Hauptmenü öffnen

Constantine Viktorovich Pleshakov (russisch Константин Викторович Плешаков; transkribiert Konstantin Wiktorowitsch Pleschakow; * 18. September 1959 in Jalta, Ukrainische SSR, Sowjetunion) ist ein sowjetisch-amerikanischer Politikwissenschaftler und Autor.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Pleshakov wurde 1959 als Sohn eines Ingenieurs in Jalta auf der Krim geboren.[1]

Von 1980 bis 1981 lernte er Mandarin an der National University of Singapore. Danach studierte Pleshakov bis 1982 an der Lomonossow-Universität Moskau chinesische Geschichte und wurde 1983 mit einer Arbeit zur „Wahrnehmung der Volksrepublik China in den USA nach dem Zweiten Weltkrieg“ zum kandidat nauk.[1] Von 1980 bis 1996 war er zunächst als Junior Researcher, später als Senior Researcher und zuletzt als Leiter am Moskauer Institut für USA- und Kanadastudien tätig.[1] 1995 wurde er zum Doktor nauk der Politikwissenschaften mit einer Arbeit über „Geopolitik und Ideologie in den Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und China im kontinentalen Ostasien 1949–1991“.[1] 1996 war er Fellow des norwegischen Nobel-Institutes.[2]

Pleshakov verfasste mehrere Romane, Kurzgeschichten und Sachbücher zu Themen wie der Geschichte der Romanows oder der Seeschlacht bei Tsushima. Für das Sachbuch Inside the Kremlin’s Cold War: From Stalin to Khrushchev wurde er 1996 gemeinsam mit Vladislav Zubok mit dem Lionel Gelber Prize ausgezeichnet.[3]

Im Jahr 1998 emigrierte Constantine Pleshakov in die Vereinigten Staaten, wo er als Visiting Professor am Mount Holyoke College in South Hadley und am Amherst College in Amherst lehrte.[4] Er hält Vorlesungen zu Geschichte, International Relations, Politikwissenschaften sowie Russischer und eurasischer Geschichte.

Pleshakov ist Vater einer Tochter und eines Sohnes und lebt in Amherst, Massachusetts.

Werke (Auswahl)Bearbeiten

  • mit Vladislav Zubok: Inside the Kremlin's Cold War: From Stalin to Khrushchev. Harvard University Press, Cambridge, Massachusetts, 1996, ISBN 978-0674455313.
  • mit John Curtis Perry: The Flight of the Romanovs: A Family Saga. Basic Books, New York, New York, 1999, ISBN 978-0465024629.
  • The Tsar's Last Armada: The Epic Voyage to the Battle of Tsushima. Basic Books, New York, New York, 2002, ISBN 978-0465057917.
  • Stalin's Folly: The first ten days of World War II on the Russian Front. Houghton Mifflin, New York, New York, 2005, ISBN 978-0618367016.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Константин Плешаков. In: livelib.ru, abgerufen am 15. März 2019.
  2. Former fellows. In: nobelpeaceprize.org, abgerufen am 15. März 2019.
  3. 1996 Lionel Gelber Prize. In: munkschool.utoronto.ca, abgerufen am 15. März 2019.
  4. Constantine Pleshakov. In: amherst.edu, abgerufen am 15. März 2019.