta
Unternehmensform: Ltd.
Flottenstärke: 4 (+ 1 Bestellung)
Ziele: international
Website: www.corendonairlines.com

GeschichteBearbeiten

Corendon Airlines Europe wurde 2017 gegründet und hat am Freitag, den 26. Mai 2017 ihren Erstflug von Malta nach Neapel durchgeführt.[3]

FlugzieleBearbeiten

Corendon Airlines Europe fliegt aus Deutschland, Österreich, Estland und Polen zu touristischen Zielen in der Türkei, Ägypten und Griechenland,[4] seit dem 18. April 2019 auch nach Banjul in Gambia.[5]

FlotteBearbeiten

Mit Stand April 2019 besteht die Flotte der Corendon Airlines Europe aus vier Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 13,4 Jahren:[6]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze
Boeing 737-800 4 189
Boeing 737 MAX 8 1 189
Gesamt 4 1

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Corendon Airlines Europe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. CORENDON AIRLINES EUROPE. In: corendonairlines.com. Abgerufen am 17. März 2019 (englisch).
  2. Corendon Airlines Europe. In: avcodes.co.uk. Abgerufen am 17. März 2019 (englisch).
  3. Corendon Airlines Establishes New Airline Company In Europe. In: corendonairlines.com. Abgerufen am 17. März 2019 (englisch).
  4. Corendon Airlines Group. In: corendonairlines.com. Abgerufen am 17. März 2019.
  5. Neue Corendon-Strecken und Lufthansa-Aufstockung. In: airliners.de. Abgerufen am 30. Juni 2019.
  6. Corendon Airlines Europe Fleet Details and History. In: planespotters.net. 10. April 2019, abgerufen am 11. April 2019 (englisch).