Communauté de communes de l’Embrunais

ehemaliger französischer Gemeindeverband

Die Communauté de communes de l’Embrunais war ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes im Département Hautes-Alpes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie war nach der Landschaft Embrunais benannt, wurde am 28. Dezember 1993 gegründet und umfasste acht Gemeinden. Der Verwaltungssitz befand sich im Ort Embrun.

Communauté de communes de l’Embrunais
Hautes-Alpes (Provence-Alpes-Côte d’AzurFrankreich)
Gründungsdatum 28. Dezember 1993
Auflösungsdatum 31. Dezember 2016
Rechtsform Communauté de communes
Sitz Embrun
Gemeinden 8
Präsident Chantal Eymeoud
SIREN-Nummer 240 500 363
Fläche 392,9 km²
Einwohner 10.495 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 27 Ew./km²
Lage der CC de l’Embrunais im Département Hautes-Alpes
Lage der CC de l’Embrunais im Département Hautes-Alpes.

Historische EntwicklungBearbeiten

Am 1. Januar 2017 wurde der Gemeindeverband mit der Communauté de communes du Savinois Serre-Ponçon sowie den Gemeinden Chorges (aus der Communauté de communes de la Vallée de l’Avance) und Pontis (aus der Communauté de communes Vallée de l’Ubaye) zur neuen Communauté de communes Serre-Ponçon zusammengeschlossen.[1]

Ehemalige MitgliedsgemeindenBearbeiten

  1. Baratier
  2. Châteauroux-les-Alpes
  3. Crévoux
  4. Crots
  5. Embrun
  6. Les Orres
  7. Saint-André-d’Embrun
  8. Saint-Sauveur

AufgabenBearbeiten

Zu den Aufgaben des Gemeindeverbandes gehörten neben der Förderung des Tourismus und somit der Wirtschaftsentwicklung auch die Abfallwirtschaft und die Unterhaltung der Sport- und Kultureinrichtungen. Daneben beschäftigte sich die Communauté de communes mit dem Erhalt denkmalgeschützter Gebäude.

QuellenBearbeiten

  1. Arrêté No. 05-2016-11-02-001. (pdf) Création de la Communauté de communes Serre-Ponçon... In: RAA 05-2016-015. Préfecture des Hautes-Alpes, 2. November 2016, S. 4–15, abgerufen am 22. Januar 2018 (französisch).