Hauptmenü öffnen

Die Concepción war eines der fünf Schiffe der Weltumseglung von Ferdinand Magellan.

Concepción p1
Schiffsdaten
Flagge Spanien 1506Spanien Spanien
Schiffstyp Karacke
Baukosten 228.750 Maravedí
Verbleib 1521 verbrannt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
ca. 30 m (Lüa)
Breite 8 bis 10 m
 
Besatzung 44 Mann
Takelung und Rigg
Anzahl Masten 3

Die Schiffe wurden für die geplante Weltumseglung in Sevilla gründlich repariert, geteert und mit zusätzlichen Kanonen bestückt.[1][2] Nach eineinhalb Jahren Vorbereitungszeit legten die Schiffe am 10. August 1519 ab[3]: Kapitän war Gaspar de Quesada, Steuermann Juan Sebastián Elcano.

Nach dem misslungenen Angriff am 27. April 1521 auf Mactan, einer Insel der heutigen Philippinen, der Magellan und vielen Männern das Leben kostete, wurde die Concepción, als eines von nur noch drei übrig gebliebenen Schiffen der Weltumseglung, aufgegeben und verbrannt, weil sie von den Dreien im schlechtesten Zustand war und es nach all den Strapazen und Verlusten schlichtweg nicht mehr genügend Mann gab, um noch alle drei Schiffe zu manövrieren.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Vor 500 Jahren brach Ferdinand Magellan zur Weltumsegelung auf. 10. August 2019, abgerufen am 6. Oktober 2019.
  2. Ferdinand Magellan: In 1082 Tagen um die Welt. Abgerufen am 6. Oktober 2019.
  3. ORF at/Agenturen cppp: Ferdinand Magellan: Die nie geplante Weltumseglung. 10. August 2019, abgerufen am 6. Oktober 2019.