Conor Dwyer

US-amerikanischer Schwimmer
Conor Dwyer
Conor Dwyer after 200 free heat (3502581).jpg
Dwyer 2017
Persönliche Informationen
Name: Conor Dwyer
Nation: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schwimmstil(e): Freistil
Geburtstag: 10. Januar 1989
Geburtsort: Evanston
Größe: 196 cm
Gewicht: 88 kg
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 2 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 1 × Bronzemedaille
Schwimmweltmeisterschaften 5 × Goldmedaille 3 × Silbermedaille 2 × Bronzemedaille

Conor Dwyer (* 10. Januar 1989 in Evanston, Illinois) ist ein US-amerikanischer Schwimmer. Er nahm an den Olympischen Sommerspielen 2012 und 2016 teil, in beiden wurde er Olympiasieger mit der 4-x-200-m-Freistil-Staffel.

KarriereBearbeiten

Im Jahr 2011 nahm Dwyer erstmals an den Schwimmweltmeisterschaften teil, bei denen er durch seine Teilnahme am Vorlauf eine Goldmedaille mit der 4-x-200-m-Freistil-Staffel gewann. Bei den Olympischen Sommerspielen 2012 trat Dwyer zusammen mit Ryan Lochte, Ricky Berens und Michael Phelps im Finale über 4-x-200-m-Freistil an und wurde Olympiasieger.

 
Dwyer, Haas, Lochte und Phelps nach ihrem Olympiasieg 2016

Bei den Olympischen Sommerspielen 2016 wiederholte Dwyer seinen Olympiasieg, diesmal zusammen mit Lochte, Phelps und Townley Haas. Zudem gewann er die Bronzemedaille über 200 m Freistil.

Im Oktober 2019 beendete Dwyer seine Karriere als professioneller Schwimmer, nachdem er von der United States Anti-Doping Agency wegen eines Dopingvergehens verurteilt und rückwirkend ab Dezember 2018 für 20 Monate gesperrt wurde.[1][2]

WeblinksBearbeiten

Commons: Conor Dwyer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rick Maese: Two-time Olympic gold medalist Conor Dwyer slapped with 20-month suspension. Abgerufen am 14. August 2020 (englisch).
  2. DER SPIEGEL: Schwimmsport: Olympiasieger Dwyer erhält Dopingsperre und beendete Karriere - DER SPIEGEL - Sport. Abgerufen am 14. August 2020.