Cody Gakpo

neiderländischer Fußballspieler

Cody Mathès Gakpo (* 7. Mai 1999 in Eindhoven) ist ein niederländischer Fußballspieler, der aktuell beim Ehrendivisionär PSV Eindhoven unter Vertrag steht. Der Mittelfeldspieler ist seit März 2019 niederländischer U21-Nationalspieler.

Cody Gakpo
Austria U-18 vs. Netherlands U-18 2017-03-23 (078).jpg
Cody Gakpo (2017)
Personalia
Name Cody Mathès Gakpo
Geburtstag 7. Mai 1999
Geburtsort EindhovenNiederlande
Größe 179 cm
Position Flügel
Junioren
Jahre Station
0000–2007 EVV Eindhoven AV
2007–2019 PSV Eindhoven
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2016– Jong PSV 25 (17)
2018– PSV Eindhoven 38 0(5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2016 Niederlande U18 3 0(0)
2018 Niederlande U19 3 0(0)
2018– Niederlande U20 5 0(4)
2019– Niederlande U21 5 0(2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 6. Februar 2020

2 Stand: 6. Februar 2020

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Der in Eindhoven geborene Gakpo besitzt durch seine Eltern Abstammungen aus Togo und Ghana.[1][2][3] Er wechselte im Jahr 2007 in die Nachwuchsabteilung der PSV Eindhoven, wo er anschließend sämtliche Juniorenmannschaften des Ehrendivisionärs durchlief.[4] Zur Saison 2016/17 stand er erstmals im Kader der Reservemannschaft Jong PSV, war jedoch hauptsächlich in der U19-Mannschaft aktiv. Sein Debüt in der zweithöchsten niederländischen Spielklasse gab er am 4. November 2016 (13. Spieltag) bei der 0:1-Auswärtsniederlage gegen Helmond Sport.[5] In der weiteren Spielzeit kam er nur zu einem weiteren Einsatz für Jong PSV.[6] Nachdem er in der nächsten Saison in der U19-Eredivisie mit sieben Toren und fünf Vorlagen in 13 Ligaspielen für Furore sorgte,[7] wurde er zum Jahreswechsel endgültig in die Reserve befördert. In seinem zweiten Saisoneinsatz in der zweitklassigen Jupiler League, am 19. Januar 2017 (21. Spieltag) beim 3:2-Auswärtssieg gegen BV De Graafschap, schnürte er einen Doppelpack und bereitete das dritte Tor seiner Mannschaft vor.[8] Auch auf höherem Niveau konnte er in dieser Spielzeit 2017/18 sieben Tore erzielen, welche ihm in 12 Ligaspielen gelangen.[7]

In der nächsten Saison 2018/19 konnte Gakpo seine Leistungen weiter verbessern. Seine starken Leistungen wurden auch von Mark van Bommel, dem Trainer der ersten Mannschaft, bemerkt. Dieser nominierte ihn in der Hinrunde mehrmals für den Spieltagskader. Zu einem ersten Einsatz in der Eredivisie kam es jedoch vorerst nicht.[9] Dafür kam er beim 4:0-Auswärtssieg gegen Excelsior Maassluis im KNVB-Pokal am 26. September zu seinem Debüt, wobei er auch ein Tor erzielte.[10] In nächster Zeit konnte er im Ligabetrieb jedoch weiter nur in der Reserve Einsatzzeit sammeln. Beim 5:1-Heimsieg gegen die Go Ahead Eagles am 3. Dezember 2018 markierte er den ersten Hattrick seiner professionellen Laufbahn.[11] Nachdem ihm beim 5:2-Heimsieg gegen Almere City am 21. Dezember ein Tor und eine Vorlage gelangen,[12] debütierte er nur einen Tag später in der Eredivisie. Beim 3:1-Heimsieg gegen AZ Alkmaar wurde er in der Schlussphase für Steven Bergwijn eingewechselt.[13] Er erzielte bis Jahresende in zehn Ligaspielen neun Tore für Jong PSV und gehörte danach regelmäßig dem Kader der ersten Mannschaft an.[9] Am 3. Februar 2019 traf er in seinem zweiten Einsatz beim 5:0-Heimsieg gegen Fortuna Sittard erstmals in der Liga und bereitete auch ein weiteres Tor vor.[14] Bis Saisonende kam er in 14 weiteren Ligaspielen zum Einsatz, ohne jedoch einen weiteren Torerfolg verzeichnen zu können.[9]

NationalmannschaftBearbeiten

Cody Gakpo repräsentierte sein Heimatland in verschiedenen Juniorennationalmannschaften.[15] Mit der niederländischen U-20-Auswahl nahm er an der U20 Elite League teil.[16] Dort erzielte er in fünf Spielen vier Tore, darunter einen Dreierpack beim Sieg gegen die Schweiz.[17]

Am 24. März 2019 debütierte er beim 0:0-Unentschieden gegen die US-amerikanische U23-Nationalmannschaft für die U21.[18]

WeblinksBearbeiten

Commons: Cody Gakpo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cody Gakpo leeft de droom van bijna elke Eindhovense jongen (niederländisch)
  2. Ghana coach reveals talks with Dutch players In: Football Oranje.com vom 17. Oktober 2019 (abgerufen am 1. November 2019)
  3. Exklusive: Ghanaian sensation Cody Gakpo extends contract with Dutch giants PSV Eindhoven In: Kickgh.com vom 12. September 2019 (abgerufen am 1. November 2019)
  4. Cody Gakpo leeft de droom van bijna elke Eindhovense jongen In: Eindhovens Dagblad vom 1. Juni 2019 (abgerufen am 3. Oktober 2019)
  5. Jong PSV gaat voor eerste zege in Helmond In: PSV Eindhoven vom 4. November 2016 (abgerufen am 2. Oktober 2019)
  6. Cody Gakpo - Leistungsdaten 16/17 In: transfermarkt.at (abgerufen am 2. Oktober 2019)
  7. a b Cody Gakpo - Leistungsdaten 2017/18 In: transfermarkt.at (abgerufen am 2. Oktober 2019)
  8. Gakpo bezorgt Jong PSV driepunter In: PSV Eindhoven vom 19. Januar 2018 (abgerufen am 2. Oktober 2019)
  9. a b c Cody Gakpo - Leistungsdaten 2018/19 In: transfermarkt.at (abgerufen am 2. Oktober 2019)
  10. Excelsior Maassluis kansloos ten onder tegen reserves van PSV In: Voetbal247 vom 26. September 2018 (abgerufen am 2. Oktober 2019)
  11. Jong PSV maakt met grootse Gakpo schroot van de aspiraties van Go Ahead Eagles In: Eindhovens Dagblad vom 3. Dezember 2018 (abgerufen am 2. Oktober 2019)
  12. Gakpo en Piroe zijn nieuwe groeibriljantjes van PSV: ‘Hoofdmacht halen is realistischer geworden’ In: Omroep Brabant vom 21. Dezember 2018 (abgerufen am 2. Oktober 2019)
  13. PSV Eindhoven 3-1 AZ Alkmaar In: Sky Sports vom 22. Dezember 2018 (abgerufen am 2. Oktober 2019)
  14. Aanvoerder De Jong trots op honderdste doelpunt: ‘Fantastisch in vijf seizoenen PSV’ In: Eindhovens Dagblad vom 3. Februar 2019 (abgerufen am 2. Oktober 2019)
  15. Cody Gakpo - Länderspielkarriere In: transfermarkt.at (abgerufen am 2. Oktober 2019)
  16. Cody Gakpo - Niederlande U20 In: transfermarkt.at (abgerufen am 2. Oktober 2019)
  17. Zwitserland O20 1-3 Nederlands Beloften elftal In: KNVB vom 15. November 2018 (abgerufen am 2. Oktober 2019)
  18. Jong Oranje 0-0 Jong Verenigde Staten In: KNVB vom 24. März 2019 (abgerufen am 2. Oktober 2019)