Hauptmenü öffnen

Clauß Peter Sajak (* 23. Februar 1967 in Leverkusen) ist ein römisch-katholischer Theologe und Professor für Religionspädagogik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster.

LebenBearbeiten

Sajak studierte nach Schulzeit und Zivildienst von 1989 bis 1995 römisch-katholische Theologie, Germanistik, Philosophie und Pädagogik an der Universität Bonn und an der Universität Freiburg. Danach verbrachte er ein Jahr an der Michigan State University in East Lansing in den USA. Nach Referendariat und Promotion wurde er 1998 Studienrat am Elly Heuss-Knapp Gymnasium in Heilbronn.

Von 2002 bis 2008 arbeitete Sajak als Referent für Hochschulen im Bischöflichen Ordinariat des Bistums Mainz. Er habilitierte sich 2004 in Katechetik und Pädagogik an der Universität Freiburg und lehrt seit 2008 als Professor für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster. Seine Forschungsschwerpunkte sind Fragen der Nachhaltigkeit religiöser Bildung, Kompetenzorientierung im Religionsunterricht und die Didaktik interreligiösen Lernens. Er ist besonders im christlich-islamischen Dialog engagiert.

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

  • Exil als Krisis. Selbstkundgabe, Erinnerung und Realisation als Beitrag deutschsprachiger Exilliteratur zu einer narrativen Religionsdidaktik. Schwabenverlag, Ostfildern 1998, ISBN 978-3-7966-0935-0.
  • Das Fremde als Gabe begreifen – Auf dem Weg zu einer Didaktik der Religionen aus katholischer Perspektive. LIT-Verlag, Münster 2005, ISBN 978-3-8258-8480-2.
  • Kippa, Kelch und Koran. Interreligiöses Lernen mit Zeugnissen der Weltreligionen. Ein Praxisbuch. Kösel-Verlag, München 2010, ISBN 978-3-466-36896-9.
  • Religion unterrichten. Voraussetzungen, Prinzipien, Kompetenzen. Klett/Kallmeyer, Seelze 2013, ISBN 978-3-7800-4900-1.
  • Zusammen mit Judith Könemann und Simone Lechner: Einflussfaktoren religiöser Bildung. Eine qualitativ-explorative Studie. Springer, Wiesbaden 2016, ISBN 978-3658137571.
  • Interreligiöses Lernen. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2018, ISBN 978-3-534-74325-4.

WeblinksBearbeiten