City and County of Swansea

Principal Area in Südwales, Vereinigtes Königreich
City and County of Swansea
EnglandAngleseyFlintshireWrexham County BoroughDenbighshireConwy County BoroughGwyneddCeredigionPembrokeshireCarmarthenshireCity and County of SwanseaNeath Port Talbot County BoroughBridgend County BoroughRhondda Cynon TafMerthyr Tydfil County BoroughBlaenau Gwent County BoroughCaerphilly County BoroughVale of GlamorganCity and County of CardiffCity of NewportTorfaenMonmouthshirePowysSwansea
Über dieses Bild
Verwaltungssitz Swansea
Fläche 378 km²
Einwohner 239.023 (2011)[1]
Walisischsprachige 22,5 %
ISO 3166-2 GB-SWA
ONS-Code 00NX
Website www.swansea.gov.uk

City and County of Swansea [ˈswɒnzɪ] (walisisch Dinas a Sir Abertawe) ist eine südwalisische Principal Area an der Küste des Bristolkanals mit dem Status City and County. Hauptort der Principal Area mit gut 240.000 Einwohnern ist die Großstadt Swansea, die mit 179.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt von Wales ist.

GeographieBearbeiten

Die Principal Area City and County of Swansea liegt in Südwales am Ufer des Bristolkanals und umfasst neben der Gower-Halbinsel die namensgebende Großstadt Swansea im Südosten. Während der Nordteil aus Gebirgszügen besteht und der Südteil mit der eigentlichen Gower-Halbinsel als Naturschutzgebiet nur spärlich besiedelt ist, gehören zur Principal Area unter anderem die Kleinstadt Gorseinon sowie Teile von Pontarddulais.[1] Die Principal Area grenzt im Westen und Norden an Carmarthenshire und im Osten an den Neath Port Talbot County Borough.[2]

GeschichteBearbeiten

Der englische Name Swansea wird auf das altnordische „Sveinns ey“, also Svens Eiland, zurückgeführt und lässt sich auf die Zeit der Wikingerraubzüge entlang der walisischen Südküste zurückführen. Aus diesem Grund wird der Name auch als Swan's-y ([ˡswɒnzi]) und nicht als Swan-sea ausgesprochen. Der walisische Name leitet sich von der Mündung (Aber) des Flusses Tawe her. Früher gehörte Swansea als County Borough zur Verwaltungsgrafschaft Glamorgan, ehe es ab 1974 einen District im County West Glamorgan bildete. Seit 1996 ist es als Principal Area eigenständig.

Einwohnerzahlen

1801 1811 1821 1831 1841 1851 1861 1871 1881 1891 1901 1911 1921 1931 1941 1951 1961 1971 1981 1991 2001 2011[3]
17.904 21.172 25.352 31.816 39.533 48.227 60.100 ? 111.689 132.933 ? 177.354 195.747 205.284 ? 202.671 210.093 219.882 217.776 223.159 223.279 239.023

Erholung und TourismusBearbeiten

Durch seine Küstenlage und die Landschaft ist Swansea zum Touristenziel geworden. An den Küsten bei Langland, Caswell und Limeslide gibt es lange Sandstrände. Die Swansea-Bucht, die den Anfang der Gower-Halbinsel bildet, wird von Wassersportlern besucht. Die Buchten der Halbinsel Gower und Swansea Bay sind durch Küstenpfade weitestgehend für Wanderer erschlossen. Bekannt ist das ehemalige Fischerdorf Mumbles. Vor der Schließung im Jahr 2003 zählte das 1977 erbaute Swansea Leisure Centre zu den zehn meistbesuchten Besucherattraktionen Großbritanniens.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Swansea Local Authority – Local Area Report. In: www.nomisweb.co.uk. University of Durham, abgerufen am 30. Oktober 2020 (englisch).
  2. Election Maps. Ordnance Survey, abgerufen am 30. Oktober 2020 (englisch, am linken Bildschirmrand unter „Boundary“ zunächst bitte ein Häkchen vor „Unitary Authorities“ setzen und dann auf der Karte nach Südwales zoomen und ggf. die markierten Gebiete anklicken, um ihre Namen zu erfahren.).
  3. Swansea District Through Time | Population Statistics. In: A Vision Of Britain Through Time. University of Portsmouth, abgerufen am 30. Oktober 2020 (englisch).

Koordinaten: 51° 37′ N, 3° 56′ W