Comic BomBom

japanisches Manga-Magazin

Comic BomBom (jap. コミックボンボン, Komikku Bonbon) war ein japanisches Manga-Magazin, das sich an Kinder richtete und daher zur Kodomo-Kategorie gezählt wird. Es erschien ab 1981 monatlich bei Kōdansha und war lange Zeit der Hauptkonkurrent des an die gleiche Zielgruppe gerichteten CoroCoro Comic.[2]

Comic BomBom

Beschreibung Manga-Magazin
Fachgebiet Kodomo
Sprache Japanisch
Verlag Kōdansha (Japan)
Erstausgabe 1981
Einstellung 2007
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage 750.000 (1991) Exemplare
([1])

Das Magazin enthielt oft Serien aus dem Gundam-Franchise sowie auch andere Mangas mit Bezug zu Spielzeug- und Computerspielereihen.[2] 1991 verkaufte Comic BomBom 750.000 Exemplare. Bis 2006 fiel diese Zahl auf 98.000 und zur Einstellung wegen mangelnden Absatzes im Dezember 2007 waren es 50.000. Als Nachfolger wurde im April 2008 Monthly Shōnen Rival gestartet,[1] einige der Serien aus Comic BomBom wurden in den Magazinen Magazine Special und Terebi Magazine fortgesetzt.[3]

Zum 21. Juli 2017 wurde die Marke als Online-Manga-Magazin der Plattform Pixiv wiederbelebt, sowie der YouTube-Kanal Bombom TV eingerichtet.[4]

Serien (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Comic BonBon Ends in 2007, Shōnen Rival Starts April. Anime News Network, 17. Juli 2007, abgerufen am 1. Juni 2017.
  2. a b Jason Thompson: Manga. The Complete Guide. Del Rey, New York 2007, ISBN 978-0-345-48590-8, S. 50. (englisch)
  3. Cancelled Comic Bonbon Mag Announces Fate of Its Manga. Anime News Network, 19. November 2007, abgerufen am 1. Juni 2017.
  4. コミックボンボンがWebで復活!pixivコミックで毎週金曜更新. In: natalie.mu. 21. Juli 2017, abgerufen am 21. Juli 2017 (japanisch).