Club der Kreuzer-Abteilung

Segelverein

Der Club der Kreuzer-Abteilung (CKA) ist der Segelverein der Kreuzer-Abteilung des Deutschen Segler-Verbands (DSV). Er ermöglicht es Seglern, Mitglied der Kreuzer-Abteilung des DSV zu sein, ohne einen örtlichen Segelverein angehören zu müssen. Mit mehr als 8000 Mitgliedern (Stand: 2019) ist er einer der größten Segelvereine in Deutschland.

Club der Kreuzer-Abteilung
(CKA)
Zweck: Fahrtensegler
Vorsitz: Christian Bahrs[1]
Gründungsdatum: 1971
Mitgliederzahl: 8000 (Stand: 2019)[1]
Sitz: Hamburg
Website: www.clubderkreuzerabteilung.de

GeschichteBearbeiten

Da weder der Deutsche Segler-Verband noch die zu ihm gehörende Kreuzer-Abteilung Einzelmitgliedschaften natürlicher Personen kennt, mussten Fahrtensegler vor Gründung des Clubs Mitglied in einem Segelverein des DSV sein. Dies führte zu Unmut, da für die Nutzung des Service der Kreuzerabteilung die Mitgliedschaft in einem örtlichen Verein notwendig war, der oft kein Interesse an Fahrtensegler hatte, sondern seinen Schwerpunkt im Regattasegeln sah. Auf Anregung des Admiral’s-Cup-Gewinners Hans-Otto Schümann wurde 1971 der Club der Kreuzer-Abteilung gegründet. Damit können seither Segler direkt über diesen Club der Kreuzer-Abteilung beitreten und mit einem Stander an Regatten teilnehmen und die Stützpunkte der Kreuzer-Abteilung nutzen.[1]

OrganisationBearbeiten

Der Club ist bundesweit tätig, besitzt aber keine Regionalgliederung. Die Mitgliedschaft im Club schließt die Mitgliedschaft in der Kreuzer-Abteilung des DSV mit ein.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Club der Kreuzer-Abteilung. Kreuzer-Abteilung des DSV, abgerufen am 26. Oktober 2019.