Columbia-Gletscher (Washington)

Gletscher im US-Bundesstaat Washington

Der Columbia-Gletscher ist ein Gletscher in der Henry M. Jackson Wilderness im US-Bundesstaat Washington. Er fließt von 5.600 ft (1.707 m) auf 4.700 ft (1.433 m) über dem Meeresspiegel herab. Der Gletscher ist umgeben vom Columbia Peak, dem Monte Cristo Peak und dem Kyes Peak und die Quelle des Blanca Lake sowie des Troublesome Creek, eines Zuflusses des North Fork Skykomish River.

Columbia Glacier
(Columbia-Gletscher)
Der Columbia-Gletscher links im Hintergrund, Blick nach Norden (2005)[1]

Der Columbia-Gletscher links im Hintergrund, Blick nach Norden (2005)[1]

Lage Snohomish County, Washington, USA
Gebirge Kaskadenkette
Typ Kargletscher
Länge 1,6 km
Fläche 0,85 km²
Eisdicke ⌀ 75 m
Koordinaten 47° 57′ 45″ N, 121° 20′ 55″ WKoordinaten: 47° 57′ 45″ N, 121° 20′ 55″ W
Columbia-Gletscher (Washington) (Washington)
Entwässerung Troublesome Creek zum Blanca Lake
Besonderheiten endet in einer Moräne; rückläufig
Luftbild des Columbia-Gletschers im Frühherbst 2009

Der Gletscher zog sich zwischen 1979 und 2004 um 278 ft (85 m) zurück. Der Rückzug geht auf den gegenwärtigen verringerten Schneefall und das stärkere Abschmelzen im Sommer zurück, was sich auf die Massenbilanz auswirkt. Der Gletscher ist in einem Ungleichgewicht mit dem Klima und wird zunehmend dünner und kürzer.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. TopoQwest (United States Geological Survey Maps). Blanca Lake, WA [Karte]. Abgerufen am 20. Oktober 2012.
  2. Mauri Pelto: The Impact of sampling density on glacier mass balance determination. Department of Environmental Science, Nichols College. Archiviert vom Original am 22. Oktober 2012.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nichols.edu Abgerufen am 20. Oktober 2012.

WeblinksBearbeiten

Commons: Columbia-Gletscher (Washington) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien