Colomera

Gemeinde in Spanien

Colomera ist eine Gemeinde in der Provinz Granada im Südosten Spaniens mit 1309 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019). Die Gemeinde liegt in der Comarca Los Montes.

Gemeinde Colomera
Iglesia de la Encarnación, en Colomera (Granada).jpg
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Colomera
Colomera (Spanien)
(37° 22′ 0″ N, 3° 42′ 0″W)
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Andalusien
Provinz: Granada
Comarca: Los Montes
Koordinaten 37° 22′ N, 3° 42′ WKoordinaten: 37° 22′ N, 3° 42′ W
Höhe: 862 msnm
Fläche: 111,98 km²
Einwohner: 1.309 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 11,69 Einw./km²
Postleitzahl: 18564
Gemeindenummer (INE): 18051
Lage der Gemeinde
LocationColomera.png

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde liegt im Norden der Provinz und grenzt an Albolote, Atarfe, Benalúa de las Villas, Iznalloz, Moclín und Montillana. Colomera ist eine Hangsiedlung in den nördlichen Ausläufern der Sierra Nevada, die oberhalb einer römischen Brücke über den Fluss Colomera liegt, der etwa drei Kilometer weiter nördlich vom großen Colomera-Staudamm nach Süden fließt.

GeschichteBearbeiten

Colomera, das 1486 im Zuge der Reconquista von den Mauren befreit wurde, wird von einem großen, mit arabischen Ruinen durchsetzten Felsvorsprung beherrscht, der der Kirche Nuestra Sr. de la Encarnacion aus dem 16. Jahrhundert vorausgehen. Der Bau wurde 1530 begonnen und 1560 vom Erzbischof von Granada eingeweiht.

WirtschaftBearbeiten

Die lokale Landwirtschaft umfasst den Anbau von Mandeln, Oliven und Zitrusfrüchten. In einer lokalen Fabrik werden auch Textilien für den in- und ausländischen Verbrauch hergestellt.

WeblinksBearbeiten

Commons: Colomera – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).