Communauté d’agglomération Montélimar-Agglomération

französischer Gemeindeverband

Die Communauté d’agglomération Montélimar-Agglomération ist ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté d’agglomération im Département Drôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes, dessen Verwaltungssitz sich in der Stadt Montélimar befindet. Der Gemeindeverband besteht aus 26 Gemeinden und zählt 66.944 Einwohner (Stand 2018)[1] auf einer Fläche von 370,86 km². Präsident des Gemeindeverbandes ist Franck Reynier.[2]

Communauté d’agglomération
Montélimar-Agglomération
Region(en) Auvergne-Rhône-Alpes
Département(s) Drôme
Gründungsdatum 1. Januar 2014
Rechtsform Communauté d’agglomération
Verwaltungssitz Montélimar
Gemeinden 26
Präsident Franck Reynier
SIREN-Nummer 200 040 459
Fläche 370,86 km²
Einwohner 66.944 (2018)[1]
Bevölkerungsdichte 181 Einw./km²
Website www.montelimar-sesame.com

Lage des Gemeindeverbandes
in der Region Auvergne-Rhône-Alpes

GeschichteBearbeiten

Eine erste Communauté d’agglomération im Raum Montélimar, die Montélimar-Sésame, entstand am 1. Januar 2000 mit insgesamt 15 Mitgliedsgemeinden. Zum 1. Januar 2014 schluckte sie die benachbarte Communauté de communes du Pays de Marsanne bestehend aus zehn Gemeinden rund um Marsanne, die bereits 1992 gegründet worden war. Der so erweiterte Verbund nahm den Namen Montélimar-Agglomération an.

AufgabenBearbeiten

Zu den vorgeschriebenen Kompetenzen gehören die Entwicklung und Förderung wirtschaftlicher Aktivitäten und des Tourismus sowie die Raumplanung auf Basis eines Schéma de Cohérence Territoriale. Der Gemeindeverband bestimmt die Wohnungsbaupolitik. In Umweltbelangen betreibt er die Abwasserentsorgung, die Müllabfuhr und -entsorgung und ist allgemein für den Immissionsschutz zuständig. Er betreibt außerdem den öffentlichen Nahverkehr und die Schulbusse. Zusätzlich baut und unterhält der Verband Kultur- und Sporteinrichtungen und fördert Veranstaltungen in diesen Bereichen.[2]

MitgliedsgemeindenBearbeiten

Folgende 26 Gemeinden gehören der Montélimar-Agglomération an:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2018
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Allan 1.737 29,17 60 26005 26780
Ancône 1.356 1,68 807 26008 26200
Bonlieu-sur-Roubion 472 6,10 77 26052 26160
Charols 934 7,33 127 26078 26450
Châteauneuf-du-Rhône 2.724 27,55 99 26085 26780
Cléon-d’Andran 879 10,33 85 26095 26450
Condillac 140 10,01 14 26102 26740
Espeluche 1.101 11,46 96 26121 26780
La Bâtie-Rolland 1.026 8,35 123 26031 26160
La Coucourde 1.144 10,01 114 26106 26740
La Laupie 754 9,54 79 26157 26740
La Touche 255 8,34 31 26352 26160
Les Tourrettes 1.031 7,22 143 26353 26740
Manas 192 1,89 102 26171 26160
Marsanne 1.322 34,57 38 26176 26740
Montboucher-sur-Jabron 2.385 9,97 239 26191 26740
Montélimar 39.415 46,41 849 26198 26200
Portes-en-Valdaine 409 15,27 27 26251 26160
Puygiron 446 6,72 66 26257 26160
Rochefort-en-Valdaine 359 12,86 28 26272 26160
Roynac 486 17,36 28 26287 26450
Saint-Gervais-sur-Roubion 1.059 14,73 72 26305 26160
Saint-Marcel-lès-Sauzet 1.290 3,90 331 26312 26740
Saulce-sur-Rhône 1.849 18,90 98 26337 26270
Sauzet 1.831 19,05 96 26338 26740
Savasse 1.462 22,14 66 26339 26740
Communauté d’agglomération
Montélimar-Agglomération
66.944 370,86 181 –  – 

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b www.collectivites-locales.gouv.fr
  2. a b CA MONTELIMAR-AGGLOMERATION (SIREN: 200 040 459) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch).